Soziale Phobie: Studienteilnehmer gesucht

13.11.07 20:56 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Teilnehmer an bundesweiter Studie gesucht
Psychotherapie bei sozialer Phobie sehr aussichtsreich

Ein bundesweites Studienprojekt zur Psychotherapie sozialer Phobien geht jetzt in die zweite Runde. Interessierte Patienten können sich noch anmelden. Die Chancen der Behandlung sind als äußerst günstig einzuschätzen.

13.11.07 - Im vergangenen März hat der Forschungsverbund zur Psychotherapie der Sozialen Phobie (sopho-net) eine bundesweite Studie zur psychotherapeutischen Behandlung sozialer Phobien ins Leben gerufen. Diese Studie unter Leitung von PD Dr. Ulrike Willutzki und Dr. Björn Nolting (Ruhr-Universität Bochum) geht nun in die zweite Runde.

Menschen mit einer Sozialen Phobie fühlen sich in Situationen, in denen sie mit Anderen zusammentreffen oder beurteilt werden könnten, übermäßig ängstlich, angespannt und unsicher. Die Betroffenen befürchten, sich "falsch" oder peinlich zu verhalten und sich zu blamieren. Sie haben Angst vor Kritik und Ablehnung.

Oft bezögen sich die Befürchtungen gar nicht auf das Verhalten, sondern auf das Auftreten sichtbarer körperlicher Symptomen - vor allem Erröten, Schwitzen oder Zittern, erklärt Willutzki.

Die Betroffenen stehen die gefürchteten Situationen nur mit starkem Unbehagen durch und versuchen sie möglichst zu vermeiden. Das führt nicht selten zu weiteren Problemen: Isolation, berufliche Schwierigkeiten oder Schulabbruch können die Folge sein.

Die Ängste beginnen meist bereits im Jugendalter und verlaufen unbehandelt oftmals chronisch, wie Willutzki erläutert. "Studien haben aber gezeigt, dass Soziale Phobien durch Psychotherapie sehr gut behandelbar sind."

ÄP-SERVICE
Die auf die Probleme der sozialen Phobie zugeschnittene Studie bietet Betroffenen ab 18 Jahren die Möglichkeit, eine wirksame Behandlung in Anspruch zu nehmen. Die Therapie dauert insgesamt etwa sechs Monate. Speziell geschulte Therapeuten wenden dabei neue, wissenschaftlich überprüfte Verfahren an.
Informationen und Anmeldung: Tel. (02 34) 3 22 46 00
Psychotherapie bei sozialer Phobie sehr aussichtsreich (13.11.07) - aerztlichepraxis.de

Uta

Soziale Phobie:Studienteilnehmer gesucht

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Uta,

das finde ich sehr spannend und interessant!
Nach meiner Wahrnhmung, die von vielen BerufskollegInnen geteilt wird, haben soziale Phobien und andere psychische Auffälligkeiten, in den letzten Jahren stark zugenommen. Und das offenbar überregional, bundesweit!

Herzliche Grüße von
Leòn

Soziale Phobie:Studienteilnehmer gesucht

yvonni ist offline
Beiträge: 8
Seit: 14.08.08
Hallo, Uta!
Gibt's diese Studie noch? Läuft sie schon, oder kann man sich da noch melden? Ich leide unter sehr starkem Erröten schon seit meiner Jugend, was mich schon viel wertvolle Zeit und Möglichkeiten gekostet hat und würde gerne was dagegen tun, nur weiß ich nicht, von welcher Seite ich das Pferd aufzäumen soll...
Gruß, Yvonne

Soziale Phobie:Studienteilnehmer gesucht

Oregano ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Yvonni,

Die auf die Probleme der sozialen Phobie zugeschnittene Studie bietet Betroffenen ab 18 Jahren die Möglichkeit, eine wirksame Behandlung in Anspruch zu nehmen. Die Therapie dauert insgesamt etwa sechs Monate. Speziell geschulte Therapeuten wenden dabei neue, wissenschaftlich überprüfte Verfahren an.
Informationen und Anmeldung: Tel. (02 34) 3 22 46 00

Ruf doch bitte einfach mal dort an. Die können Dir dann Näheres sagen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht