Stärkung der emotionalen Intelligenz

08.12.10 06:49 #1
Neues Thema erstellen
Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Ich möchte mal noch einen anderen Aspekt in dieses Thema rein bringen.

Mich beschäftigt immer wieder, dass wir in einer Welt der Schuldzuweisungen, der Urteile und Definitionen sind. Eine Dauerübung ist für mich all dies wahrzunehmen (emotional und mental), damit ich an die "Liebe dahinter" komme. Das schüttelt mich immer wieder mal durch.

Wie oben beschrieben: Kann ich einem Menschen nicht helfen, ist es wahrscheinlich auch besser, wenn ich es nicht versuche und warte, bis ich Klarheit habe. - In jenem Fall war das Warten schwierig, schmerzhaft und herausfordernd. Die Beziehung hat sich aber gut entwickelt. Es geht nicht mehr darum, ob Hilfe angenommen wird, sondern um ein "liebevolles Miteinander", jenseits vom Urteil, dass dieser Mensch Hilfe braucht. - Garantiert machen er und ich und beide zusammen die Erfahrungen, die genau richtig sind.
Dazu mussten beide Seiten auf Schuldzuweisungen verzichten (welch "Opfer"! - *schmunzel"), was neue Möglichkeiten eröffnet, jenseits von Hilfe geben oder nehmen. - Es tut gut, das zu erfahren.

Und trotzdem ist es jetzt wichtig, auch das loszulassen und offen zu bleiben für das, was jetzt kommt.

Vielleicht bedeutet "emotional intelligenz Sein" auch, im Hier und Jetzt fühlen und wahrnehmen, was ist, ohne es festhalten oder beurteilen zu wollen oder müssen. Oder auch wahrzunehmen, dass ich trotzdem urteile - und das einfach wahrnehmen, wie sich halt das anfühlt.

Stärkung der emotionalen Intelligenz

SnappyBeaver ist offline
Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Nun, nach induidueller Möglichkeit möglichst aktiv am Leben teilnehmen und mit sich selbst ehrlich sein kann den EQ bis ins unermessliche steigern.

Ist nur meine Erfahrung, erkennen muss man es selbst...

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo SnappyBeaver

Was verstehst du denn unter emtionaler Intelligenz oder eben dem EQ?

Liebe Grüsse, fauna

Stärkung der emotionalen Intelligenz

SnappyBeaver ist offline
Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Unter dem EQ verstehe ich die die gesunde Kombination zwischen selbst- und Aussenwahrnehmung. Ferner die Fähigkeit, sich in die Emotionale Verfassung von Mitmenschen hineinversetzen zu können und demnach zu agieren, z.B. in einer Schwierigen Zeit die richtigen Worte zu finden.

Eine gesunde, eigene Meinung, z.B., selbstständig denken und dabei zu seinen Gedanken und Gefühlen stehen, zu argumentieren, ist ebenfalls ein Bestandteil.

Was bedeutet der EQ für dich?

LG

Snappy

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo Snappy

Danke für deine Antwort. Ich kann alles gut nachvollziehen und eigentlich auch bejaen.

Was EQ für mich bedeutet? - Vielleicht noch zusätzlich mit mir selbst und meinen Gefühlen/Emotionen in Frieden sein, also mit dem, was das alltägliche Leben in mir auslöst. Daran wachse ich. - Aber so richtig weiss ich nicht was EQ ist. - Nicht wirklich. Es ist für mich sehr abstrakt.

Mir ist von deinem ersten Beitrag noch etwas hängen geblieben, das mir sehr gut tut und mich sehr anspricht: Möglichst aktiv am Leben teilnehmen.

Das löst in mir vieles aus, spricht mich an. Auch hier würde ich gerne von dir wissen, wie du für dich persönlich dieses "aktive am Leben Teilnehmen" erlebst, was dies konkret für dich bedeutet. - Magst du berichten? Ich würde mich freuen.

