Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

27.02.11 11:35 #1
Neues Thema erstellen
Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Hallo susie,

hier ist noch eine Seite, die evtl. helfen könnte:

www.verband-dyslexie.ch/jugendliche/arbeitslose-jugendliche.php
und da besonders diese Seite:

Impulsis | Startseite

Allerdings glaube ich nicht, daß es genügt, wenn Du Deinem Sohn diesen Link zeigst. Es könnte ganz gut sein, wenn Du oder Dein Mann und Du erst einmal darüber sprecht, ob sich da Möglichkeiten ergeben, nachdem Du mit einer dieser Stellen gesprochen habt.
Dein Sohn hat sich wahrscheinlich inzwischen ganz gut in dieser Situation eingerichtet und findet den Schritt in die eigene Aktivität nicht mehr.

Gruss,
Oregano

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Oregano,
vielen Dank für die Links!

da hast Du sicher recht. Er kommt irgendwie auch nicht auf die Idee, im Internet nach solchen Angeboten zu suchen. Dabei glaube ich nicht, dass er nicht will, sondern das ihm auch einfach ein bisschen das lösungsorientierte Denken fehlt.Nächste Woche haben wir alle zusammen einen Termin bei seinem Psychiater ( der Psychiater hat uns Eltern eingeladen, betreffs wie weiter ?).Ich wäre froh, wenn er meinem Sohn u.A.helfen könnte,dass er sich für einen neuen Weg öffnen könnte. Er kann noch weitere hundert Bewerbungen schreiben und wird vermutlich keinen Erfolg haben.Wenn er eine Absage erhält, ist es für ihn erledigt,es wurde ihm auch schon empfohlen, trotzdem nochmals nachzuhaken, aber das kann er natürlich nicht.
Ist vielleicht eine gute Idee, dass ich einmal bei solch einer Stelle anrufe, ich dachte halt immer, es mache sich nicht gut, wenn man als Mutter eines erwachsenen Sohnes anruft, aber ich würde mich natürlich nicht so schnell abspeisen lassen.

Das mit der Hilfe für meinen Mann und mich, da frage ich mich schon länger....ich dachte schon daran, selber wieder mal psychologische Hilfe anzunehmen, ich kenne einen guten Psychologen.Meinen Mann kriegen keine zehn Pferde irgendwo hin,das wird schwieriger....

Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo Grille,
heute morgen hatten wir zwei Stunden "sturmfrei" , Sohnemann war beim Arzt
,wir haben es genossen
aber wir können ihn ja nicht immer zum Doktor schicken , ich überlege mal, was wir tun können...

Sonnige Grüsse,

susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

Grille 56 ist offline
Beiträge: 642
Seit: 30.01.11
Hallo susie
Bin sehr froh wieder von dir zu hören
Es ist nicht einfach Susie die guten Tips hat Oregano und die anderen dir schon gegeben im Moment fällt mir auch nichts ein.
Du kennst deinen Sohn am Besten und du weist auch was er kann und was nicht.
Das glaube ich dir das ihr das genossen habt mal Sturmfrei zu haben.
Wie findet man was das dein Sohn machen kann?
Ich habe schon so viel überlegt.
Was gibt es denn so bei euch?
Meine waren auch immer im Roten Kreuz die Leutchen sind meistens sehr nett.
Schau doch mal unter "meine Stadt .de vieleicht findest du was.
Ich überlege weiter und wünsche euch alles gute.

Grille

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo zusammen,
hallo inchiostra,


In der Zwischenzeit ist nicht viel passiert.Mein Sohn war bei zwei Hausärzten.
Zuerst war er bei unserem Hausarzt weil er die evtl.Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten testen lassen wollte.Unser HA meinte aber ganz klar, dass die Ursachen nicht dort lägen, da mein Sohn ja keine körperlichen Beschwerden habe ( Bauch, Verdauung,etc.) der Psychiater von meinem Sohn war gleicher Meinung, die Ursachen lägen eher im neurologischen Bereich.Darauf hat sich mein Sohn noch im Ärzte-Zentrum von unserer KK angemeldet. Dort wurde das Blut untersucht und ein einfacher Test von der Schilddrüse.

Den Untersuchungsbericht habe ich vorliegen, ich versuch's aufzulisten:

Chemie Referenz Einheit Wert



GOT < 40 U/I 18
GPT < 40 U/I 13
GLUN 3,3-6,1 mmol/l 5,0
HST 3,3-7,5 mmol/l 3,9
KREA 62-106 umol/l 71
K 3,5-5,1 mmol/l 4,8
NA 136-145 mmol/l 139
TSH basal 0,35-5,5 mU/l 1,66

Blutzuckerwerte wurden auch getestet, die seien in Ordnung.
mehr habe ich leider nicht...

Nun hat mein Sohn seit ca. 3 Wochen immer wieder leichte Schwächeanfälle. Zuerst äusserte dies sich, indem es ihm schwarz wurde vor den Augen und er einen "sturmen" Kopf bekam, so dass er sich hinsetzen musste. Nun, seit einigen Tagen hat er zwischendurch einen Würgereiz im Bereich der Gurgel und er fühlt sich komisch ( Übelkeit im Bereich des Halses).Er hat das Gefühl, es seie die Schilddrüse,er glaubt den Äzten nicht, dass sie in Ordnung seie.Am Samstag kann mein Sohn zu unserem HA wegen dieses Unwohlseins, mal schauen, was es sein könnte.
Gestern haben wir mal den Blutdruck gemessen, Wert 130/ 100, Puls 71


Beruflich sind wir noch am Abwarten, die Invalidenvers. hat versprochen, sich bald zu melden (mein Sohn hakt dort immer wieder mal nach, sonst geht gar nichts).

Erfreulich ist, dass er sich nun öfters 'raus geht und sich mit einem Kollegen trifft. Dies tut uns allen gut

Sonst hilft er immer noch fleissig seinem Vater im Garten, das macht er wirklich gut, das schätzen wir sehr

Hat jemand von Euch eine Ahnung, was das mit der komischen Übelkeit im Hals sein könnte? Medikamente schluckt er keine, an dem kann's nicht liegen.

vielen Dank und liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
Nachtrag:
mein Sohn hat den Blutdruck vorhin nochmals gemessen:

128/ 88, Puls 75

der andere Wert wurde gestern gemessen, beide Male nicht nach körp. Anstrengung, sondern im Ruhezustand.

ist der BD nicht etwas hoch? Mein Sohn ist 1,71m gross und wiegt ca. 51 kg.

Gruss,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.574
Seit: 09.12.10
Hallo susie

Der Blutdruck ist ok.
Von meinen vielen Erfahrungen diesbezüglich kann ich Dir sagen: Bei mir wurde an teils Orten sogar verboten zu reden während dem Blutdruckmessen.
Um feststellen zu können, ob ein Blutdruck zu hoch ist, müsstet ihr über längere Zeit jeden Morgen, bevor er aufsteht (also im Prinzip grad nach dem Erwachen) den Druck messen.
Also Juniors Blutdruck ist normal.
Liebe Grüsse
FataMorgana

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich
susie
Themenstarter
hallo FataMorgana,
vielen Dank, da bin ich beruhigt , dachte nur, bei einem jungen, dünnen Mann sollte der Blutdruck niedriger sein.

Liebe Grüsse,
susie

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.574
Seit: 09.12.10
Hallo susie

Also von sollen kann keine Rede sein, aber leider ist es meist so, dass die jungen Menschen eher einen zu tiefen Blutdruck haben. Grad wenn sie noch im Wachstum sind.
Aber der ideale Blutdruck ist bei 120/80.
Erst wenn der obere Wert langfristig über 140 wäre und/oder der untere über 100...dann ists nicht mehr so ganz 'normal'.

Liebe Grüsse
FataMorgana

Brauche Hilfe für meinen Sohn und mich

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo susie

ich finde, dein Sohn ist ja auch ziemlich schlank. Ißt er eigentlich ordentlich, ich meine mit Frühstück angefangen?
Meinen Sohn muß ich auch oft mahnen zu essen, weil es ihm schwindelig wird.
Oder auf jeden Fall genug Flüssigkeit.
Wie ich das mit dem Würgereiz gelesen habe, fiel mir ein wie ich das sehr lange hatte. Hatte es damlas meinem Arzt nicht gesagt, weil sie alles auf die Psyche schoben.

Heute nach einigen Jahren würde ich sagen, das ich damals schon Schilddrüsenprobleme hatte.
Da hat dein Sohn ein gutes Gefühl. Auf jeden Fall reichen die Werte TSH nicht aus, um zu sagen die SH ist in Ordnung.

Zu seinem Blutdruck, da hat FataMorgana recht, das man ihn über längere Zeit messen müßte. Sie auch erst ca. 10 Min. ruhig hinsetzen und nicht dabei reden. Ganz entspannt.
Der obere Wert ist bis 140 in Ordnung, den unteren Wert würde ich abe im Auge behalten. Wenn man beim Arzt ist, dann ist so bis 100 im unteren Bereich noch OK. Aber zuhause sollte er höchstens bis 90 sein.
War er aufgeregt beim messen oder hatte er sich bewegt.
Wie auch immer, wenn du es genau verfolgen willst dann ca. 1 Woche messen.

Redest du manchmal mit deinem Sohn über seine Gefühle?

Mein Sohn hat gestern Abend bis nach 24 Uhr viel mit mir geredet.
Sagte mir, was für Ängste er hätte.
Ihn sein früherer Klassenkamerad besuchte, es ihn aber nur anstrengte.
Er reißt sich total zusammen und hinterher geht es ihm schlecht.
Das hätte er auch bei anderen.

Heute Abend hat er sich mit ihm ins Kino verabredet. Den ganzen Tag ärgert er sich darüber, weil er eigentlich nicht hin will.
Will einfach nur seine Ruhe haben.

Ich halte dir und deinem Sohn den Daumen, das der Arzt am Samstag etwas mehr weiß.

Du hattest auch mal angesprochen, das du dich nicht gut fühlst, weil du glaubst er hätte was von dir geerbt.
Magst du darüber etwas sagen?

Ich sehe ja auch bei meinem Sohn einiges, was ich auch elebe bzw. erlebt habe. Meinem Sohn tut es gut, wenn ich ihm sage das ich das auch spüre. Dann merkt er, das ich es verstehe.

Die Jungens können es ja auch sicher nicht so gut beim Arzt erklären, was mit ihnen los ist.

rstmal liebe Grüße an dich und deinen Sohn
inchiostra


Optionen Suchen


Themenübersicht