Stärkung der emotionalen Intelligenz

08.12.10 06:49 #1
Neues Thema erstellen
Stärkung der emotionalen Intelligenz

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Zitat von fauna Beitrag anzeigen
Schöne Weihnachten und ein halber Meter Schnee im Garten... eher mehr, nein, sicher mehr...
Da gehe ich selbstverständlich in die Buchhandlung ... und merke, dass Lebenshilfebücher und Co. mich kaum mehr interessieren. NEIN, ich brauche mich nicht zu verändern, ich bin genauso wie ich bin, in Ordnung! - Sagenhaft gutes Gefühl!
Ich habe mir also ein anderes Buch gekauft....
Ein Satz hat mich aber doch angesprungen ()... : Paare können glücklich sein, auch wenn sie Konflikte haben. Es geht nicht darum zwangshaft in Harmonie zu leben. (So ähnlich halt). - Kaum zu Hause hatte ich auch schon einen wunderbaren Streit mit meinem Mann... UND ICH BIN EINFACH NUR BEI DEM GEBLIEBEN, WAS ICH MÖCHTE!!! - Nix Verantwortung für ihn.... - Ich war wütend und hab nur mein eigenes Mittagessen gemacht. - Nachher sind wir durch eine unheimlich dicke Schneedecke auf einen Hügel gegangen mit den Fellen an den Skiern. - Es war toll. - Kein Wort haben wir über den Streit verloren.... -
Nicht schlecht...
Liebe fauna,
wow, soviel Schnee vor der Tür. Undenkbar für die Gegend, in der ich wohne.

Bei der Schilderung Deines Buchkaufes konnte ich mir ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen und dachte dabei an mich. Selber verfüge ich über ein ganz großes Bücherregal mit Lebensbüchern etc., vor Jahren irgendwann gekauft und beim Lesen fand ich sie so faszinierend. Heute liegen sie dort im Regel, werden entstaubt und zum Wegwerfen sind sie mir zu schade.

Bleib so wie Du bist. Du findest schon Deinen Lebensweg, auf und mit dem Du lebst, so, wie Du bist. Und Du hast ihn ja auch schon gefunden.
Das kenn ich, daß Essen alleine gekocht wird - ohne Verantwortung. Einiges später ist die Wut verrauscht und es gibt wieder Zeit für Gemütlichkeit.

Eine Paarbeziehung lebt auch durch eine gewisse Streitkultur. Das ist gar nicht so schlimm. Gestern Abend gab es einen kleinen Streit zwischen meinem Mann und mir - er wollte danach seine Ruhe haben und ich meine Distanz und heute Morgen war die Welt
wieder in Ordnung.

Wünsch Dir alles Liebe für das neue Jahr 2015.

alles Liebe
flower4O

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Ja, mein Mann war noch etwas knork, aber es hat sich ergeben. - Schön ist, dass das schlechte Gewissen nicht nagt....

Mittlerweile merke ich, dass es mein Ziel ist ,weiter zu vertrauen, und zwar so, dass ich "dem Frieden und den guten Momenten traue". - Ich spüre immer wieder, dass ich mich anspanne, wenn es schön ist.... - Diese Gewohnheit möchte ich ändern.

Im Moment kochen mein Sohn und seine Freundin Moussaka. Es braucht Vertrauen, die beiden einfach machen zu lassen. Aber ich krieg das hin! . - Nach dem Essen werden sie sich genüsslich zurück lehnen und uns Eltern die Küche machen lassen. -

Stärkung der emotionalen Intelligenz

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe fauna,
wünsch Dir für das Jahr 2015 jeden Tag wertvolle wunderschöne Vertrauensoasen, die ausgefüllt sind mit Deinen Wünschen.

Schön, daß Dein Sohn und seine Freundin sich in der Küche ausbreiten und einfach machen können und beide dabei ihre Zweisamkeit genießen.

alles Liebe
flower4O

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Herzlichen Dank! - Auch dir viele Glückszeiten, ganz nach deinem Gusto!

Ja, die beiden haben es gut hingekriegt. War auch lecker. - Sie haben sich ja nicht das einfachste Gericht für das erste gemeinsam Kochen ausgewählt! ...
- und die Küche .... die sah gar nicht schlimm aus. In zwei Minuten war sie aufgeräumt!

Stärkung der emotionalen Intelligenz

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Hab erst bei wiki nachgeschaut, was Gusto bedeutet. Hier oben im Norden des deutschen Landes ist das schön klingende Wort nicht bekannt. Könnt es mal einführen. Vielleicht ist es irgendwann in der dritten oder vierten Generation nach mir in Norddeutschland fest eingebürgert.
Danke für die vielen Glückszeiten. I do my best - Glückszeiten brauch ich im Moment.

Freut mich für die beiden, daß es soooooo lecker war.

alles Liebe
flower4O

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Schmunzel, ja bei uns dringt halt die Nähe zu Italien schon ab und zu durch.

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Mich verfolgen seit Wochen, Monaten, nein seit Jahren tiefe Gefühle der Verzweiflung. - Immer wieder durfte ich Schritte machen und weiter zu mir SELBST kommen.

Nun sprach mich in der Buchhandlung das Buch von Safi Nidiaye "Das GOTT Experiment" an, welches mir hilft, meinen eigenen Weg zu mir SELBST zu vertiefen. Meditation und Herzensarbeit entsprechen mir seit langem, auch den Fokus auf die Gefühle zu richten und sie "heilen" zu lassen. In dieser weiteren Auseinandersetzung damit, bin ich der Verzweiflung nach gegangen, dies auch im Zusammenhang mit dem tiefverankerten Muster das ich mit meiner Mutter zusammen gelernt habe (Schuld, Kritik, Selbstentwertung etc.). Ich bin auf tiefe Schamgefühle gestossen und konnte diesen Raum geben und die Verzweiflung als tiefe Trauer wahrnehmen, weil da ein kleines Kind in mir so normale Bedürfnisse wie emotionale Sicherheit, Angenommensein, Anerkennung vermisste und sich dafür schämte...

Es durften ein paar Tränen fliessen, weitere Nähe zu mir selbst entstehen und Erleichterung fühlbar werden. Ich durfte auch die Erfahrung machen, dass diese Gefühle von Verzweiflung, Scham, Schuld nicht Tatsachen sind, sondern eben Gefühle aufgrund von Gedanken...

Das bewusste Fühlen tut mir extrem gut und gibt mir ein Gefühl von "Geerdetsein".

Stärkung der emotionalen Intelligenz

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
ad #676: hm...ich kenne Gusto auch und bin doch noch relativ weit von Italien entfernt; dafür aber näher an der Schweiz....also ich glaube eher, dass ich das Wort schon länger kenne, also auch in einer Zeit, als ich nördlicher weilte....

ad #677: Ich grüße Dich fauna, - und wünsche Dir weiterhin alles Gute für jetzt und die nächste Zeit - :; ich finde es sehr bemerkenswert wie Du um Dich kämpfst, an Dir arbeitest und - so liest es sich jedenfalls - Dir immer näher kommst...wave:mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (07.01.15 um 19:35 Uhr)

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Danke für deinen Gruss, liebe mondvogel - und alles Gute im neuen Jahr, ganz viele Momente und Zeiten, in denen du dich selber sein kannst und mit dir in Frieden bist, wünsche ich dir!

ich finde es sehr bemerkenswert wie Du um Dich kämpfst, an Dir arbeitest und - so liest es sich jedenfalls - Dir immer näher kommst
Hmmm... ich weiss nicht, ob ich um mich kämpfe. auf jeden Fall liest es sich so für dich. Spannend. Irgendwie berührt mich das.

an Dir arbeitest und - so liest es sich jedenfalls - Dir immer näher kommst
Ja, näher komme ich mir sicher, das fühlt sich für mich auch so an. - Das ist bereichernd und schön, beglückend.

Wünsch dir einen wunderbaren Abend, liebe Grüsse
fauna

AW: Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Ich habe mit der "Herzensarbeit" weitergemacht, bin dabei auf verzweifelte Angst vor Fehler machen gestossen. Zuerst ging ich mal dem schlimmen Gefühl nach, dass ich gestern beim Vorbereiten eines Elternbildungszyklus hatte und vor dem ich Angst habe auch bezüglich weiterer Veranstaltungen und Auftritte von mir.
Diese Angst vor Fehler, eigentlich vor Kritik und dem Gefühl "nicht gut genug zu sein", "niemals gut genug sein zu können" ist abgrundtief, auch die Scham und der Schmerz.

Heute nahm ich mir nochmals Zeit, spürte aber Überdruss als ich mich auf das Thema einlassen wollte. Also konzentrierte ich mich auf den Überdruss und entdeckte eine tiefe Sehnsucht, der ich mich zuwendete. (Sehnsucht als tiefer Herzenswunsch, von dem ich glaube, dass er sich nie erfüllen wird) - So gab natürlich mein Überdruss Sinn. Wieso soll ich mich diesen Gefühlen zuwenden, wenn meine Sehnsucht, die dahinter steht eh nie erfüllt werden kann. - Ich entlarvte dies als Gedanken resp. Überzeugung und machte weiter in dem ich mein Herz für diese Gefühle öffnete. - Mit der Zeit konnte ich mich dem Bedürfnis zuwenden: Erbarmen (nicht mehr allein gelassen werden), viel, sehr viel Raum und anderes. -

Mit der Zeit konnte ich den Schmerz fühlen: abgewiesen zu werden, wenn ich mich selber bin.

Dies zu fühlen erleichterte mich und ich konnte mich den Bildern meiner Sehnsucht, meines Herzenswunsches zuwenden: meine Herkunftsfamilie, die in Frieden und mit gemeinsamem Lachen und Spielen und Fröhlichkeit, gegenseitiger echter Zuwendung miteinander ist. - Zuerst tauchten Wunschbilder auf, wie meine Eltern sich verstehen und anerkennen, lieben, dann wie mein Bruder von ihnen und uns Schwester geliebt wird, dann wie meine Schwestern dazu gehören ... UND ICH INKLUSIVE. - Ich liess mich in das Bild ein, fühlte es. Auf Anraten der Autorin des Buches "Das GOTT Experiment" fühlte ich auch diese guten Gefühle eher beobachtend.

Wenn ich jetzt an den heutigen Abend denke, an dem ich wieder einmal eine Gruppe leite, fühlt es sich zwar besser an, die Bilder sind heller, doch spüre ich immer noch Schmerz in der Herzgegend, dem ich mich auch öffnen werde.

Es ist Angst vor Kritik, vor abwertendem Gerede hinter meinem Rücken und vor Unzufriedenheit der Teilnehmenden. - Ok. da ist noch mehr zu tun.


Optionen Suchen


Themenübersicht