Liebe Grüsse, fauna

Geändert von fauna (08.01.12 um 19:34 Uhr)

Stärkung der emotionalen Intelligenz

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Falls im Thread noch nicht erwähnt - dieses Buch kann ich zum Thema Emotionale Intelligenz sehr empfehlen:

http://www.symptome.ch/vbboard/buech...l-goleman.html

Liebe Grüße,
Malve

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Danke Malve für den Hinweis.

Ich kenne das Buch und auch einige andere. Die fünf Grundfähigkeiten nach Goleman habe ich ja auch schon wiederholt zitiert. Aber ich finde es wichtig, mehrmals auf Goleman hinzuweisen, denn es ist ein sehr wichtiges Buch aus meiner Sicht.

Oft finde ich es aber auch sehr interessant, darüber auszutauschen und mich inspririeren zu lassen von dem, was andere unter einem Begriff verstehen, oder wie sie ihn defnieren.

Überigens finde ich das Buch "Kinder brauchen emotionale Intelligenz" auch sehr lesenswert und lebensnah.

Liebe Grüsse, fauna

Stärkung der emotionalen Intelligenz

SnappyBeaver ist offline
Beiträge: 107
Seit: 04.05.09
Hallo fauna

Danke für deine Rückmeldung.

Kommen wir zum Thema. Möglichst aktiv am Leben teilnehmen; Genau das konnte ich eine lange Zeit aufgrund einer chronischen Depression, die bis heute andauert, NICHT, oder nur sehr begrenzt. Mir wurde von verschiedensten Leuten immer wieder eingeredet, ich sei dumm, ein Idiot, ein Mongo, jemand, der zu nichts taugt, ja, ein Freak. Ich habe mich nicht getraut, auf Leute zuzugehen, verlor mich in meinen (Schuld-)Gedanken, trickste, verstellte mich. Ich dachte ich sei der Idiot, der ich eigentlich gar nicht war - Darum versuchte ich mich den Leuten anzupassen. Je mehr ich es versuchte, desto verschwommener wurde meine Selbstidentitätswahrnehmung, was mir, mithilfe von Amphetamin, Alkohol und Cannabiskonsums vor mehr als einem Jahr einen einmonatigen Aufenthalt in der Psychiatrie bescheerte.

Ich kam raus, schloss meine Lehre noch ab, und wurde vor einem halben Jahr Arbeitslos. Ich wusste nicht mehr, wer ich war, konnte keine Gefühle mehr wahrnehmen, geschweige denn meinen, sry, Arsch hochkreigen um etwas an der Situation zu ändern. Vier Monate lang ging das so weiter, bis ich als Praktikant bei einer IT-Firma anfangen konnte. Während ich seit fast 2 Monaten dort arbeite, habe ich zur gleichen Zeit ein Antidepressiva von der Höchstdosis von 120mg (Cymbalta) in dieser Zeit auf null reduziert.

Entzug war die Hölle, aber ich konnte wieder Gefühle wahrnhemen. Ich sah einen Vortschritt, der mir die Kraft gab, im Job und Zuhause mein Bestes zu geben. Ich redete mehr mit den Leuten, erkannte, dass es wichtig ist, beim Diskutieren seinen Verstand einzusetzen und wirklich seine Eigene Meinung, einfach mal seine eigene Persönlichkeit zum Vorschein zu bringen, basierend auf allen Erlebnissen und Erkenntnissen der gesammten Lebens.

Und siehe da, es wurde respektiert. Ich bekam Zustimmung! Ich überlegte mir Witze, und ich dachte folgendes dabei:

"Fände ich es lustig?"

Und nicht:

"Die Leute müssten es ja eigentlich lustig finden, weil ich mal erlebt habe, dass eine "beliebte" Person das gleiche oder etwas ähnliches gesagt hat!"

Und: Es funktionierte!

Es kamen Lacher! Somit kam das selbstbewusstsein und die aktive Teilnahme am Leben, mein EQ wächst und holt immer mehr auf

Alles beginnt im Kopf. Nichts ist so wichtig wie dein Verstand, der dir Gott, Allah, Buddha, oder die Physik gegeben hat. Niemand, der denken kann, muss sich von anderen Denkenden in die Irre führen lassen. Jedes Individuum ist gleich wert.

Du kannst erst aktiv am Leben teilnehmen, wenn du im Innern frei bist. Sei frei, indem du deinen Verstand nutzt. Und setze dich nicht unter Druck. Respektiere jeden, solange er dich respektiert. Und sag Nein(!), solange du von deiner Ansicht überzeugt bist.

So habe ich es hingekriegt, aktiv am Leben teilzunehmen.

LEUTE, BITTE, DAS LEBEN IST ERST COOL, WENN MAN SEIN KÖPFCHEN DABEI BENUTZT!!!

LG

Snappy

Geändert von SnappyBeaver (08.01.12 um 20:53 Uhr)

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo Snappy

Zitat von SnappyBeaver Beitrag anzeigen
.....So habe ich es hingekriegt, aktiv am Leben teilzunehmen.

LEUTE, BITTE, DAS LEBEN IST ERST COOL, WENN MAN SEIN KÖPFCHEN DABEI BENUTZT!!!
Gratuliere, dass du das hingekriegt hast. -

Hmm... ich würde deinen Satz vielleicht noch ergänzen, dass das Leben erst cool ist, wenn man/frau an sich glaubt und die eigenen Möglichkeiten mehr und mehr lebt. Sei das nun Köpfchen oder Herz oder Körper oder künstlerisches Tun... - eigentlich sich selber sein, die eigenen Werte leben, eingebunden in ein grösseres Ganzes. Das alles geniessen, mal allein, mal mit anderen...

Liebe Grüsse, fauna

Geändert von fauna (23.01.12 um 21:51 Uhr)

Stärkung der emotionalen Intelligenz

fauna ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Ich habe noch Nachträge zu meinem aktuellen äusseren Leben:

Mein Sohn scheint seine Krise überwunden zu haben. Wir leben seit bald vier Wochen friedlich unter einem Dach. - Es ist ihm häufig ein Anliegen auszudrücken, dass er uns mag. - Die Atmosphäre ist entspannt - und wir haben schon mehr miteinander gelacht als in den langen Wochen oder Monaten vorher zusammen. Er ist manchmal geradezu kindlich fröhlich.

Es waren schwierge Wochen. Wir alle sind durch tiefe emotionale Prozesse gegangen. Wir Eltern haben losgelassen und die Entscheidungen des Sohnes respektiert. Gleichzeitig haben wir an unseren eigenen Werten festgehalten. - Es hat sich bewährt. - Wir erinnerten uns immer wieder daran, dass er sich frei entscheiden darf, ob er unsere Hausregeln möchte oder nicht. (Alle sind ok. - Niemand darf einfach so verletzt werden. - Konflikte und Probleme werden gelöst, im Vertrauen, dass wir alle das selbe wollen oder brauchen.) - Er hat entschieden. - Und wir freuen uns. - Das durchzuhalten hat sich gelohnt. Wir sind auch sehr dankbar.

Dann haben wir noch weiter Prozesse gemacht, weil meine Mutter einen bösartigen Tumor aus dem Dickdarm operieren liess. Sie geht gegen 90. Es war aber eine klare, von ihr selber gewünschte OP und die Ärzte waren einer Meinung, dass es das Beste ist...

Am zweiten Tag nach der OP lag sie im Koma und wir Töchter mussten entscheiden, ob die Maschinen abgestellt werden sollten... - Wir entschieden uns, ... und ein paar Stunden später erwachte sie...

Mittlerweile geht es ihr besser, doch emotional ist sie zur Zeit nur noch ein Häufchen Elend...

Jeder Mensch ist für mich ein Diamant. Die Diamantenschleiferei kann kein Mensch einem anderen abnehmen. - Und diese Diamantenschleiferei nennt sich wohl "Leben".... Und das eigenen Leben zu leben bedeutet wohl, dass die emotionale Intelligenz sich entwickelt, ganz einfach, indem wir leben.

Einen gute, erholsame Nacht allen, fauna

Geändert von fauna (24.01.12 um 22:26 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht