Tod und Sterben

09.03.09 19:29 #1
Neues Thema erstellen
Tod und Sterben

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Kim

Also ich sehe das so, ich denke die Prozesse, Vorgänge die hier beschrieben sind, worüber hier diskutiert wird, stimmen überein mit vielem was in den tieferen Grundlagen unterschiedlicher religiöser symbolischer Sprache/Werke auf ähnliche weise zu verstehen ist, sei es Christentum oder ein anderer (mir näher bekannter) Glauben.
So stimmt das nicht. Mit einigen schon, mit vielen stimmt es, DAMIT IST NICHT DAS "ERLEBTE" SONDERN DIE INTERPRETATION DES ERFAHRENEN GEMEINT, aber eben nicht überein.

Wie Tod und Sterben in gewisser Hinsicht von philosophisch religiösem zu trennen wäre, wäre gerade das Leben und all seine Aspekte dann noch weniger davon zu trennen oder?
Exakt. echter Gluabe durchdsringt das Leben und gibt anregungen und antworten dazu.
Daher... das daher verstehe ich nicht. Die ganze Philosophie geht auch um Leben (und sterben) wie auch der Glaube im weiteren Sinne.

so könnte man ja auch auf die idee kommen um in einer Diskussion rundum Geburt oder Befrüchtung, Depression, Erziehung, oder was auch immer, in die dementsprechende Rubrik das Christentum auf gleiche Weise einzubringen.
Nicht ausschliesslich das Christentum, aber der Glauben im weitesten Sinne. Dies wird auch gemacht, automatisch Kim. Nehme nur das Beispiel Depressionen. Wenn man nicht atheistisch ist, dann stellt sich immer die Frage, inwieweit hat der Zustand mit Fehlern, Karma, geistige Übertragung, Magie, oder anderen geistigen Sachen zu tun, je nach glaubenssicht im weitesten Sinne.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Tod und Sterben
Miss Marple
Hallo Phil,

ich durfte einen Eindruck von Dir und Deiner Arbeit erhalten. Das hat mich gefreut, und ich fand' es interessant!
Herzlichen Dank hierfür, sowie für die Zeit, die Du Dir für die Beantwortung meiner Fragen genommen hast!

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner Arbeit,
und für den Moment
eine gute und erholsame Nacht

Miss Marple

Tod und Sterben
fehlbesiedelung
Hallo,

ich teile die Ansicht von Phil das so ein Thema in zwei Threads besser aufgehoben ist, einmal Dogmen-verseucht und einmal Dogmen-frei.

Daher wären 2 Threads generell doch besser, andernfalls halte ich mich künftig raus.

Auch hier die eigene Zensur, konsequent ist konsequent, Querverweis.
Herbert

Geändert von fehlbesiedelung (14.03.09 um 02:59 Uhr)

Tod und Sterben

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Fehlbesiedlung

ALLES wenn es um Sinn, Leben und Tod geht, geht vopn gewissen Dogmen aus.
Phils Dogmen sind veerinfacht gesagt die Energien/Frequenzen die übereinstimmen bzw ausgeglichen werden, von Seelen die es gibt (ein Dogma) und die hier auf Erden verbleiben können (noch ein Dogma) ein andere geht vom Allganzen aus (ein Dogma), das es ein oder eben kein gut oder schlecht gibt (ein Dogma), oder das es ein Allganzes, ein Got, mehrereGöttrer oder gar kein Gott gibt (einm Dogma), oder das es eien Wiedergeburt gibt (Dogma) oder das das lebven hier eine erfahrung ist (Dogma) das der Körper unwichtig nur4 eine Hülle ist (Dogma) etc. All diese Dogmen kommen entweder aus einer Religion-/Glaubensrichtung (nicht Glauben ist auch ein Glauben) oder dann aus einer esoterischen Sicht bzw sind ein Eigengebastel.
Wenn wir völlig auf Dogmen verzichten wollten, da müsste alles hier erwähnte mindestens auf einer wissenschaftlichen Belege beruhen, wobei schon dies zweifelhaft ist, da ja schon das leben und die Wissenschaft als Illision angesehen werden kann und von einigen Kreisen auch angesehen wird.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Tod und Sterben

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Sorry Beat, wenn Du's nicht besser weisst, dann ist es halt so.

Ob es Dir nun passt oder nicht und mit Deinem Weltbild übereinstimmt ist unerheblich.
Wenn Du nicht verstehen kannst oder willst, dann ist es immer noch Deine Sache.
Dann urteile aber auch nicht über Dinge, die bisher offensichtlich nicht zu Deinem Erfahrungsschatz gehören.

Ich weiss was ich weiss und das aus gutem Grund. Weiter mag ich mich dazu nicht äussern.

Gruss - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Tod und Sterben

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Phil

wenn Du's nicht besser weisst, dann ist es halt so.
Schön das Du es besser weisst.

Wenn Du nicht verstehen kannst oder willst, dann ist es immer noch Deine Sache.
Schön, dass Du alles verstehen kannst und alles verstehen willst.

Ob es Dir nun passt oder nicht und mit Deinem Weltbild übereinstimmt ist unerheblich.
Wichtig ist nur, dass alle Erfahrungen mit Deinem Weltbild übereinstimmen, alles andere ist unerheblich bzw falsch.

Dann urteile aber auch nicht über Dinge, die bisher offensichtlich nicht zu Deinem Erfahrungsschatz gehören.
Interessant das Du weisst welchen Erfahrungsschatz ich habe und Du nicht nur Dein, sondern auch andere Erfahrungsschätze (die Du nicht einmal kennst) selbstverständlich mit dem richtigen dh Deinem Weltbild sicher beurteilen kannst.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Tod und Sterben

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Meiner Meinung nach kann man sich nicht über Dinge streiten, die jeder für sich selbst erlebt und erfährt. Jeder hat seinen ganz eigenen Erfahrungsschatz.
Göttliche Erfahrung ist etwas ganz persönliches und zeigt sich bei jedem individuell und anders.
Man muss da nicht über richtig und falsch diskutieren. Es ist schön wenn sich viele unterschiedliche Persönlichkeiten hier einbringen und etwas zum Thema beitragen.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (16.03.09 um 17:56 Uhr)

Tod und Sterben

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo zusammen,

ich halte es für sinnvoll, dass jeder seine Erfahrungen, Empfindungen usw. mitteilen kann ohne gleich Wort für Wort auseinandergenommen zu werden oder alles in Frage gestellt zu werden. Im Moment driftet es etwas ab.

Liebe Grüße Manuela

Tod und Sterben
Weiblich KimS
Hallo Beat,

Wie Tod und Sterben in gewisser Hinsicht von philosophisch religiösem zu trennen wäre, wäre gerade das Leben und all seine Aspekte dann noch weniger davon zu trennen oder?
Exakt. echter Gluabe durchdsringt das Leben und gibt anregungen und antworten dazu.
Daher... das daher verstehe ich nicht. Die ganze Philosophie geht auch um Leben (und sterben) wie auch der Glaube im weiteren Sinne.
Daher... also daher verstehe ich eigentlich nicht warum Du da so selektiv bist, und da so ein ungleichgewicht zu sein scheint. (Fast jeder Beitrag bekommentariiert oder in Frage gestellt vs. Kommentarlos)

Herzliche Grüsse,
Kim

Tod und Sterben
Weiblich KimS
Hallo an miss Marple und Phil,

Vielen dank dass ihr habt teilhaben lassen an eure Fragen bzw. Erfahrungen!

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (16.03.09 um 20:02 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Stärkung für Psyche, Geist und Seele
Bruno Gröning
 
Stärkung der emotionalen Intelligenz
 
The Secret - Das Geheimnis


Optionen Suchen


Themenübersicht