Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

12.03.09 10:54 #1
Neues Thema erstellen
Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Die Studie ist interessant, sagt aber nur begrenzt etwas aus.

Was versteht man unter "religiös"? George W. Bush hat sich auch für religiös gehaltern und mit seinem "Vater " (nicht seinem irdischen Vater) gesprochen. War er ein spirituell bewusst denkender Mensch?

Es ist schön zu sehen, dass Primaten und Kleinkinder eine hilfsbereite Haltung einnehmen können. Gilt das für alle, oder nur für diejenigen, die in einem harmonischen Umfeld leben?

Die Studie wirft eigentlich mehr Fragen auf, als dass sie Antworten gibt, aber sie ist interessant.

Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?
Miss Marple
Hallo Kathy

hier www.eva.mpg.de/psycho/pdf/Publications_Psychology_2007/Spontaneous_altruism_by_07.pdf
die entsprechende, auf englisch verfasste, Arbeit von u.A. Felix Warneken, der in der Doku auch das Experiment für das mpi Leipzig darstellt.

Und hier Daniel Batson - Wikipedia, the free encyclopedia ein Wikipedialink zu dem Sozialpsychologen Daniel Batson,
der den Versuch im Priesterseminar durchführte.

Ich hoffe, Du findest mit Hilfe obiger Links Antworten (und ggf. weiterführende Links) zu Deinen betreffenden Fragen.

Gruss
Miss Marple

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Johanna

Mit dem Punkt 1 hast du natürlich völlig recht. Sei aber froh, dass es so sei. I welchem Land das nicht durch eine christliche Kultur geprägt ist, möchtest Du gerne leben? Könntest Du dort auch einigermassen dasjenige das Du hier magst leben?
Oh, ich lebe sehr gerne in der Schweiz. Wenn ich aber in einer anderen Kultur geboren worden wäre, würde mir diese bestimmt sehr gut gefallen. In einigen anderen Kulturen könnte ich vielleicht sogar viel mehr tun, als ich es hier kann.

Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Also gewissen Dinge, die im Christentum vorkommen machen auch ohne dass man an das ganze Drumherum glauben muss Sinn.
Dass ist so klar nicht. Wenn sie auch ohne das drumherum Sinn machen, müssten diese ja auch anderswo massenhaft vorkommen. Was davon kommt ausserhalb der von christlichen Kulturen geprägten Länder massanhaft vor?
Beispielsweise, dass man nicht töten soll. Das man nett sein soll zu den anderen Menschen. (Islam, Buddhismus). Gastfreundschaft ist zum Beispiel in anderen Kulturen viel mehr ausgeprägt wie bei uns.

Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Man muss aber dazu auch nicht religiös sein oder Jesus heissen um auf diese Ideen zu kommen.
Das ist richtig. Man muss auxch nichts von Motoren und Strassenbau verstehen können, um Auto fahren zu können. Ja, man kann sogar dagegen seibn und trotzdem damit fahren. Aber wenn die Vorfahren die prägenden Grundlagen nicht gelegt hätten, dann würden wir auf viele Dinge eben gar nicht kommen.
Natürlich geht alles Schrittweise vor sich, v.a. in den Naturwissenschaften.
Trotzdem: Ich mache einiges anders wie mein Umfeld und wie auch meine Vorfahren. Zudem muss irgendwann mal irgendwas als erstes gemacht/erfunden haben. Vielleicht war da vor 2000 Jahren einfach ein intelligenter junger Mann, der einige gescheite Sätze formuliert hat und sie gut verkaufen konnte.

Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Ist recht logisch, das wenn ich möchte, dass die Leute nett zu mir sind, ich nett zu ihnen sein soll.
Ja, das ist in einigen nicht christlichen Kulturen auch logisch. Aber es gibt da eben auch Einschränkungen. Beispiel sei die Gleichberechtigung, die Demokratie. Beides kommt in nicht chrsitlichen Ländern wenn überhaupt nur sehr beschränkt vor.
Zu anderen Kulturen gehört halt nunmal auch eine andere Regierungsform und andere Rechtsformen. Heisst nicht, dass es deswegen schlechter ist.
Gleichberechtigung kommt auch in den christlichen Ländern noch nicht vollständig zur Geltung. Todesstrafe gibt es sowohl in den USA als auch im Iran (und in einigen anderen Ländern).
Im Übrigen habe ich mich im Iran zwar als Frau eingeschränkt gefühlt (Bekleidung, durfte nicht tanzen), aber ich fühlte mich mehr respektiert und mehr wertvoll wie hier in der Schweiz.

Liebe Grüsse
Johanna

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Zum Film mit der Nahtoderfahrung:
Interessant wäre zu wissen ob er schon vor dem Autounfall Christ war oder nicht.

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Johanna,

ich glaube, das war er!

Hallo Beat,

es macht aus meiner Warte wirklich wenig Sinn, immer wieder darauf herum zu reiten, dass "unsere westliche Kultur" so schön vom Christentum geprägt sei. Ist sie ja eben nicht ausschließlich, sondern insbesondere Humanismus und Aufklärung haben zur heutigen "westlichen Zivilisation" beigetragen.

Im wirklich "christlich geprägten Mittelalter" sah es ja ganz anders aus. Und das wäre auch eine Antwort von mir auf Kathys Frage.

Religiositát alleine macht, meiner Ansicht nach, noch gar nicht so viel aus. Sie kann, so denke ich, auch in eine ganz andere Richtung, wie zu Fanatismus, Glaubenskriegen, Unterdrückung und so weiter führen. Es ist dann, so meine ich, eher eine Frage der religiös-ethischen Einbindung und vor allem Lebenspraxis. Oder, na ja, die Quelle ist bekannt: Was nützen Glaube und Hoffnung, wenn man die Liebe nicht hat!

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Geändert von Leòn (23.03.09 um 13:42 Uhr)

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
Hallo Kathy

hier www.eva.mpg.de/psycho/pdf/Publications_Psychology_2007/Spontaneous_altruism_by_07.pdf
die entsprechende, auf englisch verfasste, Arbeit von u.A. Felix Warneken, der in der Doku auch das Experiment für das mpi Leipzig darstellt.

Und hier Daniel Batson - Wikipedia, the free encyclopedia ein Wikipedialink zu dem Sozialpsychologen Daniel Batson,
der den Versuch im Priesterseminar durchführte.

Ich hoffe, Du findest mit Hilfe obiger Links Antworten (und ggf. weiterführende Links) zu Deinen betreffenden Fragen.

Gruss
Miss Marple
Hallo Miss Marple

Danke für die zusätzlichen Infos.

Die Untersuchungen finde ich weiterhin interessant. Eine Frage bleibt offen. Wie unterschiedlich verhalten sich Primaten und Menschenkinder, die unterschiedliche Lebenswege bis zum Testdatum hatten (harmonisch/disharmonisch). Wir sind ja vom ersten Atemzug an geprägt (vielleicht schon früher?), und diese Prägung müsste eigentlich das soziale Verhalten eines Jeden mitprägen. Komisch, dass diese Frage in der Untersuchung fehlt. Am Ende bleiben wir wohl doch alle nur Individuen.

Gruss
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?
Miss Marple
Hallo Kathy

diese Untersuchungen fand ich auch interessant, und daher erwähnenswert.

Ich unterstelle, daß gesunde, nicht traumatisierte Kinder/Primaten, die in ihren Ursprungsfamilien leben,
für diesen Test gewählt wurden.

Zu den Kriterien, könnte -bei nährerem Interesse- ggf. Felix Warneken* mehr sagen:
* To whom correspondence should be addressed. E-mail: warneken@eva.mpg.de
Gruss
Miss Marple

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?
Weiblich KimS
Hallo Johanna,

In Antwort auf Deiner Frage, aus der Erzählung des Mannes im Video geht hervor dass es vòr die Erfahrung also auch schon Christ war.

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (22.03.09 um 16:23 Uhr)

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?
Weiblich KimS
Hallo Beat,

Ich kann Dir kein Link setzen zu meiner Quelle denn dies ist ein Buch. Der Titel Wäre auf Deutsch übersetzt "Endloses Bewusstsein", vom Autor Pim van Lommel, Kardiologe.

Ein Link zur Website des Autors kann ich dir schon geben. Geplant wird dass das Werk auch in Englischer und Deutscher Sprache übersetzt werden wird. Die Studie zur Nahtoderfahrungen (die über eine Zeitspanne von 20 Jahren stattfand) wurde auch im Lancet publiziert. Das Buch (über 400 Seiten) basiert auf die Studie.

http://www.pimvanlommel.nl/?home_eng (Diese Seite ist in Englischer Sprache, eine Übersetzung auf Deutsch ist noch "in Bearbeitung").
und auch hier: Pim van Lommel ? Wikipedia findest Du näheres,
Und hier noch ein Artikel zur Studie in Deutscher Sprache http://www.theosophie.de/pdf/42006-5.pdf

Die Deutsche übersetzung mit Titel "Endloses Bewusstsein" wird laut jetziger Erwartungsstand im Herbst 2009 erwartet (Patmos Verlag).

Du schriebst dass Dir Erfahrungen bekannt sind die noch über die Begegnung mit "Gott" (so wie im Video) hinaus gingen. Könntest Du dazu irgendwas näheres erzählen oder links setzen? Du beschreibst ja nicht was diese beinhalteten, somit ist mir total unklar wie Deine Bemerkung da einzuordnen wäre, oder was ich mich dabei vorstellen müsste.

Im übrigen enthalte ich mich von einer Inhaltichen Reaktion auf Deine Antwort. Ich denke dies ist (weil es sich auch um Glauben und Glaubensüberzeugungen handelt) nicht Sinnvoll und jedermanns/fraus persönliche Sache und Interpretation und weiteres.

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (22.03.09 um 16:25 Uhr)

Was ist Gut und was ist Böse und wie kann sich der Mensch darin zurechtfinden?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Miss marple

Ich glaube nicht das religiöse menschen mitfühlender sind, manchmal habe ich sogar das gegenteil im Gefühl. Einerseits weil religion nicht gleich Religion ist, wobei dieses Argument nur ein kleines ist. Andererseits weil Religuion und Glauben nicht das selbe ist. Jemand kann zB jeden Sonntag in die Kirche gehen und allerlei (nach aussen) religiöses Verhalten darlegen und ist deshalb religiös, trotzdem muss so jemand nicht wirklich christlich glauben. Christlicher Glaube beruht auf einer Lebensübergabe an IHN. Erkennbar sind dioese leute wenn sie auch von Herzen vorbehaltslos dem apostolischen gLAUBENSBEKENNTNIS zustimmen, oder wenn sie klar Jesus auch als Ihren Herrn/Chef bezeichnen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht