Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

24.04.11 20:06 #1
Neues Thema erstellen

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Hallo,

ich habe seit letzter Woche einen einseitigen Tinnitus, der durch, denke ich, starke Verspannungen und Blockierugnen im Nacken und Schulterbereich ausgelöst ist.
Nun würde ich gerne Zeitnah handeln und frage mich wo ich mich am besten hinwende. Was wäre hier die beste "Therapie"?
Der Test auf instabile HWS (S-100) läuft bereits, Ergebnisse dauern aber noch ca 2 Wochen. Habe ebenfalls seelische Beschwerden (Nitrosativer Stress), sit allerdigns durch p-5-p und Zink schon besser geworden. Außerdem habe ich einen B12 Mangel, der wird aber erst in 2 Wochen behandelt, wenn genauere Ergebnisse vorhanden sind.
Macht hier Atlas Therapie Sinn? Oder nur erstmal normale Massagen? Habe echt schiss wegen dem Tinnitus :(
Was ist der Unterschied zwischen Atlastherapie, Chriotherapie und Dorn?

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme
bebu
Hallo Tellerrand,

Tinnitus hat in erster Linie mit einem gestörten Stoffwechsel im Ohr zu tun. Alles, was dazu beiträgt, diesen Stoffwechsel wieder zu normalisieren, kann daher nützlich sein.

LG
Bebu

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.243
Seit: 05.08.08
Zitat von bebu Beitrag anzeigen
Hallo Tellerrand,

Tinnitus hat in erster Linie mit einem gestörten Stoffwechsel im Ohr zu tun. Alles, was dazu beiträgt, diesen Stoffwechsel wieder zu normalisieren, kann daher nützlich sein.

LG
Bebu
Da die Ursachen von Tinnitus noch nebulös sind, halte ich solche eindeutigen Aussagen für verkehrt weil spekulativ.
Die Forschungsergebnisse der jüngsten Zeit vermuten die Ursachen mehr im Gehirn als im Ohr. So auch die aktuell neusten Meldungen in dieser Sache:

wissenschaft.de - Ohrensausen ohne Hemmungen

wissenschaft.de - Hirn-Reset sorgt für Ruhe

Gruss - BunnyDog
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Conny1967 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 19.12.08
Ich habe seit Tagen Rauschen im Ohr. Auch immerwieder Flimmern vor den Augen, dabei wandert ein Zickzacklinie nach außen. Durch meine Behinderung bin ich sehr verspannt. Habe aber auch Panik vor einem Schlaganfall.

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Hallo Tellerrand,

was macht dein Tinnitus?
Hast du eine erfolgreiche Therapie gehabt?

LG
Rianj
__________________
Was bewiesen werden muss, ist an sich schon zweifelhaft. Arnold Ehret

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Kerstin591 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 26.05.11
Hallo ich bin Kerstin das rauschen im Ohr nimm ernst lass dir eine Infusion geben das kostet
dich wahrscheinlich Geld aber geh in die Notfallaufnahme.Ich hoffe dir geht dein Ton abhanden.Gute Besserung gruss Kerstin

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Oregano ist gerade online
Beiträge: 53.923
Seit: 10.01.04
Hallo tellerrand,

wie sieht es bei Dir mit dem Aufbiß aus? Hast Du Dich schon über die Cranio-mandiuläre Dysfunktion informiert (CMD)? Auch hier kann die Ursache für einen Tinnitus liegen.

CMD-Therapie bei Tinnitus - Wie wirkt die CMD-Therapie bei Tinnitus?
http://www.zahnheilkunde.de/beitragpdf/pdf_3459.pdf

Grüsse,
Oregano

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

tellerrand ist offline
Themenstarter Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Also, Tinnitus ist leider noch da. Mache öfters Massagen, mein Zahnarzt hat mir eine Schiene verschrieben und bekomme dann auch noch Physiotherapie 6 mal. Leider erst wenn die Schiene fertig ist. Dauert wohl noch 2 - 3 Wochen :(
Infusionen habe ich blutverdünnende 5 Stück gemacht, morgen lass ich mir noch eine geben. Ist aber nicht wirklich Medikament, da ich (wohl wegen KPU) eine Medikamentenunverträglichkeit habe.
Ansonsten 2 mal Osteopathie, hat aber nix gebracht.

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Hallo tellerrand,

mein Mann hat schon 2 Infusionstherapien hinter sich. Eine blutverdünnende und eine Anästhesietherapie. Hat beides nichts gebracht.
Jetzt kommt Physiotherapie für die HWS.
Dazu nimmt er noch ein Mittel mit Gingko und B-Vitaminen.
Ob es hilft?

Kennst du die Therapie, wo mit einem anderen Ton der Tinnituston überlagert wird? Soll bei 70% der Betroffenen helfen.
Ich weiß leider nicht, wer das anbietet

LG
Rianj
__________________
Was bewiesen werden muss, ist an sich schon zweifelhaft. Arnold Ehret

Tinnitus durch Verspannungen / Wirbelprobleme

Lucy Lu ist offline
Beiträge: 177
Seit: 11.10.08
Hallo Tellerrand!

Welcher Arzt hat Dir denn erzählt, dass der Tinnitus von Verspannungen kommt? Der HNO?!?

Wie erstaunlich, dass das auch bei mir die erste Diagnose war und nun lebe ich schon seit 1 1/2 Jahren mit dem Tinnitus. Und das nur, weil mein HNO nicht schnell genug gehandelt hat und mir KEIN Cortison und KEINE Sauerstofftherapie verordnet hat. Vielen Dank auch!

Ich hab es auch mit Akkupuntur versucht, ich gehe regelmäßig zur Osteophatin - hilft alles nix.... Ach ja, vom Zahnarzt hab ich mich auch untersuchen lassen - kann ja auch vom Biss kommen oder von Amalgam - nix!

Es gibt gibt natürlich auch Spontanheilungen, aber ich hab mich mittlerweile damit abgefunden, dass das Pfeifen wohl bleiben wird - aber die Hoffung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Es gibt aber auch so ne Art Hörgerät - das neutralisiert das Ohrgeräusch. Frag mich aber bitte nicht, wie teuer das ist. Ich nehme mal an seeeehr teuer..

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute - vielleicht geht das Geräusch ja wieder weg.


Optionen Suchen


Themenübersicht