Ist es jetzt echt vorbei?!

01.04.13 12:31 #1
Neues Thema erstellen

Loeggu ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.04.13
Hallo zusammen. Ich melde mich weil ich mich verzweifelt und beinahe depressiv fühle.
ich fang mal ganz ganz vorne an... Im Juni 2012 hatte ich vom Kollegium aus einen Stützkurs bei dem ich ein Mädchen kennenlernte... oder besser gesagt ich hab sie angeschaut und sie ist mir von Anfang an aufgefallen. Sie hat davon nichts gemerkt und das Leben an der Schule zog sich somit daher, dass ich ihr immer hinterherschaute... Sie ist das typisch normale, scheue mädchen dass das gewisse Etwas an sich hat.
Ich hatte damals noch eine Freundin mit der es auf Grund diverser Sachen nicht mehr all zu gut lief ( geh ich jetz nicht weiter drauf ein). Nun ich habe angefangen mit dieser aus dem Stützkurs zu schreiben ( nennen wir sie jetzt mal "L" ). Alles lief gut und wir fingen an uns zu treffen. Immer mehr hegte ich Gefühle für L so dass ich mir mies vorkam weil L nichts von der Anderen wusste und umgekehrt. Also hab ich es meiner Freundin gesagt und wir sind im Frieden auseinander. L hab ich das auch gesagt und nach einer 2 Wöchigen Nachdenkpause ( von ihr aus) wollte sie nichts mehr wissen von einer Beziehung... obwohl sie davor sagte sie sei sich mit mir sicher... Ich war in einem Tief, konnte mir selber nicht verzeihen und hatte nur noch sie im Kopf... Sie meldete sich regelmässig doch ich schrieb nicht immer zurück, zu gross war der Schmerz. Einmal mitte Oktober rief L mich an... fragte ob ich zu Hause sei worauf ich Ja antwortete. Sie sagte ich solle aus dem Fenster schauen wo ich sie auf dem Parkplatz meiner Wohnung stehen sah ( Randinfo: wir wohnen ca. 25km voneinander entfernt und sind jetzt beide 17 also keine fahrmöglichkeiten ) ich war überglücklich rannte nach draussen und nahm sie in den Arm... wir verbrachten einen schönen abend doch sie sagte sie wolle nur eine gute Freundschaft, was mich natürlich wieder runterzog...
das zog sich so weiter bis zum 15. Dezember... fühlte mich verlassen, einsam, und einfach links liegen gelassen. nun am 15. Dezember hatte ich ein Konzert wo ich solistisch mit dem Saxophon auftritt. L kam auch und vor dem Konzert sagte ich ihr ich möchte nach dem Konzert mit ihr reden. Sie willigt ein, das Konzert begann und ich fühlte ihre Anwesenheit und konnte dies zu meinem Auftritt nutzen.
Nun danach redete ich mit ihr... sagte dass ich immer noch pausenlos an sie denke ich sie liebe wie keinen menschen zuvor etc.... darauf hin küsste sie mich und sagte sie habe so schwer gehofft ich würde so etwas sagen. Nach einigen wochen wuchsen wir förmlich zusammen und waren einfach DAS Paar... Wunderschöne Momente erlebte ich mit ihr und ich fühlte mich als könnte niemand mir etwas antun. sie zeigte mir immer wieder wie sehr sie mich liebt und das tat ich auch ihr gegenüber. Nun kommen wir zum eigentlichen Punkt... Immer wieder schrieb sie mit einem Typen... auch wenn ich bei ihr war.... zur spätesten Stunde noch... sie kümmerte sich fast mehr um ihr Handy als um mich was mich langsam krank machte und ich fing an diesen Typen zu hassen (obwohl ich ihn nicht mal kannte). Als ich mit ihr einen Film schaute blickte ich kurz auf ihr Handy während sie mit ihm schrieb um seinen Namen zu sehen. Seither verdeckt sie den Screen immer wenn sie mit ihm schreibt und ich in der Nähe bin. Das machte mich etwas missmutig. es zogen wieder einige Tage vorbei und es war alles in Ordnung es war einfach wunderschön. Nun kommen wir zu vergangenem Donnerstag (28. März 2013). Ich hatte mit ihr abgemacht sie und ihre Mutter würden mich am Bahnhof in der Stadt abholen um 19:30. Da ich dazu um 19:39 den Zug nehmen sollte wurde dies schon problematisch... Ausserdem bin ich Saxophonlehrer und gebe donnerstags bis 19:30 Unterricht. Die Strecke von meinem Unterrichtsort zum Bahnhof in dem Dorf in dem ich wohne ist ca. 1.9km. Ich schrieb ihr also das ich es höchstwahrscheinlich nicht schaffen werde in weniger als 9minuten mit meinem Instrument auf dem Rücken 1.9km zu rennen. also nahm ich 30min. später den Zug und nahm den Bus zu ihr nach Hause. ich musste jedoch 1stunde auf diesen Bus warten und die fahrt dauerte noch einmal 30min. zusammengefasst war ich 2 stunden später bei ihr als abgemacht. Seither war sie seltsam... ich brachte ihr extra ihre Lieblingsschokolade mit in Form eines Herzen mit der aufschrift "sorry" dass ich es nicht rechtzeitig geschafft habe. Sie war seltsam und still jedoch dachte ich es legt sich wieder, da sie eigentlich eine ziemliche Drama-queen ist. Am Samstag, also Vorgestern, hatte ihr Bruder Geburtstag bei welchem ich auch eingeladen war. Ging dorthin hatte spass mit den Leuten dort und war auch immer wieder bei L. Doch sie war immer noch mir gegenüber sehr abwesend und zu allem überfluss immer und ich meine wirklich IMMER am Handy... mit wem sie wohl geschrieben hat... hmmm!!? war ja klar, ne? Nun es störte mich alle die Paare im Raum zu sehen ( ca. 6 Paare) die beinander waren sich umarmten etc. und ich da sass meinen Arm auf ihr Bein legte in der Hoffnung sie würde mich umarmen oder wenigstens beachten doch weiterhin war der Blick aufs Handy gerichtet. daraufhin sagte ich ich möchte mit ihr reden. wir gingen nach draussen und ich fragt was los sei... sie sagte es sei nichts und als ich fragt ob sie mir etwas verheimliche da sie immer das handy verdeckt bei meiner Anwesenheit ebenfalss: "Nein es ist nichts"... Nun ich kann nichts erzwingen dachte ich mir... Also ging ich nach draussen, ging mit dem Handy auf Facebook gab den Namen des Typen ein und schrieb ihm eine nachricht. Ich blieb ganz höflich und schilderte meine Situation und sagte ich sei der Freund von L und möchte wissen was seine Absichten seien. Er schrieb mir auch höflich zurück und sagte er habe keine Absichten auf Beziehung oder so und fände es gut dass ich ihm geschrieben hätte. Nun bevor ich von der Party nach Hause ging sagte ich L dass ich ihm geschrieben hatte obwohl ich ihr vertraue, denn ich spüre dass etwas nicht gut ist und wollte wissen obs wegen ihm ist. Seither war sie mir gegenüber eiskalt... kein einziges ich liebe dich oder so im Chatroom und sms' schrieb sie "emotionslos". Bis ich fragte ob sie mich liebt... Ihre Antwort war, ihre Gefühle seien seit dem Donnerstag als ich zu spät kam zurück gegangen weil ich einfach nicht wie abgemacht da war. aber sie liebe mich trotzdem noch. ich brach vor dem PC in tränen aus. Ich wusste dass sie Heute (Montag) für 5 Tage in die Ferien geht und ich wollte mich noch entschuldigen. Ich rief ein Taxi an und liess mich um 22:30Uhr noch zu ihr fahren. Nahm sie in den Arm entschuldigte mich unbd sagte es seien die bisher schönsten 4monate meines Lebens gewesen und wolle dies nicht so enden lassen wegen so einer Kleinigkeit... ich heulte wie ich es noch nie tat und konnte einfach nicht aufhören. nun machte ich mich auf den Heimweg... Ich lief die ganzen 25Km nach Hause und dachte nach. es kommt mir vor als hätte sie bereits shclussgemacht doch sie sagt und schreibt mir sie habe nie gesagt sie wolle es beenden sie bräuche einfach nur Zeit... Heute morgen ist sie los gefahren...weg...für 5 Tage... ich möchte alles rückgängig machen obwohl mir der Grund etwas seltsam erscheint wieso sie schluss machen sollte. Ich habe wieder angefangen mich selbst zu verletzen... mehr und viel tiefer als früher... die Klinge sank in meinen Arm und ich weiss das es falsch ist doch ich will den Schmerz nicht spüren den ich habe aus Angst sie zu verlieren. Ich wünsche mir eines Tages sie die Frau meiner Kinder nennen zu können... es ist einfach schlimm.... Sie sagt alles käme wieder gut doch ich zweifle daran... vielleicht auch weil ich von Grund auf Pessimist bin doch der Schmerz zieht sich so tief in meinen Körper dass ich mich selbst wieder verletze und darüber Nachdenke mir psychologische Hilfe zu suchen... Bitte könnt ihr mir helfen? Ich will aus diesem Loch des Selbsthasses und des Schmerzes raus und vorallem will ich sie nicht verlieren. Nach dem ich so um diese Beziehung gekämpft habe ich... ich kann das einfach nicht mehr... ich halte es nicht aus =/
Mfg
Loeggu


Ist es jetzt echt vorbei?!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Leoggu,

eine lange Geschichte hast Du da aufgeschrieben . Ich kann eigentlich nur kurz sagen:
Wenn Du schon vor dieser Beziehung Dich selbst verletzt hast, dann war doch da bei Dir etwas im Ungleichgewicht. Wenn die Beziehung Dir gut tut und Du Dich deshalb nicht mehr selbst verletzt hast, dann ist das wunderbar. Aber die Ursachen für die Selbstverletzung sind damit nicht erkannt und nicht behoben.
Meinst Du nicht, Du solltest die jetzige Situation zum Anlaß nehmen, tatsächlich psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen?

Vielleicht hat ja L. gespürt, daß Dein Gleichgewicht und Glück sehr von ihr und ihrem Verhalten abhängig ist und vielleicht hat ihr das Angst gemacht? Hast Du evtl. geklammert und ihr das Gefühl gegeben, daß sie nicht mehr frei ist?

Die Sache mit dem Handy-Starren ist schwierig. Aber wenn sie von sich aus nicht darauf eingeht, mit wem und warum sie da ständig beschäftigt ist, wirst Du mit Druck bestimmt nichts erreichen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ist es jetzt echt vorbei?!
Männlich Windpferd
Hallo Leoggu,

"Drama-Queen"? Na, Ihr paßt sehr gut zusammen. Ein "Drama-King" bist Du ja auch. Und dazu noch ein Dichter im Werden. Versuch doch mal, dies alles als Komödie aufzuschreiben. Wird ja garantiert noch weitergehen. Solche Handlungen enden nicht.

Diese Frau scheint sehr gesundheitsfördernd zu sein - jedenfalls verschafft sie Dir viel Bewegung.

Such Dir um Himmelswillen nicht "psychotherapeutische Hilfe" wegen dieser Komödie. Da werden nur dicke Schichten von Wörtern über die Dinge gelegt.

(Anders ist's, wenn Du schwer traumatisiert bist und die Nachwirkungen auflösen möchtest. Dann EMDR. Oder wenn Du Dein praktisches Leben nicht auf die Reihe kriegst. Dann Verhaltenstherapie.)

Was heißt für Dich eigentlich "Lieben"? Ich meine, es heißt: das Glück des anderen wollen. Du liebst ja Deine Queen. Dann ist doch alles klar. Es kann nämlich leicht sein, daß sie ihr Glück mit einem anderen findet. (Das ist eher die Regel als die Ausnahme.) Dann wirst Du als Liebender einfach ihre Liebe zu dem anderen nach Kräften fördern. Mit Deiner ganzen Liebe. Du könntest Dich bewerben, ihr Trauzeuge zu werden.

Und: in jeder Tragödie ist eine Komödie versteckt. Manchmal gibt es dann ein Lächeln.

Weil Ostern ist, extra für Dich ein Zweizeiler von Christa Reinig, Dichterin, Lesbe, Feministin (aus ihrem Gedichtband "Müßiggang ist aller Liebe Anfang" - sehr lesenswert):
ein richtiges herz
kann gar nicht oft genug brechen
Hab's gut!
Windpferd

Ist es jetzt echt vorbei?!

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Lieber Leoggu,

es ist immer sehr schwer jemanden in solchen Situationen Ratschläge zu geben ,man hört sowieso nicht darauf,sondern auf sein Herz.
Aber egal wie groß der Schmerz ist ,auch wenn man man spürt,dass das Herz bricht,darfst du dich nicht selbst verletzen,das muss dein Ziel sein,denn das Aushalten und damit umgehen,macht dich stärker.

Wir,die dir nun geschrieben haben sind schon etwas älter als du und haben schon unsere Erfahrungen gemacht und werden auch noch weiterhin welche machen und sind schon viel abgeklärter.
Ich kann nur von mir schreiben und sagen,dass ich deinen Schmerz verstehen und es schwer ist ,damit umzugehen und doch musst du selbst den Weg finden.

Wenn ein Herz bricht lässt sich dieses Gefühl nicht in Worten beschreiben,es tut weh,sehr weh und hält dich lange gefangen.Irgendwie findet man aus diesem Zustand wieder heraus und sieht die Welt verändert und doch ist man wieder mutig das Leben anzunehmen.
Das soll jetzt nur für dich ein kleiner Trost sein,denn ich lebe auch noch.

Was Windpferd geschrieben hat,dass du mit deiner Liebe die Liebe deiner Geliebten fördern sollst, wenn sie dich nicht mehr will,das ist eine große Nummer und verdammt schwer.
Das geht nur dann,wenn man erkennt es ist mein Seelenverwandter/ in und auch, wenn wir getrennt sind,sind wir dennoch verbunden.
Ich brauchte dazu fast mein ganzes Leben,um das zu erkennen.

Was ich dir raten möchte,kämpfe um sie,aber sei nicht blind und solche Erfahrungen gehören auch zum Leben,leider.
Mein jüngster Sohn war vor einigen Jahren in psychologischer Behandlung und sagt noch heute,dass es ihm sehr geholfen hat,denn ich hatte vorher eine andere Meinung.
Um von deinen Selbstverletzungen wegzukommen würde ich auch sagen,dass du es einmal in Erwägung ziehen solltest .
Alles Liebe für dich von der Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Geändert von Wildaster (01.04.13 um 16:26 Uhr) Grund: Ergänzung

Ist es jetzt echt vorbei?!

Loeggu ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 01.04.13
[QUOTE=Wildaster;909953]Lieber Leoggu,

"es ist immer sehr schwer jemanden in solchen Situationen Ratschläge zu geben ,man hört sowieso nicht darauf,sondern auf sein Herz."


Du meinst also ich solle tun was mir auf dem Herzen liegt? wenn ich das tue habe ich aber das Gefühl sie so unter Druck zu setzen dass sie sich gleich von mir entfernen wird...

übrigens danke für die Antwort =)

Ist es jetzt echt vorbei?!

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Damit wollte ich nur sagen,dass das Herz oft eine andere Sprache spricht als unser Kopf.
Du selbst musst wissen was zu tun ist,denn die Lösung für dein Problem kennst nur du und deine Antwort zeigt doch,dass du es weißt.

Herzlichst Wildaster

Übrigens ein schöner treffender Zweizeiler.
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Geändert von Wildaster (01.04.13 um 21:07 Uhr)

Ist es jetzt echt vorbei?!

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Lieber Loeggu,

Dein Brief hat mich sehr betroffen gemacht, vor allem weil Du sie so liebst
und irgendwie bist Du abhängig von dem Gefühl.

Bitte, ich bin kein Arzt und kann nur aus mir heraus schreiben, obwohl Du wegen dem Verletzen schon einen Arzt aufsuchen solltest.

Liebst Du Dich selber so, das Du Dir keine Verletzungen mehr zufügen willst?

Ich weiß nicht, was ich in Deiner Situation machen würde, ich gaube ich würde mich ersteinmal zurückziehen. Das alles etwas ruhiger wird.

Setze sie nicht unter Druck, wenn sie Dich wirklich liebt, dann wird sie auf Dich zukommen. Liebe läßt sich nicht bestimmen. Sie ist da, auch die Liebe zu Dir selber, finde ich ganz wichtig.

Der Abendschein

Ist es jetzt echt vorbei?!
darleen
Hallo Loeggu


ich gehe da mal ganz nüchtern heran

Du machst dich bewusst oder unbewusst abhängig von anderen Menschen, sagen wir mal ein Quentchen Zuviel, was dir unmöglich machen wird nicht emotional zu reagieren oder überzureagieren

Dein Gegenüber spürt das und macht aus dir einen Spielball, das muss noch nicht mal bewusst passieren, diese Abläufe gibt die Natur so vor und können eben auch unterbewusst ablaufen

solange du so einen Part einimmst wirst du das Gleiche immer wieder erleben , bzw. es ist austauschbar, unabhängig jetzt von den Personen

Du könntest deine Prioritäten in dein eigenes Ich verlegen und dir klar machen, das sollte es zum Äußersten kommen--> eine Trennung, du das auch überleben wirst, weil du dies lernen kannst die Gewichtung da herauszunehmen, es zu relativieren, der Schmerz darüber wird der gleiche bleiben , aber die Sichtweise kann sich ändern , so das du auch für die Zukunft eine andere Postition in den Liebesdingen bekommen kannst

Deine Freundin hat sich eigenartig verhalten , denn sie wird nicht so dumm sein und nicht die Singnale gespürt haben, das dich das störte ,die Kommunikation mit dem Anderen , auch jeder Dummi würde das merken , ihre Priorität liegt aber eben nicht zu 100 % bei dir, sondern sie ist anders aufgestellt , auch das empfinden von Dingen die passieren wird eine ganz andere Wahrnehmung haben als die Deine, bzw. die Gewichtugn liegt ganz anders, sonst hätte sie mir dir drüber viel früher gesprochen

und schlussendlich kannst du dich arrangieren damit oder Einer bleibt auf der Strecke


liebe grüße darleen

Ist es jetzt echt vorbei?!
kopf
genauso ,sehe ich das auch ,darleen .
die abhängigkeit ,erzeugt von früher zurückweisung und nun der reparaturversuch .
und immer wieder scheitern ,weil das muster nicht erkannt wird .
ich war borderliner .kenn diese ganzen mord-u.totschlagbeziehungen .
noch heute zieht man sich gegenseitig an. ich erkenne sofort ,aber auch das aufziehende unheil !

es ist verdammt harte arbeit ,verdammt hart und es tut weh -aber man kommt da raus !

LG kopf .

Ist es jetzt echt vorbei?!

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
hallo lueggu,

vielleicht hat sich schon was beruhigt oder es hat sich was geklärt für Dich.

Ich aus der Distanz sehe es so, dass L tatsächlich andere Prioritäten hat als du, sonst würde sie nicht dauernd am handy geschrieben haben in Deiner Gegenwart. Ich fände das persönlich sehr unhöflich oder sogar verletzend.

Dann verstehe ich nicht, dass ihre Gefühle schwanden, als du so spät kamst. Eine Erklärung deinerseits müsste ihr doch genügt haben, dass es nicht deine "Schuld" war, sondern einfach eine Abmachung, die Du nicht einhalten konntest.

Ich habe den Eindruck, dass es gut für Dich wäre Dich auf deine eigenen Qualitäten (Musik) zu besinnen und daraus dein Selbstwertgefühl zu nähren und vielleicht nicht so sehr aus der Beziehung zu L.

Deine Selbstverletzungen würde ich angehen mit professioneller Hilfe. Ich weiß nicht, ob das immer eine regelrechte Therapie sein muss. Es gibt Anlauf-/ Beratungsstellen für junge Menschen, die sich verletzen.

Also kümmere Dich um Dich und lerne Dich selbst mehr zu achten...

Alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)


Optionen Suchen


Themenübersicht