Elektronische Gesundheitskarte

04.10.11 18:30 #1
Neues Thema erstellen
AW: Elektronische Gesundheitskarte

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13

Elektronische Gesundheitskarte

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Hallo,

also ist man jetzt doch gezwungen diesen Mist mitzumachen?

Dann muss ich jetzt wohl noch ein Foto von Liz Taylor ausgraben!
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

AW: Elektronische Gesundheitskarte

damdam ist offline
Beiträge: 2.235
Seit: 02.10.10
Das Problem ist ja weniger das Foto, sondern das Speichern der Gesundheitsdaten. Und die werden nicht nur auf der Karte gespeichert, sondern zentral für alle Versicherten bei einer Firma gespeichert. Diese Firma ist in Sachen Daten(nicht)schutz wohl kein unbeschriebenes Blatt, wenn ich das richtig verstanden habe. Infos dazu stehen bei heise.de (nach "Gesundheitskarte" suchen)

Ich hab mich eben auch drum gekümmert und bei der KK angerufen. Mir wurde mitgeteilt, dass sie keinen papiergebundenen Anspruchsnachweis ausgeben, sie könnten mir das nur für den einzelnen Arztbesuch ausstellen (das würde allerdings recht schnell gehen, d.h. wenn ich anrufe, würden sie es mir sofort zufaxen). Bin mir aber nicht sicher, ob das nicht schöne Worte für jetzt sind und da im Januar nicht auch alles anders aussieht.

Inwiefern das Ärzteblatt da jetzt wieder Lobbyarbeit betreibt, ist auch schwer einzuschätzen. Aber wenn sie den Bundesmantelvertrag der Ärzte auch zum 1.1. ändern, könnte ich mir vorstellen, dass es schwierig wird... Diese Politik gegen die eigenen Bürger (wie bei so vielem in der letzten Zeit) ist nur grad mal wieder zum kotzen. Man darf sich fragen, wer diese Poltiker eigentlich wählt...

Geändert von damdam (19.12.14 um 23:32 Uhr)

AW: Elektronische Gesundheitskarte

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.480
Seit: 16.11.04
Hallo damdam, hallo Ihr,

ich bin auch gerade am Grübeln, wie ich da weiter vorgehe. Ich werde wohl Ende des Jahres noch einmal versuchen, einen papiergebundenen Anspruchsnachweis für einen Monat zu bekommen. Ich mache das per Fax (wie schon weiter oben geschildert), da bitte ich um entweder das Zuschicken des Anspruchsnachweises oder aber schriftliche Auskunft über die Rechtsgrundlage der Verweigerung desselben. Bisher hat das gut geklappt (weil es wohl keine Rechtsgrundlage gibt). Wie es weiter geht

Eigentlich habe ich auch andere Sorgen und Mitte Januar leider auch einen Arzttermin...

Ja, ich finde das auch richtig zum K*** Und: Ja - es geht nicht um das Foto - alle Quereinsteiger sollten sich die Mühe machen, diesen kleinen Thread zu lesen, er enthält (auch über Links) wichtige Informationen.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Geändert von Kate (20.12.14 um 17:35 Uhr)

Elektronische Gesundheitskarte

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Hallo,

dass es nicht um das Foto geht, weiß ich. Da ich aber gelesen hatte, dass so etwas schon öfter vorgekommen ist, ohne dass es von der KK bemerkt wurde...

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

AW: Elektronische Gesundheitskarte

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.480
Seit: 16.11.04
Ja, ADo, das kann ich schon nachvollziehen, dass es einen da in den Fingern jucken kann.

Nur, helfen tut es letztlich garnicht (oder?).

Und es gibt nach meinem Eindruck immer noch erschreckend viele Menschen, die Denken, das Foto sei der Punkt... Und von daher wollte ich das hier einfach nochmal klarstellen. Es gibt so einige Berichte im Web, in denen Menschen schildern, dass ihnen - auch ohne Aufforderung dazu - eine voll funktionsfähige eGK ohne Foto zugeschickt wurde. Und damit meine ich nicht die Menschen, für die sowieso kein Foto vorgesehen ist.

