Was macht ein starkes Selbstbewusstsein?

26.01.16 14:20 #1
Neues Thema erstellen
AW: Was macht ein starkes Selbstbewusstsein?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Ein Freund von mir hat sich in der Selbstbeschreibung als "schüchtern" bezeichnet. Dabei habe ich ihn überall im Ort gesehen, wie er mit Menschen redete, lachte und erzählte, die er gar nicht oder kaum kannte. Das passte für mich nicht zusammen. Also habe ich ihn gefragt, wie das zusammen passt: Schüchternheit und viele Bekannte und Kontakte, die meistens er angeknüpft hat.

Es sei ganz einfach, meinte er: er habe sich überlegt, daß wahrscheinlich viele Menschen eine Hemmschwelle hätten, andere anzusprechen, sich aber auf der anderen Seite wünschten, angesprochen zu werden und von sich zu erzählen. Also hat er es gewagt: er hat Menschen angesprochen mit ganz harmlosen Bemerkungen und ist so ins Gespräch mit ihnen gekommen.
Am Anfang war das noch schwierig, dann aber immer leichter und erfreulicher.
Am Anfang war er noch schüchtern dabei, dann aber hat sich die Schüchternheit immer mehr verloren, weil er merkte, daß die Menschen sich wirklich freuten - natürlich reagierten nicht alle gleich positiv, aber das war für ihn zu verschmerzen, weil das normal ist - und dadurch ist seine Selbstsicherheit gewachsen.

Mir gefällt dieses "Modell" sehr, und ich finde, es wirkt vorzüglich...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Was macht ein starkes Selbstbewusstsein?

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Hallo,

interessantes Thema. Eure Tipps und Erfahrungen gefallen mir sehr gut. Danke.

Ich habe auch beobachtet, dass andere Menschen auch Schwächen haben und Probleme mit dem eigenen Selbstwertgefühl. Die Gewissheit, dass man nicht alleine ist mit diesem Problem, kann hilfreich sein auf dem Weg zu mehr Selbstsicherheit.

Wenn man anderen Menschen und auch Tieren hilft, entwickelt man auch mehr Stärke und ein besseres Selbstbewusstsein.

Die Astrologie hat mir auch geholfen, mich selbst besser zu verstehen, aber auch die anderen Mitmenschen. Die bessere Kenntnis der unterschiedlichen Charaktere aufgrund der astrologischen Charaktertypen führt zu einer besseren und erfolgreicheren Kommunikation mit den anderen, was sicher auch zu mehr Selbstbewusstsein beiträgt.

Eine interessante Erkenntnis ist auch die Rolle bestimmter Stoffe (Nervengifte) für die Psyche. Beispiel Quecksilber (Amalgam): Nach der Entfernung meiner Amalgamfüllungen entwickelte ich mehr Selbstbewusstsein. Erst später las ich darüber, dass Quecksilber u. a. depressive Verstimmungen und Minderwertigkeitsgefühle hervorrufen kann. Da fielen mir meine früheren Amalgamfüllungen ein und dass ich vor ihnen, als kleines Kind, sehr selbstbewusst und mutig war und nach ihnen, als nicht mehr ganz junger Mensch, es wieder wurde.

Freundliche Grüße
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Was macht ein starkes Selbstbewusstsein?
Clematis
Zitat von Erpelstolz Beitrag anzeigen
So lange man keine fertige Ausbildung usw. hat, kann man in der Gesellschaft nichts beitragen und auch seine eigene Welt kaum selbst gestalten (dies ist auch sehr stark von den Eltern abhängig).
Hallo Erpelstolz,

da möchte ich nochmal einhaken. Man muß nicht erst Dr. Dr. Prof. sein, um zur Gesellschaft etwas beitragen zu können, das wird uns letztlich auch nur eingeredet. In einer anderen Form beginnt das schon in der Kindheit, wenn Fragen gestellt werden und die Antwort lautet: "Das verstehst Du noch nicht" oder "Dazu bist Du noch zu jung". Allein die Tatsache, daß ein Kind bestimmte Fragen stellt, beweist, daß es für eine Antwort reif genug ist.

Eine Anekdote dazu: ein 90-jähriger Opa geht spazieren und begegnet einem 4-jährigen Knirps, der fröhlich mit einem "modernen" Roller unterwegs ist. Dieses Modell sieht Opa zum ersten Mal, will wissen was daran neu ist und wie es funktioniert. Er fragt den Kleinen und läßt sich alles genau erklären. Beide diskutieren über diesen und ältere Roller... Um einiges bereichert gehen dann beide ihrer Wege. Mir wurde dies als Kind erzählt, um zu zeigen, daß Fragen stellen immer sinnvoll und gut ist, wenn man etwas nicht weiß und daß jeder über Spezialwissen verfügen kann, auch ein 4-jähriger Knirps! Dieser 4-jährige ging stolz auf sein Wissen nach Hause und freute sich, daß er sogar einem Opa etwas hatte erklären können.

Kinder befassen sich vielfach mit Fragestellungen, an denen Erwachsene achtlos vorbeigehen. Wer sich mit diesen Kindern unterhält, erlebt als Erwachsener sein blaues Wunder, wie gut die Kinder informiert sind, welch sinnvole Kritik und Wünsche sie äußern. Das Programm "Jugend forscht" hebt hier die Asse hervor, wobei kommerziell Verwertbares im Vordergrund steht. Doch sie gehen aus einer breiten Masse von Kindern und Jugendlichen hervor, die zwar keinen Preis bekommen, aber dennoch auf ihre Art und Weise nachfragt, sucht und forscht und zu Erkenntnissen anderer Art gelangt, die ebenfalls sehr nützlich sind.

Wichtig ist m.E., daß sich Erwachsene mit den Ideen des Jungvolks befassen und damit auseinandersetzen, auf Augenhöhe mit ihnen reden, das beflügelt positive Entwicklungen und fördert so ganz nebenbei das Selbstbewußtsein der Kinder und Jugendlichen. Die Einstellung, sie seien zu jung, zu unerfahren, ist ein Totschlager für Gedanken, Ideen, Initiative, Selbstbewußtsein und Selbstwert!

Gruß,
Clematis

Was macht ein starkes Selbstbewusstsein?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Bücher von Amazon
ISBN: 3499169169


Ich finde das Buch "Ich bin ok, Du bist ok" von Harris immer noch sehr gut. Schon allein diese Formulierung kann helfen dadurch, daß man sich als gleichwertig sieht und nicht als untergeordnet und minderwertiger als jemand Anderes.

Suchergebnis auf Amazon.de für: buch ich bin ok du bist ok

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht