Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

27.02.11 11:35 #1
Neues Thema erstellen
susie
hallo zusammen,
es geht einerseits um meinen Sohn, er ist 20 Jahre alt und seit seinem Lehrabschluss im letzten Sommer arbeitslos.Er leidet darunter, sich nicht lange konzentrieren zu können, erträgt keinen Stress, keinen Druck, hat Depressionen, traut sich nichts zu. Er ist seit ca. 1 1/2 Jahren in psychiatrischer Behandlung,nimmt seither ein Medi( Stimmungsaufheller und damit er schlafen kann).Andere Depressiva konnte er nie lange einnehmen, da die Nebenwirkungen zu stark waren.
Anfang dieses Jahres bin mit Einverständnis meines Sohnes wieder einmal mit zum Psychiater, weil wir als Familie das Gefühl haben, dass sich trotz der 1 1/2 Jahre wöchentlicher Sitzungen noch nicht wirklich etwas am Zustand meines Sohnes zum Positiven verändert hat.Mein Sohn hat den Psychiater gefragt, ob es nicht noch Sinn mache, eine Psychotherapie zu machen, weil er eigentlich gerne wissen wolle, woher das Ganze komme,der Psychiater meinte jedoch, Psychotherapie bringe in seinem Fall nichts.

Nun hat sich mein Sohn über den HA in der neurologischen Abt.vom Uni-Spital angemeldet, dort will er sich untersuchen lassen. Er möchte auch über das Uni-Spital eine Psycho-Therapie machen.
Ausserdem habe ich meinem Sohn geraten,beim HA einen Mineralstoff-Test zu machen ( sagt man das so?), vielleicht hat er ja einen Mangel, sowie einen Nahrungsmittel-Intoleranz-Test.Was denkt Ihr dazu?

Mein Problem ist für mich, dass ich mich ständig um meinen Sohn sorge( sage ihm das aber nicht).Ich weiss auch oft nicht, wie sehr ich mich "einmischen" soll, ich stupfe ihn immer wieder, versuche ihn zu motivieren, suche nach Möglichkeiten ihm zu helfen.
Es schlägt mir schon auf den Magen.Wenn ich nichts machen würde, würde nichts geschehen, dann würde er wirklich einfach nur da sitzen und versauern.

Mein Sohn ist sonst wirklich sehr anständig und lieb, er wäscht auch seine Wäsche selber, putzt sein Zimmer, steht morgens nach 8 Uhr auf.

Manchmal wäre ich froh, es gäbe so eine Art "Coach", der ihn motivieren könnte,auch seine Sichtweise ändern könnte, ich denke, dass bei meinem Sohn auch vieles in diese Richtung läuft....

Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo susie,

sind organische Ursachen für die Probleme Deines Sohnes ausgeschlossen worden?

Hier denke ich z.B. an eine Schilddrüsenfunktionsstörung

Schilddrüse

Du könntest Dir diese Seite einmal anschauen und vor allem die Symptome mit denen Deines Sohnes vergleichen.

Liebe Grüße,
Malve

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Malve,
die Schilddrüsenwerte hat er bereits testen lassen, sie seien i.O.
Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo susie,

magst Du die Werte und den Ultraschallbefund mal hier einstellen?

Liebe Grüße,
Malve

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Malve,
ich habe meinen Sohn gefragt,ein Ultraschalluntersuch wurde nicht gemacht und wegen der Werte muss er den HA erst noch fragen, sobald ich sie habe, stelle ich sie gerne ein.Die Symptome die mein Sohn hat, passen teilweise sehr gut zur Überfunktion, er ist z.B.auch sehr dünn, wiegt bei einer Körpergrösse von 171cm nur 52 kg....
Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo susie,

ja, stell die Infos mal ein, wenn Du sie hast.

Übrigens gehört ein Ultraschall unbedingt dazu, um die Schilddrüse beurteilen zu können; hier wäre der Nuklearmediziner die richtige Adresse.

Auf der angegebenen WIKI-Seite findest Du Angaben dazu, was alles untersucht werden sollte (6 Blutwerte, Ultraschall).

Liebe Grüße,
Malve

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Malve,
.....das ist der andere Punkt, der mich manchmal sauer oder traurig oder beides macht....
bin ja vorhin 'rauf zu meinem Sohn, habe ihn gefragt wegen der SD-Werte etc.und das dies jemand aus dem Internet wissen wolle.Er würde nie nachfragen, was ich da mache.Ich habe auch schon in einem anderen Forum wegen seiner Arbeitslosigkeit geschrieben,bin jedesmal zu ihm hin, habe ihm nützliche Infos mitgeteilt,er bedankt sich zwar, aber weiter passiert nichts.Manchmal weiss ich nicht, ob er nicht kann oder nicht will...
liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo susie,

es ist schwierig, wenn Dein Sohn nicht wirklich auf Deine Infos eingeht. Da er jedoch offensichtlich für neurologische Untersuchungen und eine psychotherapeutische Behandlung offen ist bzw. schon eine Therapie hinter sich hat, wäre es doch vergleichsweise eine Kleinigkeit, die angegebene Abklärung der Schilddrüse durchführen zu lassen. Vielleicht könntest Du ihm klarmachen, dass es wirklich nur um eine Blutuntersuchung und einen Besuch beim Nuklearmediziner geht?

Natürlich können auch andere Ursachen für seine Probleme infrage kommen; hat er sonstige Symptome (z.B. Verdauungsstörungen...)?

Dein Sohn ist erwachsen, ich kann aber gut verstehen, dass Du ihm helfen und ihn motivieren möchtest, etwas zu unternehmen; es ist schwer, zuzuschauen, wie jemand so gar nicht in die Gänge kommt.
Hat er Freunde, hat er ein Hobby etc.?

Liebe Grüße,
Malve

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Malve,
er hat einen Kollegen, den sieht er so alle 4-6 Wochen mal. Da mein Sohn keinen Sport treibt, ( jetzt im Winter z.B. Skifahren oder Snowboarden)und auch generell nicht so an Sport interessiert wäre, dass er z.B. an Fussballspiele o.ähnl. gehen würde, ist es schwieriger, Kollegen zu finden. In Bars oder Clubs 'rumhängen und saufen mag er auch nicht,( das finden wir als Eltern zwar toll, dass er das nicht braucht, wir schätzen das sehr ) aber dann hat man natürlich auch eher Anschluss-Schwierigkeiten...
Hobbys von sich aus hat er keines, er hat zwar vor ca.3 Monaten eine Gitarre gekauft, weil er sehr gerne spielen würde. Nun steht sie traurig in der Ecke, weil sich mein Sohn nicht dazu aufraffen kann, Stunden zu nehmen. Er weiss , dass er zumindest einige Unterrichtsstunden nehmen müsste, um wenigstens Grundtechniken zu erlernen ( er hat zuvor acht Jahre lang Violine gespielt)aber eben, er kann sich nicht überwinden. Er hätte unsere volle Unterstützung, dass weiss er auch.So ist es auch mit der Fahrschule, er hätte ja Zeit ohne Ende....
Er unternimmt sehr gerne etwas mit seinem Vater, mein Mann hat z.B. ein Hobby, wo er gerne mitmacht, sich aktiv beteiligt und interessiert ist.

Übrigens: ich habe ihn vorhin nochmals wegen der Medi's angesprochen, er schluckt schon einige Wochen gar nichts mehr. Dies erstaunt mich, da er sehr viel schläft. Er geht spätestens um 22.30 Uhr ins Bett und schläft locker bis 8.00 Uhr durch, am Wochenende gerne auch länger .

Vielleicht ist er einfach nicht gerne mit jungen Leuten zusammen, die Hobby-Kollegen von meinem Mann sind nämlich alle älter( ab ca. 40 Jahre aufwärts ), dort fühlt sich mein Sohn wohl....ist ja auch schön

Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Susie

ich sah eben durch Zufall deinen Tread.

Das was ich kurz gelesen habe, erinnerte mich sofort an meinen Sohn.

Er ist auch 20 Jahre alt und auchsehr dünn

Kann sich auch nicht lange konzentrieren
kann keinen Stress / Druck ab (schmiß die Schule deswegen hin vor ein paar Wochen)
hat Depressionen
traut sich auch nichts zu (ist deswegen auch oft ärgerlich über mich, weil ich was tue)

Ich mache mir genauso wie du ständig Sorgen. Auch wenn du es nicht sagst Susie, spürt er das trotzdem. Das macht ihn dann auch oft depressiv, weil er diesen Zustand nicht will. Will ja was tun, versteht nur nicht, warum es nicht funktioniert.

Mein Sohn hat genauso ,wie dein Sohn mit seiner Gitarre ,seinen Gutschein fürs Sportzentrum hier liegen. Es fehlt die Motivation hinzugehen.

Gestern holte der einen Haufen Bücher übers Bootsbauen aus der Bücherei. Die liegen jetzt hier verstreut rum.Es würde mich echt wundern, wenn er Lust hätte dazu.
Er freut sich auch immer, wenn ich ihm was vorschlage, aber es passiert dann doch nichts.

Ich denke auch oft und mein Sohn sagte es auch noch vor kurzem, er bräuche jemanden der ihn an die Hand nimmt. Du nennst es Coach, heisst ja auch heute so.

Was glaubst du wie dringend ich den mal bräuchte. Ich muß mich auch oft aufraffen, weil man es als Mutter nicht aushält nichts zu tun.
Wie du sagst, wenn du nichts machst passiert nichts.
Und man weiß wirklich nicht kann er es nicht oder will er nicht.

Was glaubst du wie oft ich beschimpft wurde, weil mein Sohn wirklich nicht konnte. Wir wären asozial, was das letzte, was das Internat zu uns sagte. Weil mein Sohn ständig Krank war.Er den Druck nicht abkonnte.Wir müßten ihn losschicken. Haben wir ja, aber er konnte oft nicht.
Viele denken auch, ich verwöhne ihn zusehr oder nehme ihm alles ab. Mein Mann eher, aber ich streube mich oft.

Wie dein Sohn ist mein Sohn auch lieber mit älteren zusammen.
Mit jungen könnte er nichts anfangen oder in seinem Alter.

Ich bin gerade dabei unserem früheren Arzt eine Beschwerde zu schreiben. Verbal bin ich nicht dazu in der Lage.
Ich wollte mir Hilfe holen, weil ich befürchtet, dass mein Sohn die Schule nicht schafft. Ich auch glaube, das er an ADS leidet also die Aufmerksamkeitsstörung und ich evtl. auch habe.
Er wollte Unterlagen von meinem Sohn die er auch bekam.
Ne, ADS hätt er nicht. Mehr sagte er nicht.
Bei unserem gemeinsamen Gespräch wo er drum bat, wurde ich überhaupt nicht mal angesprochen. Zu meinem Sohn sagte er nur, er soll sich eine Arbeit suchen und uns nicht auf der Tasche liegen.Und in 3 Wochen wiederkommen.

Ich war wütend, konnte es aber wie gesagt verbal nicht sagen. Mütter sind ja immer nur lästig und spinnen. Und hinterher habe ich nur geweint und mein Sohn geht seitdem zu keinem Arzt mehr.
Ich auch nicht.

Und ich hatte Recht, er schaffte die Schule nicht. Weil er will, aber nicht kann.

Heute berachte ich das von diesem Arzt als unterlassene Hilfeleistung. Das will ich ihm einfach mal deutlich sagen, aber eben nur schriftlich.

Mein Sohn hat im Moment wieder Oberwasser, weil er hier zuhause seine Ruhe hat. Wäre er in der Schule oder anderswo, sähe das anders aus.

Ich erzähle dir das, weil ich dich sowas von gut verstehe.

Ich wollte ab Morgen mit ihm die Ernährung umstellen, weil ich jetzt 100% sicher bin es hat damit zu tun. Doch jetzt habe ich die Kraft nicht mehr.
So sehr diese großen Jungs lieb und nett sind, sind sie doch sehr anstrengend.

Liebe Grüße
inchiostra


Optionen Suchen


Themenübersicht