Liebe Grüße
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Elektronische Gesundheitskarte

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
also Kinder bis 15 haben kein Foto auf der eKarte, wollt ich nur sagen

aber ja, es geht eher um die Datenspeicherung :(

AW: Elektronische Gesundheitskarte

damdam ist offline
Beiträge: 2.235
Seit: 02.10.10
War jetzt in der Filiale meiner KK, sie wollten mir so einen papiergebundenen Anspruchsnachweis partout nicht ausstellen. Mich ärgert nur die Art und Weise. Die Frau sagte erst, sie könne das voll verstehen und Datenschutz wäre ihr ja auch ein Anliegen. Aber das würde nicht gehen. Sie hatte versucht, mir die neue Karte schmackhaft zu machen (soviel zum Punkt, Datenschutz wäre ihr ein Anliegen), ich blieb beharrlich. Sie sagte mir, sie könne eine Bescheinigung nur für den einzelnen Tag des Arztbesuchs machen. Als ich dann schliesslich sagte, dass ich das nehmen würde (und mir insgeheim dachte, dass ich dann eben doch noch einen deutlicheren Brief schicke), ging es angeblich nicht. Nach viel insistieren von meiner Seite, dass sie es eben noch anders gesagt hat, rief sie daraufhin bei einer Kollegin an, wie sie das handhaben würde. Daraufhin sagte sie mir, es würde nur für denselben Tag gehen, wo der Arztbesuch ist. Und sagte dann, wieviel Aufwand das doch wäre, jedesmal solch einen Bescheinigung auszustellen. Tja, ICH hab mir nur weder das mit der Karte noch mit der Gültigkeit der Bescheinigung von einem Tag ausgedacht. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau anders gekonnt hätte, wenn sie gewollt hätte. Bin stinkwütend nach Hause gegangen (war aber während des Gesprächs freundlich), hab es nochmal telefonisch versucht, mit dem gleichen Ergebnis (aber wenigstens nicht solch einer Scheinheiligkeit).
Na ja, ich guck jetzt mal, was mit dem Brief rauskommt. Meine Arzttermine sind überwiegend eh von Selbstzahler-Natur (höchstens geringe Unterstützung von seiten der KK), daher ists jetzt nicht so tragisch (denk ich- bei der einen Praxis hatten sie die fehlende Karte im Herbst schon bemängelt und auf meinen Hinweis, dass ich es doch eh selbst zahle wurde gesagt, dass das egal ist). Aber wenn im Januar nix gescheites bei rauskommt, werde ich mal nach ner KK suchen, die das etwas anders handhabt und kündigen.
Was mich nur so ärgert, dass alle so tun, als wäre das doch nix schlimmes. Sind alles Gehilfen eines blöden Systems, ziehen sich hinter irgendwelche "Vorgaben" von oben zurück, hinterfragen nichts selbst. Aber sowas kennt man ja schon aus der deutschen Geschichte.

AW: Elektronische Gesundheitskarte

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.480
Seit: 16.11.04
Hallo damdam,

evtl. habe ich das schon weiter oben geschrieben, aber eine Wiederholung schadet ja auch nicht: Ich habe in der Geschäftsstelle fast exakt das Gleiche erlebt (nur, dass ich stinkesauer war und die Dame das auch mitbekommen hat), und am Telefon auch (mehr Verständnis, aber im Prinzip gleiche Auskunft).

Und das Fax fruchtete dann sofort... Übrigens habe ich mich dabei auch über die schamlosen Falschauskünfte seitens TK-Mitarbeitern beschwert (man hatte die üblichen Drohungen ausgestoßen, ich müsse dann Arztbesuche selbst bezahlen). Ein Fax (jedenfalls mit moderneren Faxgeräten) hat auch den Vorteil, dass es sehr brauchbare Sendeberichte produziert (meines hat eine verkleinerte Kopie der ersten - und in diesem Fall einzigen - Seite mit drauf) und laut meiner Information damit juristisch handfester ist als ein Einschreiben (allenfalls Einschreiben Einwurf - unter Zeugen eingetütet - wäre wohl noch besser).

Auf KK-Wechsel habe ich gerade gar keine Lust... aber dennoch bin ich neugierig auf Deinen Bericht, welche Kasse das ggf. anders handhabt.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Elektronische Gesundheitskarte

damdam ist offline
Beiträge: 2.235
Seit: 02.10.10
Hallo Kate,

danke für Deine Info. Was hast Du denn auf das Fax hin geschickt bekommen?
Ok, mit so einem Fax ist es vermutlich besser, schon allein deshalb, weil schneller. Leider hab ich kein Faxgerät und ob bei einem Faxgerät in einem Copyshop so eine Funktion vorhanden ist?! Hm, Einwurf-Einschreiben wäre ne Massnahme gewesen. Nun ja, ich lass mich überraschen, was bei mir rauskommt.
Das mit dem KK-Wechsel war nur so die letzte Überlegung. Ich kann auf das Antwortschreiben der KK ggf. ja nochmal reagieren und insistieren. Aber mich hat die Reaktion nur noch wütender und entschlossener gemacht, mich da nicht unterkriegen zu lassen.

Viele Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht