Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

20.11.08 11:10 #1
Neues Thema erstellen
Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Als Kind hat der Mensch keine Schwierigkeiten damit, bis zu einem gewissen Alter. Erst später taucht dann der innere Kritiker auf und sagt einem was nicht richtig ist, was nicht mit einem stimmt.
Als ganz kleines Kind mag das wirklich so sein, Juliette.
Wenn aber dann Eltern dem Kind immer wieder vermitteln, daß es einfach nichts recht machen kann, sowieso schon nicht der erwünschte Knabe ist und auch sonst nicht viel wert ist, dann kann das Kind kaum Selbstbewußtsein und -Vertrauen aufbauen.
Dann wird es für immer oder lange Zeit daran zu knabbern haben, daß sein Selbstvertrauen gar nicht vorhanden ist.

Gruss,
Uta

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?
Männlich Sternenstaub
Eigenliebe entsteht nicht nur...wenn man geliebt wird...dies mag sehr oft zutreffend sein, ja, doch ist es nicht generell der unbedingte Fall!
Wenn ein Mensch als Kind keine liebe erfahren hat, so heißt dies nicht eine Verurteilung für den Rest des Lebens...nein, nein, nein!
Ein Mensch kommt ohne Liebe bekommen zu haben als Kind heraus aus dem Kindsein und er wird älter...und reifer, damit hat er die Fähigkeit der Eigenverantwortung im Sein...mit dieser Eigenverantwortung im Sein, hat er auch die Möglichkeit seine Vergangenheit neu zu bestimmen, neu zu Strukturieren...
Es gibt auch Millieuresistente Kinder in extremsten Situationen, die einen ganz eingenen liebevollen Weg für Sich, für die Frau...oder Mann...und die Kinder gegangen sind!
Dies ist ein Phänomen in der Psychiologie...doch existent!
Natürlich ist das Geliebtwerden an erster Stelle, wenn es darum geht...das Urvertrauen für das Leben zu entwickeln, doch gibt es viele Wege um dieses ohne als Kind geliebt worden zu sein in einer späteren Zeit noch zu erwerben!

Ein Kind welches nie liebe erfährt, wird sich nie lieben können!

Welch ein fataler Irtum so zu denken!

Falsch, vollkommen Falsch, diese Aussage...wirklich traurig währe es für all diese Kinder, die nie liebe erfahren haben und dann sozusagen verflucht sind dadurch, ohne Hoffnung auf die Liebe.. lebenslänglich!...Die Sehnsucht nach Liebe ist auch in Kindern...den späteren Erwachsenen, die nie als Kind Liebe erfahren haben...und auch diese können wieder gesund werden durch die Liebe, die Liebe heilt immer, die Liebe kann, wenn sie kommt auch das Urvertrauen schenken, es ist somit immer Hoffnug da, selbst für alle ehemaligen Kinder, die dieses Glück, die Liebe zu erhalten nicht bekommen haben! Es gibt kein nie, keinen Fluch über Kinder, die keine Liebe erfahren haben...deshalb dann nie lieben können, weder sich, noch andere!
Es gibt nie ein zu spät um sich zu lieben...und in der Liebe gibt es nie ein nie!
Tut mir Leid...jede Seele ist einzigartig in der Freiheit und in der Entfaltung, da gibt es so etwas Teuflische der Verurteilung in Form von nie nicht!

Alles liebe euer Jogi

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Falls Du mein Posting ansprichst, Jogi: ich habe nicht von "nie" gesprochen. Ich habe davon gesprochen, daß es für ein Kind, das noch nicht einmal akzeptiert wurde, geschweige denn geliebt, schwierig ist, Selbstbewußtsein und Selbstvertrauen zu entwickeln.
Daß das trotzdem möglich ist: keine Frage!

Gruss,
Uta

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Juliette ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Danke dir Uta,

das ist ein ganz wichtiger Punkt. Es gibt nicht nur den inneren Kritiker, sondern auch den von außen, ganz so wie du es sagst. Die Eltern haben da großen Einfluss auf das Kind. Denn das Kind lernt die Welt dadurch kennen was ihm vorgelebt wird und wie die Bewertungen der Erwachsenen ausfallen. Diese negativen Bewertungen der Eltern, dem Kind gegenüber, können später zur eigenen negativen Bewertung werden. Da hat das Kind es schwer Selbstvertrauen aufzubauen. Deshalb sind einige Erwachsene noch vom dem geprägt, was früher einmal zu ihnen gesagt wurde. Ich glaube du hast an anderer Stelle einmal Paul Newmann genannt, der zwar ein großer Star war, der aber trotzdem was die Beziehung zu seinem Vater anging Minderwertigkeitsgefühle hatte.

http://www.symptome.ch/vbboard/famil...nie-etwas.html



Ich danke auch dir Jogi für deine Antwort

und ich stimme dir zu, dass man auch ohne viel Liebe wissen kann was Liebe ist und sie auch selbst in sich entwickeln kann. Das sind dann sehr starke Persönlichkeiten. Es gibt aber auch Kinder die schaffen das nicht. Es kommt immer darauf an wie stark das Kind Verletzungen empfindet und verarbeiten kann. Und wie man etwas empfindet, das hat wiederum mit den eigenen Bewertungen zu tun. Ich denke jedes Kind hat schon von Geburt an einen ihm eigenen Charakter, der später durch äußere Einflüsse mehr oder weniger beeinflusst werden kann. In der Regel ist ein Kind jedoch sehr beeinflussbar.

Ich habe einmal in einem Kindergarten gearbeitet und es ist erstaunlich zu sehen was da schon für eigenständige Persönlichkeiten herumlaufen. Allgemein konnte man sagen, das die Eltern großen Einfluss haben, dem Kind auf dem Weg zu helfen. So kann aus einem von Natur aus schüchternen Kind ein selbstbewusstes Kind werden. Umgekehrt geht das leider auch.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (10.09.09 um 08:12 Uhr)

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Jogi

Wenn ein Mensch als Kind keine liebe erfahren hat, so heißt dies nicht eine Verurteilung für den Rest des Lebens...nein, nein, nein!
Da stimme ich zu. Aber wenn man auch später nie Liebe bekommt bzw sich der Liebe Gottes nie bewusst ist, dann wird dies für so einen Menschen seeehr schwer.

Es gibt auch Millieuresistente Kinder in extremsten Situationen, die einen ganz eingenen liebevollen Weg für Sich, für die Frau...oder Mann...und die Kinder gegangen sind!
Ja, weil sie anderswo Liebe bekamen, oder weil sie es allen zeigen wollen, bzw die Liebe durch Anerkennung suchten. Die kann man mit schlechten Sachen suchen, oder mit eigentlich guten Sachen.

Ein Kind welches nie Liebe erfährt, wird sich nie lieben können!
So habe ich es nicht gemeint und eine Verurteilung ist das auch nicht.
Aber ein Baby, welchem keine Liebe entgegengebracht wird, mit dem nicht gesprochen wird, keine streicheleinheiten bekommt, das stirbt sogar! So ein grausames experiment hat es mal vor jahrhunderten gegeben.

Die Sehnsucht nach Liebe ist auch in Kindern...den späteren Erwachsenen, die nie als Kind Liebe erfahren haben...und auch diese können wieder gesund werden durch die Liebe, die Liebe heilt immer, die Liebe kann, wenn sie kommt auch das Urvertrauen schenken, es ist somit immer Hoffnug da, selbst für alle ehemaligen Kinder, die dieses Glück, die Liebe zu erhalten nicht bekommen haben!
Dem stimme ich zu. Viele dieser Kinder suchen dann Anerkennung als Liebesersatz und einige davon suchen diese Anerkennung nicht im guten Sinne.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?
Mickeymouse
Hallo

.....und wie lernt man Eigenliebe???

Erst gestern hörte ich Richard David Precht zum Thema:Eigenliebe sagen, dass sie nicht erlernbar sei........
Somit also Pech für alle ,die sich selbst nicht "annehmen" können?

Was meint Ihr? ?

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Mickeymouse,

sehr weitergebracht hat mich: http://www.symptome.ch/vbboard/staer...t-tut-gut.html

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Juliette ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo mickeymouse,

Erst gestern hörte ich Richard David Precht zum Thema:Eigenliebe sagen, dass sie nicht erlernbar sei........
Somit also Pech für alle ,die sich selbst nicht "annehmen" können?
Meine Erfahrung ist da eine andere. Man kann das lernen. Louise Hay hat dazu mehrere Bücher geschrieben. Sie war krank und hat sich selbst nicht leiden können und hat das geübt, mit Erfolg.
Ich habe in dieser Richtung auch schon mehrere positive Beispiele gehört oder gelesen.

Grüsse von Juliette

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?
Mickeymouse
Hallo Juliette

Ich habe mir alle Links durchgelesen.
Danke.
Theoretisch müsste erlerntes Verhalten auch wieder verlernbar sein und üben...,üben,üben......führt zum Ziel...!!??
Die Idee der Sprechübung:"Ich mag mich", gefällt mir gut.
Unser Gehirn ist (bekanntlich) programmierbar...
Mich hat die erwähnte Bemerkung des Philosophen (Precht) jedoch sehr stutzig/unsicher gemacht.
Grüße Mickey

Selbstvertrauen - wie mache ich mich stark?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
hallo Mickey,

mich würde interessieren welche Begründung Precht dafür angibt dass Eigenliebe nicht erlernbar sei.
Weisst du da was drüber?

liebe GRüße von hexe


Optionen Suchen


Themenübersicht