Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

04.08.08 10:16 #1
Neues Thema erstellen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ich hab da ein interessantes Buch entdeckt und es auch schon zur Hälfte gelesen.
Mir gefallen die einfachen Erklärungen und Übungen, die man problemlos im Alltag integrieren kann.


Bücher von Amazon
ISBN: 3517068209



Kurzbeschreibung
Die Lebensenergie im Körper harmonisieren
Die fernöstliche Heilmethode Jin Shin Jyutsu ist in Insiderkreisen bereits das große Thema. Wie Shiatsu, Reiki oder Akkupressur wird auch diese Methode mit Sicherheit sehr schnell weite Verbreitung finden. Bei Jin Shin Jyutsu ist der Körper in 26 so genannte Sicherheitsenergieschlösser aufgeteilt, die durch Berührung aktiviert werden. Aufgrund des Strömens, wie es in der Fachsprache heißt, werden die Sicherheitsenergieschlösser aufgeschlossen und die Energie kann frei fließen. Bemerkenswert ist, nicht auf die Behandlung einer anderen Person angewiesen zu sein, sondern dass es sich hierbei um eine Selbsthilfemethode handelt, die auf die ursprüngliche Fähigkeit des intuitiven Heilens zurückgeht.

Das umfassende Praxisbuch zu dieser Jahrtausende alten (Selbst-)Heilkunst - Anschauliche Fotos für ein erfolgreiches Umsetzen - Die Autorin ist eine der wenigen in Deutschland autorisierten Jin Shin Jyutsu-Lehrer
Da jeder dieses Strömen mit den Händen erlernen kann, halte ich das für eine gute Methode etwas für sich selbst zu tun.

Grüsse von Juliette

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hier gab es auch schon etwas über Jin Shin Jiutsu:
http://www.symptome.ch/vbboard/thera...e-ans-tze.html #6

Gruss,
Uta

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Juliette ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Danke Uta,

hätte ich vorher vielleicht mal schauen sollen.

Das Buch ist dann eine Ergänzung zu dem alten Tread.

Wenn das eine altbekannte Sache ist vielleicht hat jemand Erfahrungen damit gesammelt und möchte diese hier veröffentlichen.

Grüsse von Juliette

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Ich finde Jin Shin eine tolle Sache: die wichtigsten Elemente davon kann man leicht lernen, und vor allem: man kann sie selbst durchführen!
Noch angenehmer ist es natürlich, wenn jemand Jin Shin durchführt, weil man sich dabei herrlich entspannen kann - bis zum Einschlafen. In Jin-Shin-Kursen arbeiten die Teilnehmer miteinander: einer wird "bearbeitet", die anderen arbeiten an ihm.

Das beste Buch finde ich weiterhin die von der Gräfin Felicitas von Waldeck:
Amazon.de: felicitas waldeck

Es gibt bei den Übungen den "Zentralstrom". Dabei werden bestimmte Punkte in einer bestimmten Reihenfolge gehalten. Ich finde, daß dabei eine ganz tiefe Entspannung eintritt. Wenn ich nicht ein-schlafen kann, hilft mir der Zentralstrom eigentlich immer zum Schlaf.

zentralstrom
http://81.201.103.204/static/content...85-00994-2.pdf

Gruss,
Uta

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Juliette ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Das klingt gut Uta,

ich fange gerade an mit dem üben. Vielleicht finde ich ein Familienmitglied das mit mir übt.

Grüsse von Juliette

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Jin Shin Jiutsu ist eine japanische Heilkunst und beschreibt, dass es an und in unserem Körper zahlreiche Energieströme und Energieschleusen gibt, die den Fluss der Lebensenergie durch den Körper regulieren.
Durch Berührungen dieser Schleusen bzw. Strömungsverläufe mit unseren eigenen Händen oder Füßen wird der freie Fluss der Energie unterstützt.

Wenn wir krank oder verspannt sind, ist der Energiefluss in unserem Körper gestört - der Volksmund spricht in diesen Fällen von sogenannten Blockaden.
Das Jin Shin Jyutsu bietet uns eine Schatzkiste zahlreicher definierter Berührungssequenzen bzw. Berührungs-Reihenfolgen an, durch die der ungestörte Fluss der Lebensenergie immer wieder hergestellt und Heilungsprozesse in Gang gesetzt werden.

Wir tragen das Wissen über die Wirkung solcher Berührungen in uns, es ist uns angeboren: Wir berühren uns intuitiv, wenn wir beispielsweise bei Rückenschmerzen die Hände auf die Hüften legen, um den Rücken zu stärken oder wenn wir nach dem Essen die Hände auf den Bauch legen, um die Verdauung zu unterstützen. Wenn wir etwas vergessen haben und uns erinnern wollen, legen wir eine Hand auf die Stirn.
Hier noch einmal die Anleitung zum Zentralstrom:

zentralstrom


Gruss,
Uta

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Juliette ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Danke Uta für deinen Tipp.

Ich bin manchmal auch etwas nachlässig in diesen Dingen und werde das heute abend gleich wieder zu meinem Abendritual machen.

Grüsse von Juliette

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

b.w.r. ist offline
Beiträge: 115
Seit: 01.09.08
Ich verstehe den 8. Punkt nicht richtig. Die linke Hand macht also die Sequenz von 1-7 durch, während die rechte auf dem Kopf ruht. Im 8. Punkt soll man die rechte Hand zum Steißbein führen. Also am Rücken hinunter? Eine durchgehende Bewegung ist ja nicht möglich, da man einmal umfassen muss. Oder ist es anders zu verstehen?

Und dann hat mich noch auf der folgenden Seite verunsichert, dass der Zentralstrom beim Mann genau anders herum fließen soll. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
(Kapitel 2) - ziemlich in der Mitte.

Wäre nett, wenn ihr mir das erklären könntet!

MfG
Christian.

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo b.w.r.,

das ist ganz einfach: man legt beim 8. Schritt einfach die rechte Hand auf's Steissbein, während die linke Hand auf dem Schambein liegt. Quasi ein "Sandwich-Griff".

In den Kursen, die ich besucht habe, wurde nie etwas vom ungekehrten Zentralstrom beim Mann erzählt. Anscheinend gibt es da verschiedene Schulen?
Letzten Endes geht es beim Jin-Shin-Zentralstrom darum, den "führenden Strom" zu aktivieren, damit alle von da ausgehenden Ströme auch aktiv sein können. Ist ja auch verständlich: wenn der Hauptstrom schon nicht fließt, wie soll dann Wasser in die Nebenströme gelangen?

Die Seite, die Du angegeben hast ist spannend! Vielen Dank!

Gruss,
Uta

Jin Shin Jyutsu - Die Kunst der Selbstheilung

iuventa ist offline
Beiträge: 87
Seit: 14.05.08
Seit ca. 2 Jahren praktiziere ich das Jin Shin Jyutsu. Aber von einem entgegensetzten Strom für unsere "männlichen Mitbewohner" habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen.

In keinem der Bücher, die ich habe, ist davon die Rede, auch nicht bei Mary Burmeister selbst. Allerdings wird auf der genannten Seite (im Kapitel 2) auch auf die 36 bewussten Atemzüge hingewiesen. Da hat man wieder das Gefühl, es geht um Jin Shin Jyutsu, ansonsten ist vom japanischen Heilströmen auf der Seite überhaupt nicht die Rede - ist schon komisch! Ob der Betreiber der (schon auch sehr interessanten) Seite da mehrere Methoden verbunden hat?

Was die Atemzüge betrifft, da habe ich so meine Probleme... Die Wirbelsäule hoch - über den Kopf - auf der Vorderseite nach unten den Atem "denken" und dabei möglichst alles Belastende, Schmutzige, Verbrauchte ... mit auszuatmen, das geht während der 36 Atemzüge ja meist noch einigermaßen. Aber wenn ich abends im Bett liege, dann möchte ich eigentlich viel lieber tief in den unteren Bauch atmen. Da liegt für mich ein Widerspruch.

Wie macht ihr das?

LG, iuventa


Optionen Suchen


Themenübersicht