Selbst-Therapie

23.09.08 21:54 #1
Neues Thema erstellen
Selbst-Therapie

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Zitat von Nadia20 Beitrag anzeigen
...........
..................
Sorry, wenn ich so kindisch und blöd nachfrage, aber ich habe einfach angst, in mein altes muster zurück zu fallen. Es hat viel gebraucht, um mein jetziges wohlbefinden zu erreichen und ich möchte nicht das risiko eingehen, wieder am boden zu sein!
Das ist in keinster Weise blöd oder kindisch.
Du hast völlig recht, es hat viel gebraucht um dahin zu gelangen wo du jetzt bist. Du musst nicht in dein altes Muster zurückfallen wenn du nicht möchtest.
Du darfst nun schauen was DIR guttut. Für das Wohlbefinden deines Freundes bist du nicht zuständig, dass ist seine Sache.
Das hat nichts mit Egoismus zu tun, es ist einfach eine Tatsache.
Nur weil er nicht klarkommt musst du nicht in ständigem Kontakt zu ihm stehen.
Du kannst ruhig nett und auch einfühlsam schreiben wenn du möchtest. Man kann auch nett und einfühlsam mitteilen dass man nun wirklich genug hat und diese Beziehung definitiv beendet ist.
Wenn du nicht mehr schreiben möchtest kannst du auch einfach abwarten und dich still verhalten bis er verstanden hat dass es aus ist.....

Die Vorgehensweise kanns du selber wählen und es wäre vielleicht sinnvoll wenn du das wählst was du selber gerne tun möchtest, wie es für dich richtig ist.

Hilft dir das ein bisschen?

liebe grüße von hexe

Selbst-Therapie

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Nadja,

wenn ich in einer Situation bin, wo ich nicht weiß, was ich am besten tun soll, habe ich für mich eine einfache Entscheidungshilfe gefunden.

Ich tue so wenig wie möglich.

Wenn sich das später als unglücklich erweisen sollte, brauche ich mich wenigstens nicht zu ärgern, dass ich aktiv einen falschen Weg gewählt habe. Außerdem erspart es mir die inneren Kämpfe, weil eben klar ist: Im Zweifelsfall so wenig wie möglich.

Vielleicht ist es für dich auch in der Form überlegenswert. Außerdem denke ich, dass ihr gewiss nicht mehr zu neuen Erkenntnissen bei einem Austausch kommt. Alle Argumente sind gewechselt. Völlig außenstehend würde ich deshalb jetzt keinerlei Sinn sehen, im Moment weitere Dialoge zu führen. Nur wenn du meinst, dass es DIR gut tut, würde ich das anders sehen wollen. Denk auch nochmal dran, was wir schon mal zu emotionaler Erpressung hier schrieben. Dir durch ihm nun das Gefühl zu geben, dass es ihm wegen dir nicht gut tut, kann durchaus in die Richtung gehen.
Für das Wohlbefinden deines Freundes bist du nicht zuständig, dass ist seine Sache
Genau!

Selbst-Therapie

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
Vielleicht gehe ich ein gewisses Risiko ein, weil ich hier ziemlich offen und auch detailliert von meinem Leben rede. Vielleicht ist es gut, vielleicht schlecht oder vielleicht auch ziemlich egal…

Ich habe ihm nun bereits eine Nachricht geschrieben. Habe ihm geschrieben, dass ich ihm jetzt gerne einiges erklären möchte. Ich hätte ihm einige Male versucht zu erklären, was ich von einer Beziehung und dem Partner erwarte. Er empfand vieles als selbstverständlich was mich wiederum verletzte. Desweiteren bin ich der Meinung, dass Worte alleine als Beweis der Liebe nicht reichen und ich mir einige Male eine Tat oder Handlung, die seine Liebe und Einsicht ausdrückt, gewünscht hätte.
Desweiteren soll er dies jetzt nicht als Vorwurf verstehen. Vielmehr ist es eine Einsicht meinerseits. Ich hätte nun verstanden, dass ich ihm keinerlei (ausser die Lügen) Vorwürfe machen darf, da wir einfach unterschiedliche Ansichten von einer Beziehung gehabt hätten. Vielleicht hat er mir ja seine Liebe und Interesse bewiesen, ich habe es nur nicht gemerkt oder gesehen, weil ich eine komplett andere Ansicht von einer Beziehung habe. Vielleicht sei meine Ansicht nicht besser, aber einfach passender FÜR MICH, so wie auch seine Meinung und Ansichten AUF IHN und SEINEN Bedürfnissen abgestimmt sind.
Darum wolle ich nun die Gelegenheit nutzen, mich für meine Fehler sprich Vorwürfe, die an ihn gerichtet waren, zu entschuldigen. Trotzdem wolle ich betonen, dass nicht nur die verschiedenen Ansichten sondern auch seine Lügen etwas zur Trennung beigetragen haben. Aber seine Fehler könne ich ihm verzeihen. Ich verzeihe ihm und meine es auch wirklich so! Aber die unterschiedlichen Ansichten könne man nicht verzeihen, weil die nun mal verschieden sind, was auch richtig so ist.
Ich bat ihn noch drum, sich und sein Leben nicht aufzugeben. Er soll es seinen Kindern und in erster Linie ihm zuliebe nicht machen!
Ich werde die Beziehung wie auch ihn in guter Erinnerung behalten.


Leute, das klingt sooooo dramatisch, aber ich wusste echt nicht, wie ich mich sonst ausdrücken soll. So empfinde ich nun mal wirklich…:(

Selbst-Therapie

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Liebe Nadia,

du hast ihm geschrieben was dir wichtig war, und dann kann das nur gut sein, denke ich mal.
So wie ich das lese hast du auch zum Ausdruck gebracht dass diese Beziehung definitv für dich zuende ist.

Du hast alles geklärt, ihm erklärt was in dir vorgeht - und nun denke ich hast du damit für dich einen guten Abschluß gefunden.

Was auch immer noch von ihm kommen mag, wichtig ist dass du dir treu bleibst.

Nun kannst du dein "neues Leben" angehen (klingt auch ein wenig dramatisch, ich weiss )

Mir gehts den Umständen entsprechend ziemlich gut. Ich glaube, ich habe selber einen Weg gefunden an mir sprich meiner Gefühlswelt zu arbeiten!
.......
Er vermisst mich und möchte mich zurück, aber mein Entschluss steht fest: ich muss mich zuerst lieben, um Liebe für eine Drittperson empfinden zu können!
Er hat viele Fehler gemacht und hat mich durch seine Handlungen zutiefst verletzt!
Das sind die Worte deines ersten Beitrages hier.
Habe sie nochmal für dich kopiert.
Nur damit du nicht vergisst wofür du dich entschieden hast.



liebe Grüße von Hexe

Selbst-Therapie

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
danke hexe... echt nett von euch, dass ihr euch hier die mühe macht, mir zu helfen! auch wenn es noch so blöd klingen mag, fühle ich mich durch euch irgendwie gestärkt! danke vielmals!

egal, was noch von ihm kommen mag, ich werde mir treu bleiben. ich muss nur noch entscheiden, ob eine freundschaft sinnvoll wäre oder nicht. ich bin immer noch der meinung (so wie auch andere forummitglieder), dass er ganz etwas anderes für mich empfindet als liebe empfindet. etwas, was ich nicht brauche und auch nicht möchte...

ich will geliebt werden...

Selbst-Therapie

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Zitat von Nadia20 Beitrag anzeigen
ich will geliebt werden...
Liebe Nadia,

genau, und das solltest du nun auch tun: dich lieben!!

Hey, schön dass es dir besser geht.
Auf in den Kampf, ähm, das Leben

ganz herzliche Grüße von Hexe

PS. würde mich freuen wenn du trotzdem immer wieder mal hier ins Forum reinschaust oder mitschreibst.

Selbst-Therapie

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
leider weiss ich noch nicht so genau, ob ich euch mit meiner geschichte bereits verschonen kann. werde vielleicht hin und wieder nen beitrag zu meinem wohlbefinden schreiben und euch mitteilen, was noch so geschah, wenns euch nichts ausmacht...:(

ja, ich bleibe dem forum definitiv erhalten... finds echt cool hier und möchte wirklich nicht darauf verzichten, ein festes mitglied dieser page zu sein / werden.

liebe grüsse, nadia

Selbst-Therapie

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Zitat von Nadia20 Beitrag anzeigen
leider weiss ich noch nicht so genau, ob ich euch mit meiner geschichte bereits verschonen kann. werde vielleicht hin und wieder nen beitrag zu meinem wohlbefinden schreiben und euch mitteilen, was noch so geschah, wenns euch nichts ausmacht...:(

ja, ich bleibe dem forum definitiv erhalten... finds echt cool hier und möchte wirklich nicht darauf verzichten, ein festes mitglied dieser page zu sein / werden.

liebe grüsse, nadia
Liebe Nadia,

wir lesen gerne von dir, und natürlich wollen wir wissen wie deine Geschichte weiter geht. Ich bin sehr sehr neugierig

Schön dass du uns hier erhalten bleibst.

liebe Grüße von hexe

Selbst-Therapie

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
danke!!!


Selbst-Therapie

Nadia20 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 15.09.08
nun melde ich mich nach einigen stunden zurück, sorry...

er hat mir auf meine nachricht geantwortet, dass es schmerzt sowas zu lesen, er immer auf mich warten wird und der meinung ist, dass man auf einiges verzichten sollte, wenn man jemanden liebt sprich kompromisse eingehen, etc. desweiteren wird er immer auf mich warten und nie die hoffnung verlieren, dass ich irgendwann mal zu ihm zurück gehe.
er klang so, als sei er echt am boden.

hab ihm eben ne sms geschrieben, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, damit es ihm besser geht (ICH WEISS, DUMM VON MIR).

er antwortete dann, als sei nichts. irgendwie "hallo nadia, ich denke, wir haben heute alles geklärt. du darfst mir natürlich immer schreiben, wenn du mich mal brauchen solltest, gruss."

"hä?" dachte ich laut... warum plötzlich so einsichtig? wieder ne masche von ihm oder purer ernst? irgendwie will er mich dumm dastehen lassen.

mir kanns ja echt egal sein, da ich meinen entscheid getroffen habe und es eigentlich wirklich nur gut mit meiner nachricht gemeint habe.

ich denke nun, dass es an der zeit ist, mit der geschichte endlich abzuschliessen. komme mir irgendwie blöd vor mich um sein wohlergehen zu kümmern. desweiteren erkenn ich sein altes muster wieder: schauspielerei! zuerst um mich kämpfen und dann so tun, als sei nichts.
aber vielleicht ist die message heute ja wirklich angekommen und er hat es eingesehen. keine ahnung!

auf jeden fall muss ich jetzt mit diesem kindergarten aufhören. es ist blöd, mich um ihn zu kümmern, da ich ja dijenige bin, die ihm das "antut".

SO UND JETZT MUSS ICH STARK BLEIBEN UND NICHT IN DAS ALTE MUSTER ZURÜCK FALLEN: MIR VORWÜRFE ZU MACHEN, WARUM ICH IHM GESCHRIEBEN HABE. NEIN, ICH HABE ES NUR GUT GEMEINT...

liebe grüsse, nadia


Optionen Suchen


Themenübersicht