Wut

04.04.07 13:49 #1
Neues Thema erstellen

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Uta und Phil,

danke für die Aufklärung aus der Schweiz!

Als besonders reife Reaktion empfinde ich Utas Möglichkeit, eine Tür in einem Wutanfall anzumalen (wohlgemerkt: nicht zu beschmieren oder dergleichen sondern anzumalen! Das dürfte dann Sublimierung im besten Sinne sein!

Herzliche Grüße von

Leòn


Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Diese angemalte Tür wäre dann wahrscheinlich rot:

oder pink

Und wenn die Fläche noch größer sein muss, dann könnte das so aussehen:





Uta

Anne B.
Wie wär's eigentlich mal mit Türen eintreten ? Das Türen-Streichen macht mich wütend.


soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
hi,
oder erkennen wenn der tüt zu ist.und man ihm wieder öffnen kann.vernünft halt-
wen der tür zu ist und man versucht dadurch zu gehen tut man sich weh meistens.
also warten bis der tür geöffnet wird und man durchgehen kann vielleicht?
lg brigit

übrigens rot stehr für aggresssiv?vielleicht eher für leidenschaft.bzw mut sein gefühl zu leben,wäre mir schöner...


Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Wie wär's eigentlich mal mit Türen eintreten ? Das Türen-Streichen macht mich wütend.
Ja, mal im Ernst: es ist ja oft so, dass das, was dem Einen gut tut, ihn beruhigt oder was ihm gefällt, dem anderen nicht behagt, ihn beunruhigt, ängstigt oder sogar wütend macht.... . Ein norddeutsches Sprichwort sagt: "Wat den eenen sien Uhl, is den andern sien Nachtigall!" Das bringt im Zwischenmenschlichen, glaube ich, häufig Probleme mit sich.
Leòn

Anne B.
Ähm Leòn, das sollte ein Witz sein. Ich liebe es Türen zu streichen! Allerdings hasse ich es, Türen zu knallen. Türenknallen ist das einzige Verbot in meiner Famile und es wird sogar eingehalten - wahrscheinlich weil sich meine Lieben vor meinen Wutanfällen nach dem Türenknallen so sehr fürchten...


Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Ähm Leòn, das sollte ein Witz sein. Ich liebe es, Türen zu streichen! Allerdings hasse ich es, Türen zu knallen oder auch das "Türenschletzen". Türenknallen ist das einzige Verbot in meiner Famile und es wird sogar eingehalten - wahrscheinlich weil sich meine Lieben vor meinen Wutanfällen nach dem Türenknallen so sehr fürchten...
Hallo flowerpower,

dass Du das als Scherz gemeint hast, war mir schon klar. Du hast ja auch geblinzelt. Das Prinzip, das ich meinte, existiert allerdings schon ... .

Herzliche Grüße von Leòn


Pius Wihler ist offline
Beiträge: 1.019
Seit: 24.09.04
Das Türenzuknallen ist der sichtbare Teil des wahren Gefühls der Wut:
der TRENNUNG bzw. der TRAURIGKEIT, weil sich dieser Mensch getrennt und alleine fühlt...
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lehre ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius


mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
bei ADS-menschen funktioniert tuerenknallen herrlich.die wissen naemlich ohne lange erklaerung, dass sie mal wieder nicht zugemacht haben.im winter ist eine offene tuer leicht unangenehm.lol
mikado


Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Es ist ja meist gar nicht die Wut das ursprüngliche Gefühl, sondern eher Traurigkeit.
Wenn man das dann zeigt und ausdrückt, dann muss man auch keine Türen mehr eintreten, sondern wird offene Herzen einrennen...(kleines Wortspiel)

Gell Pius, wir verstehen uns...

Grüße Valentin
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Stärkung für Psyche, Geist und Seele
Bruno Gröning
 
Stärkung der emotionalen Intelligenz
 
The Secret - Das Geheimnis


Optionen Suchen


Themenübersicht