Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

23.10.16 07:37 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.532
Seit: 10.01.04
...
Als Kind ist man völlig abhängig von den Eltern. Sie bestimmen in großem Maß die Möglichkeiten der Person, sich zu entfalten und Konflikte zu bewältigen. Und zwar durch direkte und indirekte Botschaften, durch Verbote und vor allem durch die mit ihnen gemachten Erfahrungen.
...
Als Siebenjähriger konnte Herr M. zu seiner Mutter nicht sagen: „Du spinnst doch wohl. Was kann ich dafür, dass Du schwanger geworden bist?“ Als Kind übernimmt man solche Botschaften und versucht, damit irgendwie fertig zu werden.

Und diese Strategien prägen sich ein, einfach weil sie sich gut bewährt haben.

Herr M. erlebte, wenn er keinen Ärger machte, pflegeleicht wurde, sich hilfsbereit und höflich zeigte, dass seine Mutter und andere Menschen darauf positiv reagierten. Zugleich lernte er früh, Anzeichen von Ärger, Eigensinn oder eigene Bedürfnisse zu unterdrücken.

Als Erwachsener sind uns diese frühen Überlebensstrategien in Fleisch und Blut übergegangen. Wir müssen nicht mehr daran denken oder uns erinnern. Unser Autopilot steuert unbewusst unser Verhalten in den alten Bahnen, wenn eine für uns kritische Situation auftaucht.
...
Jeder von uns hat solche empfindlichen Punkte und entsprechende Verhaltensstrategien aus Kindheit und Jugend. Zu den prägendsten Ereignissen gehören zum Beispiel:
- Frühe Trennungen ...
- Krankheiten eines Elternteils
- Mißbrauch und Prügel
- Abwertungen, Beschämungen, ständige Kritik
- Schwere Krankheiten oder Behinderung eines Geschwisters
- Tod eines Elternteils oder Verwandten

Wir tendieren dazu, unbewusste Kindheitserfahrungen im Erwachsenenleben zu reinszenieren. In anderen Kontexten, mit anderen Menschen. Manchmal fällt einem hinterher auf, dass man unangemessen, eben nicht erwachsen, auf etwas reagiert hat. Frühere prägende Situationen und unsere Reaktionen darauf, sind zu unserem Lebensthema geworden.
...
Welches dieser 12 Lebensthemen belastet Sie am meisten? Fortbildung. › DER Persönlichkeits-Blog

Mir leuchten diese Argumente und Situationen für späteres Verhalten sehr ein. Die Frage ist, wie ich damit umgehen kann, wenn mir klar wird, welche frühen Strategien und Erlebnisse ich verinnerlich habe und wie ich das ändern kann.

Der Autor empfiehlt Coaching (bei ihm), was sicher ein möglicher Weg ist.
Ich denke, es gibt auch andere Wege.

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lebensthemen erkennen Überlebensstrategien erkennen und auflösen

flower4O ist offline
Beiträge: 3.897
Seit: 18.09.07
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Die Frage ist, wie ich damit umgehen kann, wenn mir klar wird, welche frühen Strategien und Erlebnisse ich verinnerlich habe und wie ich das ändern kann.
Ich denke, es gibt auch andere Wege.
Grüsse,
Oregano
Liebe Oregano,
das denke ich auch, daß es andere Wege gibt.

Ist das nun eine von Dir allgemein gestellte Frage oder interessiert es Dich persönlich?
Entdecken, wer Du wirklich bist.

alles Liebe
flower4O

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 62.532
Seit: 10.01.04
Hallo flower,

ich denke, jeder Mensch kommt irgendwann darauf, daß bestimmte Situationen und folgende Verhaltensweisen sich "seltsam anfühlen", womit ich sagen will: der Mensch wundert sich, warum er manchmal so spontan und unerwartet heftig reagiert, während er bei anderen Gelegenheit durchaus überlegt, beherrscht und "normal" reagiert. Laut Kopp-Wichmann stößt er dann eben auf seine Lebensthemen und frühen Programmierungen, die es lohnt anzuschauen und - wenn möglich - zu ändern bzw. zu löschen.

Insofern betrifft die Frage nach dem "was und wie" selbst immer wieder, aber ich finde sie auch einfach im Zusammensein mit anderen Menschen wichtig.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.017
Seit: 27.07.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Als Siebenjähriger konnte Herr M. zu seiner Mutter nicht sagen: „Du spinnst doch wohl. Was kann ich dafür, dass Du schwanger geworden bist?“ Als Kind übernimmt man solche Botschaften und versucht, damit irgendwie fertig zu werden.
Hm, warum sollte ein 7-Jähriger das auch fragen?......fragte ich mich, als ich das las.
Voraus geht da noch das:
„Wen haben Sie denn schon mal sehr enttäuscht?, fragte ich ihn dann.


Er wurde sofort bleich, dann rot, und stammelte dann: „Meine Mutter. Meine Mutter habe ich sehr enttäuscht.“
Dann erzählte er, dass er mit sieben Jahren mal eine Fünf in Rechnen nach Hause brachte. Seine Mutter wurde sehr zornig, fing an zu weinen und stieß dann hervor: „Weil Du geboren wurdest, konnte ich nicht weiter studieren. Wenn Du nicht gekommen wärst, wäre ich heute Ärztin!“

Herr M. wusste bis dato nicht, dass dieser eine Satz sein ganzes Leben beeinflusst hatte. Denn daraus wurde für ihn der unbewusste Glaubenssatz: „Ich bin eine Belastung für andere – und muss mir meine Existenzberechtigung erst verdienen.“
Wenn ich mir vorstelle, Oregano, wieviele Frauen und Männer (oder auch Schüler) in allen möglichen, denkbaren Bereichen der Gesellschaft, des Lebens allgemein, uns begegnen und mit uns zu tun haben, wir selber vielleicht mit unseren eigenen Lebensproblemen, ungeklärten und ungelösten Lebensthemen. Ob nun jeder Zehnte, dem ich begegne, oder mehr. Und die sitzen dann in welchen Positionen? Und entscheiden über welche Dinge, oder auch über Personen?

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Der Autor empfiehlt Coaching (bei ihm), was sicher ein möglicher Weg ist.
Ich denke, es gibt auch andere Wege.
Zitat von flower4O Beitrag anzeigen
das denke ich auch, daß es andere Wege gibt.
Nun, woran denkt ihr beide denn dabei, Oregano und flower?

Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 840
Seit: 11.04.10
Hallo Zusammen,

Jeder von uns hat solche empfindlichen Punkte und entsprechende Verhaltensstrategien aus Kindheit und Jugend. Zu den prägendsten Ereignissen gehören zum Beispiel:
- Frühe Trennungen ...
- Krankheiten eines Elternteils
- Mißbrauch und Prügel
- Abwertungen, Beschämungen, ständige Kritik
- Schwere Krankheiten oder Behinderung eines Geschwisters
- Tod eines Elternteils oder Verwandten
Das sind für mich die "klassischen" Ereignisse, aus denen eine Bindungsstörung oder Bindungstrauma entstehen kann.

Und wenn ich eines gelernt habe: Über Wissen, Verhalten und Sprache ist dort nicht beizukommen.

Leider kann ich das alles noch nicht in Worte fassen, aber aus diesen Quellen würde ich meine Essenz brauen:

https://gestalttherapieluebeck.wordp...trauma-trauma/

Blog - Traumaheilung

http://amzn.to/2eVP1IT

https://youtu.be/WU344Ld3dOU

Des Weiteren glaube ich, das der Stress, der aus einem Bindungstraume rührt, die Gesundheit massiv beeinflussen kann.

Alles Gute ihr da draußen...
Haschel
__________________
Keine falschen Perlen vor echte Säue werfen!

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 62.532
Seit: 10.01.04
Meine Lösungsmöglichkeiten würde ich eher hier sehen:

Alpha-Synapsen Programmierung® - Alpha Synapsen Programmierung
https://www.raum-und-zeit.com/r-z-on...rbler-methode/
Eine Kombination mehrerer energetischer Methoden einschl. Homöopathie und Kinesiologie (z.B. nach Klinghardt oder auch 3in1) ist immer möglich...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen
Clematis
Hallo Oregano,
sicher kann man dieses Programm mal ausprobieren, doch man kann eine Lösung auch preiswerter finden. Bei mir sträuben sich immer die Nackenhaare, wenn jemand unser Gehirn mit einem Computer vergleicht, denn ein Computer hat keine Gefühle, doch der Mensch empfindet sie sehr wohl und das mit Hilfe seines Gehirns.

https://www.raum-und-zeit.com/r-z-on...rbler-methode/
Eine Kombination mehrerer energetischer Methoden einschl. Homöopathie und Kinesiologie (z.B. nach Klinghardt oder auch 3in1) ist immer möglich...
Diese Möglichkeit erscheint mir dem fühlenden Menschen viel angemessener. Die Körbler-Methode mit ihrer Symbolik kann uns erkennen lassen, was in uns vorgeht und warum.

Dies führt dann zu einer weiteren Möglichkeit: dem geistigen Heilen bei einem therapeutisch erfahrenen Heiler. In der tiefen Entspannung während einer solchen Sitzung gelangen wir an tief vergrabenes Wissen, das uns im Wachzustand verborgen bleibt. Hier kann eine bestimmte erwünschte oder unerwünschte Verhaltensweise und ihre Ursachen, selbst wenn sie lange zurück liegen, aufgespürt werden. Das Erkennen der Ursache, oft ein vom Kind mißverstandenes Verhalten der Eltern, kann aufgearbeitet und richtig gestellt werden, ebenso erworbene Angewohnheiten. Das Erlebnis wird nicht gelöscht - letztlich bleibt dies ohnehin erfolglos, sondern der Erwachsene versteht jetzt, daß er dem Ereignis als Kind eine falsche Bedeutung beigemessen hat oder sich unangemessenerweise angepaßt hat. Das Problem wird so aufgelöst. Kommt die Verhaltensweise im Alltag dann wieder, ruft man sich das Erkannte in Erinnerung und kann diese Klippe umschiffen. Meist reichen einige Vorgänge dieser Art, um diese Verhaltensweise endgültig abzulegen.

Crano-Sakral-Therapie kann ebenfalls in diesem Sinne eingesetzt werden, weil auch sie mit einer sehr tiefen Entspannung einhergeht. Weitere Möglichkeit sind Meditationen, bei denen man sich das Problem gezielt vornimmt.

Gruß,
Clematis

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 62.532
Seit: 10.01.04
Hallo Clematis,

ich kann Deine Vorbehalte gegen die alpha-S-P verstehen, merke aber aus Deinem Einwand gegen die Formulierung, daß das Gehirn wie ein Computer zu sehen ist, daß Du die Methode nicht kennst.
Ich halte diese Methode trotz einiger kritischer Gedanken trotzdem für sehr hilfreich, zumal man sie mit anderen Methoden (z.B. Familienaufstellung nicht nach Hellinger) sehr gut kombinieren kann. Für mich hat sie außerdem den Vorteil, daß ich mit der "Scheibe" selbst arbeiten kann und keinen oder selten einen Therapeuten brauche, wenn mir gerade ein Thema auf der Seele brennt.

Alpha-Synapsen-Programmierung® - DIEböhms

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 840
Seit: 11.04.10
Hallo Zusammen,

ich möchte moch auch noch einmal melden und als Einwand folgende These einwerfen:
Auch wenn Klopfen bei Traume eine wirkliche und gute Berechtigung hat, so hat es Grenzen, gerade bei Bindungstraumata. Auch und gerade Homöopathie hat m.E. ihre Grenzen bei körperlich gespeichertem Trauma, über das Aufmalen von Zeichen schweige ich lieber.

Warum:
Zunächst muss dieser meist als sehr tiefe Schmerz oder diese tiefe Haltlosigkeit (oder, oder, ...) als solche wahrgenommen werden -> Unterschiedsbildung und dann einer integration dieses Anteils gepaart mit einer neuen Bindungserfahrung. Und diese wird nicht ohne ein zweite Person stattfinden.

Gruß Haschel
__________________
Keine falschen Perlen vor echte Säue werfen!

Lebensthemen und Überlebensstrategien erkennen und auflösen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.017
Seit: 27.07.09
Zitat von Clematis Beitrag anzeigen
Bei mir sträuben sich immer die Nackenhaare, wenn jemand unser Gehirn mit einem Computer vergleicht, denn ein Computer hat keine Gefühle, doch der Mensch empfindet sie sehr wohl und das mit Hilfe seines Gehirns.
Dort kann man so Sachen lesen wie.......
Als gelernte Programmiererin habe ich eine Methode entwickelt, wie jedermann mit einfachen Mitteln die Synapsen in seinem Gehirn "umprogrammieren" kann.
Der menschliche Geist - vorallem dessen Basis: das Gehirn - funktioniert genauso wie ein Computer.
Und genauso einfach, wie man einem Computer beibringen kann, was er tun soll und welche "Programme" er abarbeiten soll, so kann jeder seine eigene Software im Kopf "umprogrammieren".
Einfach alles einfach?
Hört sich, wie ich finde, sehr einfach an.
.....und das geht munter so weiter:
Das Arbeiten mit dem Flowchart Umprogrammieren Gehirn, löschen des binären Codes, installieren des trinären Codes, installieren einer Firewall
die Bildung neuer Stamm- und Nervenzellen, löschen von destruktiven Hologrammen (z.B. Hologramm für Erfolglosigkeit) installieren neuer Hologramme (z.B. Hologramm für Erfolg).
Das Arbeiten mit den Flowcharts der DNA-MatrixProgrammierung. Wir können auf alle in unserer DNA gespeicherten Seins-Zustände zugreifen und uns genau das heraus suchen was wir brauchen. Die multidiemsionale DNA besteht aus 12 Schichten, die miteinandner interagieren. Die DNA-Matrix ist die andere Hälfte zur Synapsen-Programmierung, da unser Gehirn ständig mit unserer DNA kommuniziert.
Die Programme für die Zeitillusion sind sowohl in unserem Gehirn, als auch in der DNA gespeichert. Da es möglich ist, das Gehirn und die DNA zu programmieren, dann ist auch möglich die Zeitlinien-Programmierungen zu löschen und eine Verbindung zur multidimensionalen Zeit herzustellen.
Zugang zu unbegrenztem Wissen und unbegrenzten Möglichkeiten!
Ehrlich gesagt.......glaube ich alles nicht Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (25.10.16 um 08:30 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Stärkung für Psyche, Geist und Seele
Bruno Gröning
 
Stärkung der emotionalen Intelligenz
 
The Secret - Das Geheimnis


Optionen Suchen


Themenübersicht