Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

20.01.10 00:10 #1
Neues Thema erstellen
Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Hm, Moria, warum willst du das hier:
- meine Kernaussage -

eigentlich nicht wahrhaben?

Für mich ist es irgendwo klar, dass sich nach reinem Wünschen/ Visualisieren nicht unbedingt das einstellt, was man visualisiert, denn dann wäre das Leben ja ein Wunschkonzert.
Ist es aber nicht. Am Anfang steht immer noch die Arbeit. Der Alltag, das soziale Umfeld, die Herkunft usw setzen dem Wünschen bzw. der Erfüllung allzu oft Grenzen.
gruß Maria

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Also etwas muss ich doch richtig stellen.

Generell funktioniert es:
Parkplätze gehen sehr gut - die Intuition funzt sehr gut, sofern ich es zulasse, diverse andere Wünsche funzen sehr gut -

Nichts testo Trotz gibt es DAS gewissen THEMEN nicht Funzen - an denen bin ich am arbeiten - Schicht um Schicht.

Das Buch Wünsch es Dir einfach - aber richtig!
Dieses ist voll von wirklich passierten Wunscherfüllungen -> sieh dazu auch die HP
PIERRE FRANCKH - ERFOLGREICH WÜNSCHEN

also sehr wohl beweisbar im Sinne von -> wer heilt hat recht -> also wessen wünsche in Erfüllung gehen hat recht

Dass Du resigniert hast - ist sicherlich verständlich - nur heisst auch das nciht, dass es unmöglich ist.

siehe obige ''Beweise'' und natürlich meine eigene Erfahrung.
Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Geändert von Morja (20.01.10 um 16:53 Uhr)

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Also das versteh ich nicht. Was soll ich mit nem Parkplatz.

Nichts testo Trotz gibt es DAS gewissen THEMEN nicht Funzen - an denen bin ich am arbeiten - Schicht um Schicht.
Ach so. Du meinst also, weil es bei dir nicht funktioniert, läge es an dir?

Gewisse Themen funzen nicht, weil es es einfach nicht geht oder nicht mehr geht, so einfach ist das.
Und die Machbarkeitspriester behaupten trotzdem, dass es geht!
Und das stimmt nicht!
Und das ist das, was ich an der Sache fast als kriminell empfinde.

also sehr wohl beweisbar im Sinne von -> wer heilt hat recht -> also wessen wünsche in Erfüllung gehen hat recht
Ähem, nein.
Wenn mit einer Methode 20 % der Wünsche in Erfüllung gehen, ist das eher dem Zufall zuzurechnen.

Dass Du resigniert hast - ist sicherlich verständlich - nur heisst auch das nciht, dass es unmöglich ist.
Was ist unmöglich? Die Methode führt zu nichts - ausser vielleicht einem Parkplatz, aber nur vielleicht.
Und das weiß ich. Aus eigener Erfahrung. Dass es nicht unbedingt funktioniert.
Aber genau das behaupten die Machbarkeitspriester: STell dir was vor und dein Wunsch geht in Erfüllung.

gruß MariaG

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Fazit: Visualisierungen sind esoterischer Hokuspokus für Leute, die gerne an Märchen glauben. Grundlegender Irrtum der dem zugrunde liegt: Das Unterbewusstein, die weitaus mächtigste Motivationsquelle des Menschen, lässt sich nicht "manipulieren", "beeinflussen", für unsere "Dienste" nutzen.
Das einzige, was der Mensch - und das unterscheidet ihn vom Tier - nutzen kann, ist der Verstand.
Dieser macht aber leider nur einen geringen Teil dessen aus, was wir unser Gehirn nennen. Der Verstand entscheidet auch nicht, sondern er setzt der vorher unbewusst getroffenen Entscheidung nur das "logische I-Tüpfelchen"/ die Erklärung auf/fügt hinzu.

Wer das leugnet und versucht, diese Mechanismen mit Visualisierungen zu umgehen, oder wer gar prophezeit, dass sich diese Mechanismen zwingend durch Visualisierungen und Wünsche ausser Kraft setzen lassen, lebt an der Realität des menschlichen Gehirns vorbei.

Und das ist längst wissenschaftlich bewiesen.

MariaG

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Hallo MariaG

schon mal was von Spiegel Neuronen gehört?
http://www.fachtagung-basale-stimula...eising2009.pdf

Die nun annerkannten Ergebnisse der Quantenphysik?

und weitere neuste Feststellungen der Wissenschaft

Stellst DU generell einfach in Abrede. (Punkt)

Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Ich weiß was Spiegelneuronen sind.
Dazu hab ich schon genug geschrieben. Zb. dass naive Menschen, die gutgläubig sind, und liebevoll, und gerne geben, eben von anderen nur ausgenutzt werden - das gehört auch zum Thema.

Gleiches zieht gleiches an: Gehört zum Thema.
Lustvoll zieht Lustvoll an: Dasselbe Thema.

ABer: Naive Menschen ziehen TÄTER an. Hier greift das Spiegelgesetz nicht, in dem Sinne, als dass Gleiches Gleiches anzieht. Menschen die gerne geben, ziehen AUSNUTZER an.

Des weiteren ging es hier ums Unterbewusstsein, welches angeblich "umprogrammierbar" sei. Was ich abstreite.

MariaG

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Oh doch - sicherlich greift hier das Spiegelgesetz
wir sind jedoch im Thread der Visualisierung -> nur so am Rande

Wobei man bei diesen Themen sehr schnell bemerkt wie diese in einander übergreifen

Womit wir wieder beim Ausgangspunkt des urspünglichen, deines alten Threads angelangt währen.

Es kann sich nur etwas verändern, wenn man sich selbst ändert

EGAL mit welchen Techniken
Resonanzgesetz
Affirmationen
Spiegelgesetz
Visualisation
Meditation
Psychiologische Gespräche
Kinesiologie usw usf
die Liste währe ellen lang!

Wenn ich mir eingestehe, dass ich diese Opferhaltung einnehme und somit Täter anziehe, dann kann ich mich verändern, in dem dass ich Nein dazu sage.

Bei der Polizei gibt es sogar Kurse für Interessierte bzw Opfer, die dort von Fachmännern und Frauen -> aufgezeigt bekommen, wie eine Opferhaltung aussieht
Körpersprache.
Wie man diese verändern kann usw usf.

Zum Thema ziehen Ausnutzer an:
ich wurde in jüngeren Jahren erheblich ausgenutzt
bis ich mir sagte, nein das geht so nicht mehr

ich habe reflektiert und mich gefragt, was kann ich dazu beitragen, dass das nicht mehr passiert.

Ich habe es in Gelddingen erlebt.
Nun ich habe bei mir festgestellt, dass ich klare Regeln aufstellen muss - erstens für mich und zweitens für das Gegenüber -> sprich auch so kommunizieren. -> anschliessend auch noch durchhalten

Seit da werde ich nicht mehr ausgenutzt

Ein anderes Beispiel währe ja das berühmte Helfersyndrom - war ich auch befallen davon - ist beinahe ausgeheilt

Was ist denn passiert, wenn ich mich schlecht fühlte nach einer Hilfestellung, bzw wenn mir dann anschliessend nicht geholfen wurde?
- Ich hatte Er wart ungen (ich wartete sehr lange )
- Ich hatte indirekte Bedingungen an mein Hilfe geknüpft, wenn ich helfe, helfen mir die anderen bestimmt auch.
- Ich habe ungefragt geholfen

Ich musste annehmen, dass das alles so nicht funktioniert
- Helfen soll immer erwartungslos erfolgen, aus Herzensgüte
- Wenn ich jemanden helfe, heisst das noch lange nicht, dass der andere verpflichtet ist mir zu helfen -> wer Fragt muss mit der Antwort leben können.

Am wichtigsten, bzw am schwersten zu ''ertragen'' war es für mich -> sehen, das jemand nach meiner Meinung Hilfe benötigen würde, jedoch abzuwarten, bis dieser mich nach Hilfe anfragt.

Zu mir selber musste ich jeweils hart bleiben, wenn mich jemand dann Fragte ob ich helfen könne, dieser Zeitpunkt mir jedoch nicht in mein Tagesprogramm passte.

Da musste ich lernen, Nein zu sagen, bzw nein heute geht es nicht, jedoch morgen oder wie auch immer.

Wenn ich heute Hilfe anbiete - ohne gefragt zu werden - geschieht dies mit dem Hintergrund der Herzensgüte

Wenn ich aus freudigem Herzen gebe - so bin ich dadurch schon beschenkt.

...............

Wenn Du dir vorstellen könntest MariaG, dass erst wenn zbsp. ein Opfer aus dieser Haltung herauskommt, es in seinem Leben weiter gehen kann -> anders ausgedrück ansonsten in der Falle sitzt

Wie soll denn das Leben betroffenen anders weiterhelfen können - ohne dir ein PRO-blem zu senden? (Pro ist immer FÜR)

Ich könnte jetzt noch weiter ausholen, warte jedoch deine Antwort mal ab

Grüsse Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Oh doch - sicherlich greift hier das Spiegelgesetz
wir sind jedoch im Thread der Visualisierung -> nur so am Rande
weiß ich
Ich sag ja, dass Visualisierung (als eine der Methoden der Machbarkeitspriester) nicht funktioniert.

Es kann sich nur etwas verändern, wenn man sich selbst ändert
Richtig. Es kann.
Es ist aber nicht zwangsläufig die Folge, dass das erwünschte, visualisierte dann auch eintrifft, wenn man sich etwas wünscht.

So, und dann beantworte mir bitte noch, was "Visualisieren" mit "eigener Veränderung" zu tun hat?

gruß, Maria

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Wenn ich mir eingestehe, dass ich diese Opferhaltung einnehme und somit Täter anziehe, dann kann ich mich verändern, in dem dass ich Nein dazu sage.
Ja, das ist richtig.
Deshalb ziehe ich aber noch lange nicht automatisch die "guten Menschen" an.

MariaG

Ist Visualisierung sinnvoll und für jeden machbar

MariaGabriella ist offline
Themenstarter Gesperrt
Beiträge: 231
Seit: 29.11.09
Nun ich habe bei mir festgestellt, dass ich klare Regeln aufstellen muss - erstens für mich und zweitens für das Gegenüber -> sprich auch so kommunizieren. -> anschliessend auch noch durchhalten
Auch das ist richtig, aber mit diesen Regeln erfüllen sich meine Wünsche erst recht nicht.

Was ein Helfersyndrom ist, weiß ich, ich hatte wohl auch eines.

Aber dieses Thema ist sehr weit weg vom Thema "Visualisierungen/Machbarkeitslüge".

gruß MariaG


Optionen Suchen


Themenübersicht