Massive diffuse Ängste

22.06.10 21:26 #1
Neues Thema erstellen
Massive diffuse Ängste
juls90
Hallo..
Ich leide auch unter Panickattacken und extreme Angststörungen.
War auch schon x-mal im KH und ich habe eine Veg. Dystonie i gfreife jetzt auch schon zu Xanor und zum Glück hilft es ein wenig aber in dem Moment wo ich meine Attacke habe weiß ich nicht mehr was ich machen soll..mein puls geht total schnell runter hoher blutdruck alles dreht sich ich habe solche angst aufeinmal um zu fallen und ...
Muss jetzt auch schon immer weinen was vor 2 wochen noch nicht war.

Massive diffuse Ängste

Medium ist offline
Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Ich kann dir nur raten, Xanor nur sowenig wie möglich zu nehmen, am besten gar nicht. Nimm besser ein SSRI um langzeiterfolg zu verspüren ( zb.Cipralex )

Glaub mir ... Xanor hilft dir nicht !!!! Ich weiß das da ich gerade dabei bin es nicht mehr zu nehmen und es ist ein Horrortrip !!!!

Am besten wäre natürlich ohne Tabs, sich der sitution zu stellen um zu sehen das es zum überleben ist, und keine Situation meiden !!! Natürlich geht das nicht immer, aber nur so kommst du ohne Tabs raus !!! Weinen kenn ich zwar nicht, dafür bin ich mit dem Notarzt schon per DU

Tipps

1 Sport jeden tag 30min
2 gute Ernährung
3 Aggresionen abbauen
4 Angst stellen
5 Neues Leben haben

Immerhin hast du nur eine begrenzte Zeit hier auf erden !!!! Also lass es dir nicht von der Angst zerstören !!!

Massive diffuse Ängste

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo Yasmin,

man kann natürlich nur raten woher deine Ängste kommen.

Du schreibst, das du in die CH ausgewandert bist und vorher in Österreich gelebt hast. Wie hat dein Leben die letzten Jahrzehnte ausgesehen? Gibt es eine oder mehrere Stationen die du sehr positiv in Erinnerung hast?

Gibt es einen Platz an dem du dich sicher fühlst bzw. fühlen könntest, wenn du dort wärest?

LG
Tanja

Massive diffuse Ängste
juls90
Hii Medium!

Danke für deinen tipp mit dem Cipralex. Ich werde mit meinen Doc darüber reden ob es gut für mich ist.
Xanor nehme ich nur wenn es wirklich gar nicht mehr geht...
Ich mache in den letzten 3 wochen schon viel mehr sport als vorher und Yoga auch noch dazu und das ist sehr entspannend...
Ich hoffe ich bekomme es bald wieder auf die reihe... es kommt immer ganz spontan diese Attacken und noch dazu habe ich probleme beim Einschlafen.
Am Freitag war ich auf ein Konzert und ich konnte es absolut nicht genießen weil meine Gedanken wo anders waren ..was ist wenn ich jetzt umfalle? wenn ich ersticke?? und soo zeugs...
Aber heute habe ich wieder einen ganz normal GUTEN Tag!
Ich hoffe für dich natürlich auch nur das Beste !!

Ciao

Massive diffuse Ängste

lyrica ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 22.06.10
Zitat von TanjaBK Beitrag anzeigen
Hallo Yasmin,

man kann natürlich nur raten woher deine Ängste kommen.

Du schreibst, das du in die CH ausgewandert bist und vorher in Österreich gelebt hast. Wie hat dein Leben die letzten Jahrzehnte ausgesehen? Gibt es eine oder mehrere Stationen die du sehr positiv in Erinnerung hast?

Gibt es einen Platz an dem du dich sicher fühlst bzw. fühlen könntest, wenn du dort wärest?

LG
Tanja
Hallo Tanja,

Ich habe sehr glückliche Zeiten in meinem Leben erlebt. So wie bei jedem anderen habe ich auch ups and downs. Nur der Wechsel in die Schweiz und das Verpflanzen in einer anderen Welt ist sehr hart gewesen. Die Schweizer sind ein sehr spezielles Völkchen. Ich will Niemanden beleidigen aber das ist meine Meinung. Sie sind kalt, haben so viel Angst vor Nähe, sind überhaupt nicht spontan und können überhaupt nicht locker sein. So jetzt habe ich alles rausgelassen. Vielleicht versteht Du mich. Bin gespannt auf Deine Antwort.
Liebe Güsse
Yasmin

Massive diffuse Ängste

estonie ist offline
Beiträge: 64
Seit: 26.04.10
hallo lyrica,

Mein Bruder hatte auch starke Depressionen und Aengste.
Er litt am Burnout Syndrom

Er hat es mit Cranio Sacral Therapie probiert und hatte
damit guten Erfolg. Nach 6 Monaten konnte er wieder
arbeiten und er fühlt sich wieder gut.

Er hatte keine Anti Depressiva sondern nur Schlaftabletten
(1/4 Tablette).

In den Drogerien gibt es Bachblüten Tropfen oder Ceres
Produkte. Das ist alles aus Pflanzen und schadet nicht.
Vielleicht probierst Du das aus. Wünsche Dir viel
Kraft und Erfolg dabei.

Ganz liebe Grüsse von Estonie (aus Bern)

Massive diffuse Ängste

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Liebe Yasmin,

was ich hier schreibe ist nur meine persönliche Meinung/Eindruck:
Hast du vllt. durch die fremde Umgebung etc. ein bischen den Bezug zu dir selbst verloren? Es scheint kaum jemanden in der CH zu geben der dich so reflektiert, wie du es gewohnt bist und dich selber kennst. Ich bezweifle, das die CH für dich der richtige Ort ist dich zu entfalten, dich mit positiven feedback einzubringen und aufzuleben.

Möglicherweise hast du schon vor deiner "Auswanderung" den Anschluß an die Außenwelt etwas vernachlässigt bzw. verloren.

Ich denke du solltest dir alternative Orte suchen, an denen du wieder zu dir selbst findest. Hast du in der CH wenigstens Gruppenanschluss z. B. Sport oder etwas Kreatives?

LG
Tanja

Massive diffuse Ängste

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.125
Seit: 06.11.04
Hallo Yasmin,

kennst Du Deine Füsse gut? Nein? Dann lerne sie doch hiermit http://www.symptome.ch/vbboard/beweg...enmassage.html besser kennen. Durch das Massieren der Füsse aber auch der Hände kommt Einiges energetisch in Bewegung und somit können Deine Aengste abgebaut werden.

Du hast oben einige gute Tipps bekommen: mehr Bewegung, Ernährung und EFT.

Gutes Gelingen wünscht Dir,

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht