Bekannter glaubt, zu stinken

10.08.08 15:52 #1
Neues Thema erstellen
Bekannter glaubt, zu stinken
buddelflinkus2
Hallo Yve2509,

ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich stinke.

Habe deshalb die Flucht nach vorn angetreten. Kann ich Dir auch nur empfehlen.

Z.B. bei mir hustet die Kassiererin im Supermarkt los. Weit und breit außer mir kein Mensch. Ganz klar wegen mir. Also habe ich etwas von Krankheit, neuen Medikamenten erzählt, welche Körpergeruch verursachen können, ist mir ja peinlich blablabla usw. Reaktion = Nein, ich reiche nichts.
2 Besucher in meinem Büro verließen nach meinem Empfinden fluchtartig den Raum. Ganz klar wegen mir. Habe am nächsten Tag beide angerufen, selbe Geschichte = Nein, da war nichts.
Gut man kann nicht jeden Fragen und sollte sich auch gut überlegen, welche Menschen man fragt. Leute die Du nie wieder siehst, Kassierer an der Tankstelle o.ä. sind kein Problem.
Kollegen kannst Du mal 1 - 2 fragen, welche Du gut kennst.

Ziel ist einfach genau zu wissen, Stinke ich oder nicht. Mit den eigenen Wahrnehmungen ist das so eine Sache .... Es gibt sogar für Körpergeruch ( eigener und fremder ) eine spezielle Phobie.

Ich habe meine Ernährung brutal umgestellt. Kein Fastfood, kein Kaffee oder Tee ( schwarz ), kein Alkohol, Fett, Zucker, Gewürze reduziert. Gemüse und Tee, meist Salbeitee soll gegen Schwitzen helfen. Habe dabei bis jetzt 5 Kilo abgenommen und fühle mich schon deshalb besser. Leider bringt die Nahrungsumstellung die Ganze Verdauung durcheinander, was zu kräftigen Magenwinden führt. Aber auf jeden Fall ist es gesünder.

Kleidung sehr regelmäßig waschen mit Hygienespüler, immer zum Auslüften raushängen. Nach dem Waschen nicht lange feucht in der Maschine liegen lassen, kann auch schnell müffeln.
Ins Büro nehme ich Wechselkleidung mit und wenn ich schwitze oder ein ungutes Gefühl habe wechsle ich Unterhemd und Hemd.
Bin mir ganz sicher meine Kleidung riecht am nicht Abend unangenehm, kein Gestank. Habe somit alle "äußern" Quellen ausgeschlossen.

Beim Arzt Blutest gemacht = allen in Ordnung. Jetzt kommen noch Darm - und später Magenspiegelung. Eventuell dann noch ein Stuhltest nach Pilzen u.ä..

Habe eine Anmeldung zur psychologischen Behandlung laufen, die Wartezeit ist wohl sehr lang. Definitiv werde ich das Ganze ohne fachliche Hilfe eines Physiologen nicht loswerden.
Ob ich nur wirklich stinke oder nicht.
Z.Z. suche ich mehr Bestätigungen dafür, daß ich nicht stinke ....... oder eben doch.

Wie ich schon ausgeführt hatte:

"Ich selbst habe eine Ausbildung in der Lüftung- und Klimatechnik. Wenn es wirklich so stark und weit reichen soll, würde man in der Lüftungstechnik Unmengen von hochkonzentrierten Duftstoffen und riesige Ventilatoren benötigen, um diese Effekte zu erzielen. Also nur Einbildung?"

Halte ich es mittlerweile für nicht realistisch so extrem zu stinken. Wenn doch hat es eine Ursache im Magen - Darmbereich ( ungesunde Ernährung habe ich ja abgestellt ) und sollte vom Doc gefunden werden und dann natürlich abgestellt werden können.

Viele Grüße buddelflinkus

Bekannter glaubt, zu stinken
buddelflinkus2
Hallo,

meine Darmspiegelung war ohne Befund.
Mein Körpergewicht habe ich um 5 kg reduziert und arbeite weiter daran. Zusätzlich die Ernährung umgestellt. Kaffe, Tee, Zucker, Fett und en ganzen künstlichen Dreck reduziert bzw weggelassen.
Weiter geht es jetzt mit Stuhluntersuchungen nach Pilzen u.ä. im Darm.
Habe weiterhin etwas! Ausfluss am Anus, dachte es ist von der Analfistel. Leider nach der Fistel - OP immer noch da. Sollte aber nicht die Ursache des Geruchs sein. Termin dazu beim Doc ist aber schon gemacht.
Zusätzlich seit einem halben Jahr habe ich Schmerzen, mal mehr mal weniger und nicht sehr stark an meiner rechten Seite. Welche sich nun aber steigern bzw. ständig vorhanden sind. Beginnend vom Bauchnabel waagerecht bis in den Rücken, gelegentlich vorn etwas nach oben. Das Ganze verändert sich, mal vorn, mal seitlich, mal hinten oder in diversen Kombinationen. Verbunden mit einem gelegentlichen ziehen in der rechten Leiste.
Keine Schmerzen beim Wasserlassen.
Könnten Nieren - oder Gallensteine sein? Es kann in diesem Zusammenhang unangenehmer Körpergeruch vorkommen ( habe ich gelesen ). Auf jeden Fall bei Nierenschäden ob bei Nierenstinen auch? Gute Frage?

Viele Grüße Buddelflinkus


Optionen Suchen


Themenübersicht