Was ist Heilung - Die Quelle

01.09.05 11:33 #1
Neues Thema erstellen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hier 2 Texte die ich von meiner PK am Anfang meiner Therapie bei Ihr erhalten habe. Was meint Ihr dazu?

Was ist Heilung

Was also kommt nach dem Ganzen? Wenn wir bei Arzt waren, beim Psychotherapeuten, beim Schamanen und letztlich beim Guru?
Hier ein bescheidener Versuch einer Definition von Heilung:

- ich bin geheilt, wenn ich wieder riechen und sehen kann mit der Frische und Unschuld eines Kindes, wenn ich eine Blume oder einen Stein berühren kann und wie zum allererstenmal deren Struktur und Konsistenz, das Besondere mit meinen Händen fühlen kann.

- ich bin geheilt, wenn ich jeden Menschen, jedes Tier, jedes Stück Materie anschauen kann und als Erstes das Gefühl da ist von Wunder und "ah", wenn jeder Apfel, jede Kartoffel wieder so schmeckt wie beim ersten Mal. Wenn jede Stimme, jeder Ton, wieder frisch klingt.

-ich bin geheilt, wenn ich wage zu träumen von den Dingen, nach denen mein Herz sich heimlich sehnt, so sehr sehnt, dass es wehtut. Wenn es mir egal ist, was andere von mir denken: Ich riskiere es, wieder zu lieben, zu träumen, lebendig zu sein.

-ich bin geheilt, wenn ich es gewagt habe, den Kern meiner eigenen Traurigkeit zu berühren. Wenn Lügen, Enttäuschungen, Gewalt und mein eigenes Versagen mein Herz zuerst gebrochen, dann aber geöffnet haben, oder ob ich mich zugemacht habe aus Angst vor noch mehr Schmerz.
Wenn ich mich dem Leben, sowohl dem Schmerz als auch der Freude öffnen kann! Wenn ich bereit bin, immer wieder zu vertrauen und mich immer wieder verletzen zu lassen, ohne Schuld zuzuweisen.
-ich bin geheilt, wenn ich weder die Psychotherapie noch irgendeine andere Heilmethode benutze, um zu versuchen Kontrolle über das Mächtige und Ungewisse des Lebens zu bekommen! Als Therapeut bin ich bereit, mit meinem eigenen Schmerz zu sein und dem meiner Klienten - ohne den Schmerz zu verstecken, ohne ihn verändern oder wegnehmen zu wollen.

- ich bin geheilt, wenn ich mit Freude und Ekstase - deiner oder meiner eigenen - sein kann, wenn ich wild tanzen und das Kribbeln meiner eigenen Lebendigket bis in die Fingerspitzen und Fusspitzen spüren kann, ohne auf den inneren Kritiker zu hören, der mir sagt, ich soll vorsichtig sein, realistisch - oder ich soll an die Grenzen dessen denken, was uns als Mensch vorgegeben ist.

- ich bin geheilt, wenn ich jemand anderen enttäuschen kann, um mir selbst gegenüber ehrlich zu sein. Wenn ich bereit bin, jemand anderen zu betrügen, um nicht meine eigene Seele zu betrügen. Wenn ich bereit bin, weder einem Lehrer noch einer Religion zu folgen - und du mir daher vertrauen kannst.

-ich bin geheilt, wenn die Quelle meiner Kraft, meiner Lebendigkeit, meiner Kreativität und meines Denkens in mir selber ist, und ich dennoch bescheiden bin und geduldig mit dir und dankbar für deine Freundschaft.
Wenn ich Fehler gemacht und versagt habe und verletzt und enttäuscht habe - und nicht ersticke an Schuldgefühlen, sondern gerade stehe und noch einmal riskiere, egal wie alt oder krank oder hoffnungslos ich mich fühle.

-ich bin geheilt, wenn ich nach einer Nacht von Alpträumen, Verzweiflung, Einsamket, Angst oder Schmerz aufstehen kann und das tue was nötig ist: ich mache Frühstück für die Kinder, giesse die Blumen und gehe zur Arbeit.

-ich bin geheilt, wenn ich im Zentrum des Feuers stehen kann und lieber verbrenne, als dass ich zurückschrumpfe auf einen Platz, der für mein Herz und meine Seele nicht wahr ist. Wenn ich nicht mehr angebe und es mir egal ist, was ich beruflich erreicht habe, was ich weiss, was mich tief von innen her trägt und nährt, was übrig ist, wenn alles wegfällt.

-ich bin geheilt, wenn ich alleine sein kann und die Leere in mir mein bester Freund und mein Zuhause ist und ich dennoch die äussere Welt mit Leidenschaft liebe.

(vom Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH Stuttgart)

Was ist Heilung - Die Quelle

santa ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
2. Die Quelle
(war soviel Text das eine, habs deshalb aufgeteilt)
Du suchst Liebe bei anderen Menschen, weil du nicht erkennst, das Liebe nur deinem eigenen Bewusstsein entspringt. Sie hat nichts mit irgendeinem anderen Menschen zu tun. Liebe entspringt deiner Bereitschaft, liebevolle Gedanken zu denken, liebevolle Gefühle zu fühlen und vertrauensvoll und liebevoll zu handeln. Wenn du dazu bereit bist, wird dein Gefäss überfliessen. Dann hast du immer die Liebe, die du brauchst, und bist glücklich, wenn du sie anderen schenken darfst.
Die Quelle der Liebe sprudelt in deinem eigenen Herzen. Erwarte nicht, dass andere dich mit der Liebe versorgen, die du brauchst. Wirf anderen nicht vor, dass sie dir ihre Liebe vorenthalten. Du brauchst ihre Liebe nicht. Du brauchst deine Liebe. Liebe ist das einzige Geschenk, das du dir selbst machen kannst. Sobald du dies tust, wirst du ein grosses "Ja" aus dem Universum hören. Wenn du dir diese Liebe versagst, geht das Versteckspiel weiter: Du suchst immer an den falschen Orten nach Liebe.
Es gibt nur einen Ort, an dem du nach Liebe suchen und sie auch finden kannst. Bisher wurde noch niemand enttäuscht, der dort suchte.
Solange du dein wahres Selbst verleugnest, indem du aussen suchst, wirst du Übergriffe und Missbrauch erfahren. Wenn du Liebe willst, dann versorge all das in dir selbst mit Liebe, was sich ungeliebt fühlt. Wenn du dir Licht wünschst, dann bring es in die dunklen Winkel deines Geistes. Bring es dorthin, wo die Angst, die Scham und die Traurigkeit sitzen, dorthin, wo es an Sinn oder Hoffnung mangelt. Dieses Licht ist in dir und es ist nicht von der Dunkelheit getrennt. Es ist eine Seite der Dunkelheit. Wenn du in die tiefste Dunkelheit kommst, findest du das Licht. Das schwärzeste Schwarz beginnt zu strahlen. Traurigkeit verwandelt sich in unbändige Freude, Verzweifelung in grenzenlose Hoffnung. Im einen Extrem findest du das andere.
Die einzige Möglichkeit, den Umweg über die Abhängigkeit in Beziehungen zu vermeiden, besteht darin, sich mit dem Selbst anzufreunden und es zu achten.
Dann kann man Beziehungen auf der Integrität des Selbst aufbauen. Das ist das neue Paradigma der Beziehung.
Im alten Beziehungsparadigma wird die Verpflichtung gegenüber dem Selbst durch die Verpflichtung gegenüber dem anderen ersetzt. Weil man es dem Beziehungspartner rechtmachen will, gibt man das Selbst auf. Doch weil das vernachlässigte Selbst nicht lieben kann, entsteht ein Teufelskreis aus Anziehung und Zurückweisung. Zuerst wird das Selbst weggestossen, dann wird der Beziehungspartner weggestossen.
Eine echte Beziehung kann nur auf dem sprituelle Akt, der die Tür zu wahrer Nähe öffnet.
(aus Paul Ferrini, Christus in dir)

"das hat mich nach mehreren gescheiterten Beziehungen nun wirklich zum Nachdenken gebracht - was meint ihr dazu?" Lieber gruss santa

Was ist Heilung - Die Quelle

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Santa

Ganz provokativ müsste ich nun folgendermassen antworten:

"ich bin geheilt, wenn ich nicht soviel Text lesen muss und trotzdem weiss, dass ich glücklich bin".

Aber im 2. Text habe ich eine für mich sehr zutreffende Passage gefunden:

Weil man es dem Beziehungspartner rechtmachen will, gibt man das Selbst auf. Doch weil das vernachlässigte Selbst nicht lieben kann, entsteht ein Teufelskreis aus Anziehung und Zurückweisung. Zuerst wird das Selbst weggestossen, dann wird der Beziehungspartner weggestossen.
Das ist dann die Stelle, wenn man wieder dazu zurückkehrt, sich selbst zu sein und der Partner sagt, man habe sich verändert.

Gruss, Marcel

Was ist Heilung - Die Quelle

inga ist offline
in memoriam
Beiträge: 135
Seit: 28.07.04
Guten Morgen!

Marcel.... du hast wieder den Nagel auf den Kopf getroffen!!!! Stimmt voll und ganz!

Auch ich hab diese Erfahrung gemacht, dass, als ich einfach mal nur auf meine innere Stimme gehört habe, mein Mann mir sagte: "Hey... ich sehe ganz neue Seiten an dir, die ich bis jetzt gar nicht kannte. Du hat dich verändert!"

Je mehr ich versuche, mich selber einfach zu mögen, mögen mich die anderen auch mehr. Ich erfahre immer mehr positive Begegnungen. Ein freundliches Lächeln, ein gutes Wort, ein "Schön, dass du da bist!" Sowas hab ich früher nie gehört!

Das Schönste an dieser Erfahrung ist, dass diese Dinge spontan geschehen. Ich muss mich gar nicht drum bemühen! Sie sind einfach da und es ist WUNDERSCHÖN!

Wünsche euch allen einen wundervollen Tag!

Was ist Heilung - Die Quelle

JackieBrown ist offline
Beiträge: 6
Seit: 28.02.05
Hallo zusammen!!!

Als ich mir den Text durchgelesen habe, musste ich sofort an ein Buch denken das ich gelesen habe.
"Aussöhnung mit dem inneren Kind" von Erika J. Chopich u. Margaret Paul, vielleicht kennt ja jemand von euch das Buch.
Ich schreibe mal ein paar Zeilen aus dem Vorwort, dann kann man sich am Besten vorstellen, was dort beschrieben wird.

" ...................... Unsere Welt ist voll von Süchtigen, die von etwas abhängig sind- von Alkohol, Drogen, Arbeit, Geld, Beziehungen, Bestätigung, Fürsorge, Zuneigung- lauter Versuche, Sättigung und Befriedigung von außen zu erlangen. Warum? Warum sind wir innerlich so leer, dass wir ständig nach neuen Möglichkeiten suchen, um diese Leere zu füllen?...........
...........Wir haben den Kontakt zu unseren Herzen verloren. In seinem Urzustand ist das menschliche Herz so liebevoll und reich, dass es überfließt und mit jedem Atemzug Liebe und Licht an andere verströmt. Aber viele von uns sind von diesem Urzustand so weit entfernt, dass sie nichts als Leere in ihrem Herzen fühlen können, dann versuchen wir, ihnen von außen Nahrung zuzuführen.................. Erst wenn wir uns selbst lieben, werden sich unsere Herzen füllen, und unsere Liebe wird auch zu unseren Mitmenschen hinüberfließen. Wir können andere nicht mehr lieben als uns selbst, und wir können die Liebe anderer nicht annehmen, wenn wir uns nicht selbst lieben können."

Kann das Buch nur empfehlen, es führt einem wieder mal vor Augen, dass es oft die kleinen Dinge im Leben sind, denen man Achtung schenken sollte.
Im Alltag verliert man oft den Blick dafür und man neigt schnell dazu, seiner innere Stimme oder seinem inneren Kind nicht genug Beachtung zu schenken.

Wünsch euch noch einen erfüllten Tag

Viele Grüße
JB

gegensätze und gleiches

bozinsky ist offline
Beiträge: 4
Seit: 18.08.05
hallo zusammen,

zu dem ersten text kann man noch mehr sagen als marcel
in der pk wird unter anderem viel mit glaubenssätzen gearbeitet (und nicht nur da). ich habe selber auch schon ähnliche texte bekommen. lies diese jeden tag und sie prägen sich nicht nur in dein bewusstsein, sondern sickern auch ins unterbewusste. dadurch kann dieses geändert werden was dir in diesem fall zu einer anderen selbstbewertung führt.

der zweite text beschreibt nun die auswirkungen und das zusammenspiel einer bewustseinsänderung durch selbstliebe. mir persönlich gefällt der zweite text viel besser, da er eine ganz andere schwingung mit sich trägt als die nüchterne erste buchstabensammlung.

oft wird noch behauptet gegensätze ziehen sich an. doch hier ist es anders. ändere deine eigenen gewohnheiten: sei freundlich, denke positiv und liebe dich selbst, dann wirst du bemerken, dass sich dadurch deine umwelt ändert. die liebe, die du ausstrahlst wird auf dich zurückgeworfen.

gruss,
boz


Optionen Suchen


Themenübersicht