Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

20.01.10 00:10 #1
Neues Thema erstellen
Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
also da kommen eben die Spiegelneuronen ins spiel

wenn ich mir vorstelle, dass ich in meiner neuen Wohnung umhergehe - mich wohlfühle, den ausblick geniesse

Dann reagiert das Gehirn so als ob ich das tatsächlich schon erreicht hätte, somit kann ich auch leichter Emotionen dazu herstellen

und somit das Ereigniss schon erleben bevor es eingetreten ist - im Zuge der Resonanz - kann ich dann diese Wohnung finden.

Das funktioniert aber nur - und das ist halt eine Bedingung - wenn du es für möglich hälst dass es funktioniert - sonst ist besagte Selbstsabotage am laufen.

Dazu könnte eben auch gehören ein PRO - blem erst zu lösen, damit man FREI ist sich selber solche Gedanken und wünsche besonders die Erfüllung davon zu gestatten.

Ich habe dies aus meinem eigenen Verständnis heraus geschrieben - detaillierte Begründungen findest du im Buchecken -> Wünsche es dir -> mit HP
- Resonanz dort ist ein Film von einem Vortrag des Bruce Lipton - verlinkt - sehr spannend

Der erklärt dir das haargenau wie das funzt ->

Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
sicherlich sind wir jetzt etwas allgemein geworden - ich danke dir jedoch für deine letzten Beiträge -
ichmach mal Pause - werde später antworten OK?

Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
O.k.

also da kommen eben die Spiegelneuronen ins spiel

wenn ich mir vorstelle, dass ich in meiner neuen Wohnung umhergehe - mich wohlfühle, den ausblick geniesse

Dann reagiert das Gehirn so als ob ich das tatsächlich schon erreicht hätte, somit kann ich auch leichter Emotionen dazu herstellen

und somit das Ereigniss schon erleben bevor es eingetreten ist - im Zuge der Resonanz - kann ich dann diese Wohnung finden.
auch hier wieder das "kann".
Was du schreibst, ist mir nichts neues. Aber es muss nicht unbedingt funktionieren.
Da spielen auch andere Dinge eine Rolle, in Bezug auf Wohnung zb. das finanziell Mögliche, das soziale Umfeld, die VErfügbarkeit von billigen Wohungen, etc pp.

Gerade in Punkto "zwischenmenschliche Beziehungen" funktioniert es aber nicht.
Ich weiß, was ich erreiche, wenn der erwünschte Erfolg alleine davon abhängt, wie sehr ICH arbeite, wie sehr ICH etwas will => es wird funktionieren, weil ICH es so WILL. Weil ICH es alleine mache, denn mir funkt keiner dazwischen. Alleine bin ich unschlagbar.

Sobald aber andere Personen beteiligt sind, funktioniert nichts mehr.

Das funktioniert aber nur - und das ist halt eine Bedingung - wenn du es für möglich hälst dass es funktioniert - sonst ist besagte Selbstsabotage am laufen.
ich glaube es nicht in Bezug auf zwischenmenschl. Beziehungen. Mein Wille ist stark genug, ich lasse mich aber nciht mehr von anderen ausbeuten oder sonstwie missbrauchen, oder manipulieren, oder oder...


Dazu könnte eben auch gehören ein PRO - blem erst zu lösen, damit man FREI ist sich selber solche Gedanken und wünsche besonders die Erfüllung davon zu gestatten.
Es funktioniert nicht, ich hab es 6 Jahre oder mehr versucht, es reicht.

gruß MariaG

Geändert von MariaGabriella (20.01.10 um 20:50 Uhr)

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Ich weiß, was ich erreiche, wenn der erwünschte Erfolg alleine davon abhängt, wie sehr ICH arbeite, wie sehr ICH etwas will => es wird funktionieren, weil ICH es so WILL. Weil ICH es alleine mache, denn mir funkt keiner dazwischen. Alleine bin ich unschlagbar.

Sobald aber andere Personen beteiligt sind, funktioniert nichts mehr.
Und das noch zum Thema "wollen":

Weil mein Wollen sechs Jahre oder mehr erfolglos war, alle meine Bemühungen ebenso, sehe ich nicht ein, warum ich noch weiter wollen muss.
Genau das hab ich meiner Therapeutin gesagt: Warum soll ich noch etwas wollen, wenn es eh nicht funktioniert.
Warum soll ich Erfolg haben wollen, wenn ich keinen habe.
Warum soll ich eine Beziehung haben wollen, herbei sehnen, wenn ich keine mehr kriege.
Zuviel Sehnen macht krank, ist das überhaupt hier jemandem bewusst? Wohl eher nicht.

Wer jetzt hier im forum daraus wieder auf eine "Opferhaltung" meinerseits schließen will, mag das tun, mir ist es egal, weil es nicht stimmt.

Ich will nicht mehr wollen, weil jede Bemühung eh erfolglos ist, Ziele verwirklichen sich nicht auch nicht durch Visualisierung und/oder starkes Wünschen, Sehnen, oder durch sonstige Aktivitäten, bis der Gaul tot umfällt, weil er sich kaputt gesehnt hat, oder kaputt gearbeitet hat, es funktionert nicht.

Das einzige, was ich davon kriege, ist eine massive Erschöpfungsdepression, einen Burnout, ich kann das nicht mehr, und wer mir nochmal mit so einem esoterischen Mist kommt a la "du musst nur kräftig genug wollen", auf den werde ich echt sauer, weil das Mist ist, und ich weiß es, ich habe es so erfahren, es ist Mist, Wollen und sich bemühen und sich wünschen reicht nicht aus.

MariaG

Geändert von MariaGabriella (20.01.10 um 21:01 Uhr)

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hi MariaG
Den Punkt kenn ich auch! Eine völlige Allergie auf "Ziele", "Wollen" - und das Wort "Eigenverantwortung". - Nur nichts mehr "Wollenmüssen!" -
LG, fauna

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Danke.
Mich ko**** es so an, dieser ganze Machbarkeitswahn, diese "coaching-Hysterie", dieses "nimm dein Leben in die Hand und jammer nicht", dieses "du bist selbst schuld wenn du es nicht schaffst" --- dieser ganze oberflächliche Eso-Boom, oberflächlich deshalb, weil es mit echter Esoterik nichts zu tun hat, sondern weil es purer Egoismus, Ellenbogendenken der anderen ist, die sich nur von denen, die im Leben eben nicht so gut gestellt sind, die im Leben ständig nur kämpfen müssen und trotzdem verlieren, abgrenzen wollen.



MariaG

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Zitat von fauna Beitrag anzeigen
Hi MariaG
Den Punkt kenn ich auch! Eine völlige Allergie auf "Ziele", "Wollen" - und das Wort "Eigenverantwortung". - Nur nichts mehr "Wollenmüssen!" -
LG, fauna
Jep das kann ich auch sehr gut nachvollziehen, ist mir auch schon so ergangen...

Das ist ja auch ok - nur - allzulange darf dieser Zustand nicht andauern.

Sich aus einem langandauernden Tief wieder herauszuholen ist auch kein Zuckerschlecken.

Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Zitate von MariaG
Danke.
Gern geschehen!
Mich ko**** es so an, dieser ganze Machbarkeitswahn, diese "coaching-Hysterie", dieses "nimm dein Leben in die Hand und jammer nicht", dieses "du bist selbst schuld wenn du es nicht schaffst" ---
Das kann ich absolut nachvollziehen. Wenn Leute so vermessen sind, geht mir das auch auf den Keks! - NICHT ALLES IST FÜR JEDEN MACHBAR! - Bis jetzt ist jeder Mensch gestorben oder wird es noch. - Und dass das Sterben zum Leben gehört, heisst, dass ich noch so WOLLEN kann, dass mein Körper nicht stirbt. Er WIRD sterben. -
dieser ganze oberflächliche Eso-Boom, oberflächlich deshalb, weil es mit echter Esoterik nichts zu tun hat,
Das finde ich jetzt ECHT spannend. Ich glaube auch, dass sehr viele Menschen sehr viel verdrängen und abspalten und Wunschdenken nachhängen. Es gibt aus meiner Sicht Bewusstseinsprozesse, die in die Tiefe gehen und einiges bewirken können. Aber die laufen anders. Auf jeden Fall bei mir.
"echte Esoterik" interessiert mich. Was hast du darüber herausgefunden?
LG, fauna

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Na das ist aber offtopic.
Echte Esoterik, da fällt mir zb. Geburtshoroskop-Astrologie ein. Kenne mein Geburtshoroskop und habe auch darüber gelesen, Liz Greene hat ein paar hervorragende Bücher über Psychologische Astrologie geschrieben.
Oder Schamanismus. Interessiere ich mich für. Bin eh Naturmensch, das gibt mir was.
Mir hat mal jemand die Tarot-Karten gelegt, das sog. Keltische Kreuz, das war verblüffend.
Es gibt also Bereiche, die sind spannend und vertiefenswert.

Ich finde auch die Spiegelgesetze prinzipiell richtig, richtig in dem Sinne, als dass sie funktionieren, sie funktionieren ja so gut, dass eben Menschen sie ausnutzen, dass Menschen einander ausnutzen, dass eben Menschen spüren: "Der oder die ist naiv, den oder die nutze ich jetzt mal eben aus, der oder die kann ja eh nicht nein sagen, wenn ich sie oder ihn darum bitte."

So sind Menschen nun mal. Sie nutzen einander aus. Sie nennen das "manipulieren". Oder "Vitamin B", oder "eine Hand wäscht die andere" - aber die, die gerne geben und zuviel geben, fallen dabei durchs Rost, unten durch, werden und bleiben Opfer. Weil sie den anderen, denen die vollmundig was versprechen, glauben.
Die, die gerne geben, werden eben ausgenutzt.

Beginnen sie, nein zu sagen, führt das nicht automatisch zu "erreichten Zielen". "Nein sagen" mach ich schon länger. Die direkte Folge von Nein-Sagen ist Isoliertheit, Einsamkeit.
Das versuchte ich ja eben, zu erklären.

Bin der Meinung, dass nur die ihre Ziele erreichen, die skrupellos genug sind. Das sind aber die, die den Machbarkeitspriestern glauben, Menschen, die eh schon Erfolg haben, klar, die glauben das, und sie prügeln besonders gerne auf die ein, die es nicht schaffen, ihre Ziele zu erreichen.
Da schwingt ein ganzer Batzen Arroganz mit, Überheblichkeit, Selbstgerechtigkeit und Grausamkeit.

gruß MariaG

Geändert von MariaGabriella (20.01.10 um 21:36 Uhr)

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Ok. Es passt nicht ganz in dieses Thema. - Vielleicht müssten wir eins drauss machen.
MariaG. hat geschrieben:
Echte Esoterik, da fällt mir zb. Geburtshoroskop-Astrologie ein. Kenne mein Geburtshoroskop und habe auch darüber gelesen, Liz Greene hat ein paar hervorragende Bücher über Psychologische Astrologie geschrieben.
Oder Schamanismus. Interessiere ich mich für. Bin eh Naturmensch, das gibt mir was.
Mir hat mal jemand die Tarot-Karten gelegt, das sog. Keltische Kreuz, das war verblüffend.
Es gibt also Bereiche, die sind spannend und vertiefenswert.
Das interessiert mich mehr als diese Diskussion hier. - Mit dem Vorbehalt, dass es nicht "sektiererisch" oder "wenn - dann" ist.
Würd mich freuen, mit dir DARÜBER auszutauschen!
LG und schlaf gut! fauna

Geändert von fauna (20.01.10 um 21:45 Uhr)

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Visualisierung
 
Visualisierung

Ausgewähltes aus Stärkung für Psyche, Geist und Seele
Bruno Gröning
 
Stärkung der emotionalen Intelligenz
 
The Secret - Das Geheimnis


Optionen Suchen


Themenübersicht