10-Minuten-Zielfindungs-Übung

10.04.06 10:36 #1
Neues Thema erstellen
10-Minuten-Zielfindungs-Übung

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo

ich hab mein Wochenziel geschafft. ichhab meinen Vortrag gehalten, eben abgelesen und weil ich ja wusste, dass ich das trotz Konzentrationsproblemen schaffe, wirkte es gar nicht so schlecht, denke ich.

Ja das ziel hat gepasst. ich hab es eben niedrig genug angesetzt. .

Anne

10-Minuten-Zielfindungs-Übung

MaryLu ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.02.05
Hallo Forum,

was sind denn Ziele? Ist es überhaupt erstrebenswert sich ein Ziel zu setzen?

Ist nicht der Weg das Ziel?

Unlängst erzählte mir ein Freund von einer Spontanreise. Er hatte so wundervolle Gefühle dabei, weil er nicht wußte wo er überhaupt hin wollte. Fuhr einfach drauf los.

O-Ton: Wer kein Ziel hat kann sich nicht verirren!

Hat mir gut gefallen dieser Ausspruch.
Ich denke da insbesondere an mein übergroßes Anspruchsdenken an mich selber. Viel schneller soll meine Entwicklung vorangehen - das sollte ich doch schon erreicht haben - müsste ich das nicht schon können usw.

Stimmt doch gar nicht! Vielleicht komme ich nie da hin wo ich mir vorstelle hinzukommen. Vielleicht kann ich manche Charakterschwächen niemals ganz abstellen. Wäre das denn schlimm?
Woher will ich denn wissen, wo ich in 10 Jahren bin? Ich darf Ziele haben, aber ich darf nicht erwarten, dass ich diese auch erreichen werde.

Seid lieb gegrüßt
MaryLu

10-Minuten-Zielfindungs-Übung

Wolfgang Jensen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 832
Seit: 16.03.06
Aus Deinem Beitrag, Marylu, klingt für mich eine Art Beliebigkeit.

Wer kein Ziel hat, kann sich nicht verirren? Mit dem Standpunkt würde ich auf der sehr realen Ebene von Existenz überhaupt nicht klar kommen.

Ist nicht der Weg das Ziel?
Wenn Weg ein Ziel impliziert, und Menschen gezwungen sind, einen Weg zu gehen, ergibt sich selbstverständlich, daß sie auch ein Ziel erreichen

1. für sich selber - da wartet der Tod (was nicht Nicht-Existenz bedeuten soll)

2. für die Gemeinschaft/Familie - da haben sie Spuren hinterlassen

3. für ein übergeordnetes Schöpfungsziel - da durften sie als Tropfen eines Flusses mithelfen und landen im Meer, schließlich im Kreislauf der Transformation.

Ziele setzen. Wir sind hier ein Kreis von Freunden, die regelmäßig Supervision betreiben - das geschieht mehrmals wöchentlich, jede Woche mit wechselnden Bestzungen. Unser Ziel ist ungenau, und doch sehr konkret: wir wollen und und die Anderen besser verstehen lernen. Wir wollen unsere Fähigkeiten erweitern und Defizite ausgleichen, unsere Stärken stärken und unsere Schwächen abschwächen. Und bei allem Spaß, den wir dabei haben, nehmen wir unser Ziel sehr ernst.

Verbissen Ziele verfolgen, nein! Hier geht es doch eher darum herauszufinden, das Machbare zu spüren und auf den Weg zu bringen.

Wenn Du allerdings mit Beliebigkeit glücklich sein kannst, laß Dir bloß nichts anderes einreden.

Einen flotten Samstag wünscht Wolfgang

10-Minuten-Zielfindungs-Übung

soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
hi,
irgendwan in mein leben hätte ich den ziel heiler zu werden.
bin dan mein deutsche man begened und von holland nach deutschland umgezogen.
kam dürch mein eigen unversicht sein in ein sehr schwere tiefe.
es dauerte bis vor zwei jahre bis ich endlich sagen könnte,jetzt stehe ich wieder in mein positivität.
wieder spürte ich den wünsch als heiler zu arbeiten.aber irgendwie gelang es mich nicht.zum geistheiler werden braucht man geld.um erst mal zu beweisen das man es in sich hat.geld was mich fehlte.
dieses jahr bekam ich diagnose rheumatische arthritis.
jetzt hab ich ein neues ziel,mit hilfe essen basische ernährung selbst mein rheuma im grif zu bekommen.
doch irgenwie liegt mein ziel noch in hinterkopf.
also schau mal oder ich mein zielen beide hin bekomme.
zielen sind wichtig.sie geben hoffnung,und trieb.
und ich hab ohne mein ziel erreicht zu haben ganz schön viel erfahrung gemacht.
das ist mich viel wert.
erfahrungen nicht betracht als positiv oder negativ,sie haben immer beiden in sich.
liebe grüss Soul

10-Minuten-Zielfindungs-Übung

klaudi ist offline
Beiträge: 305
Seit: 25.07.05
Hallo Anne
Herzlichen Glückwunsch für den Vortrag. Ich wusste das du das schaffen wirst.
L.G. Klaudia


Optionen Suchen


Themenübersicht