Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

28.12.10 07:03 #1
Neues Thema erstellen
Lena1986
Hallo,

heute schreibe ich für eine Freundin, da ich nicht weiß wie ich ihr weiter helfen kann.

Es geht darum, dass sie depressiv ist, bei ihrem Partner lebt, der ihr alles andere als gut tut und nicht weiß wohin sie soll.
Momentan ist sie deshalb bei mir untergebracht, aber das istl eider keine Lösung auf Dauer.

Nun möchte ich fragen, ob es staatliche Hilfe gibt, z.Bsp Sozialarbeiter, die sie sozusagen ein bisschen an die Hand nehmen könnten und mit ihr den Bürokratischen Teil für eine eigene Wohnung, sowie den sozialen Teil für ihre Psychische Gesundheit ein Stück weit übernehmen können, bzw. ihr helfen könnten.
Dazu muss ich sagen, sie hat nur mich und ich kenne mich leider mit Ämtern nicht aus

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Das kommt drauf an.

Was ist z.B. mit den finanziellen Mitteln deiner Freundin?
Ist sie vertraglich noch an den Mietvertrag gebunden?

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo lena1986,

das finde ich sehr gut von dir, dass du deine freundin bei dir wohnen lässt.
es ist sehr wichtig für sie, dass sie jetzt viel liebe und zuneigung bekommt und genau das kriegt sie jetzt von dir.
wenn sie dann gestärkt ist von deiner unterstützung, hat sie auch wieder viel mehr kraft, das ganze, was auf sie zukommt, zu tragen.

wegen institutionen kann ich leider nicht helfen.
ich weiss nur, dass es so institutionen für die frau, etc. gibt.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hallo Lena,

welche Stelle genau helfen könnte, weiß ich nicht. Aber ich würde mich z.B. an die Caritas wenden und dort fragen, was die meinen. Sicher können die weiter helfen.

Caritas-Adressbuch

Gruss,
Oregano

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
wenn sie von ihrem mann misshandelt wurde und ihn eventuell auch anzeigen will oder auch nicht, so kann sie mal auf die opferhilfe gehen. die gibt es in jedem kanton.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Hallo Shelley,

genau da ist auch das Problem.

Wenn man nämlich nicht von seinem Mann/Freund misshandelt wurde, sondern nur seelisch unter dem Zusammenleben litt, ist es leider sehr schwer Hilfe zu bekommen.

Leider.

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen
Delphina
Hallo!!
Du selbst als Freundin kannst Ihr nicht helfen . Deine Freundin brauch erst einmal professionelle Hilfe ,daß Sie etwas gestärkter wird und dann ergibt sich alles von selbst.
Alles Liebe Delphina!!!

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen
Lena1986
Themenstarter
Hallo ihr Lieben,

also ich habe nun der Caritas eine e-Mail geschrieben, leider haben die noch nicht geantwortet.
Ansonsten ist mir noch eingefallen, könnten wir vielleicht noch beim Arbeitsamt fragen?

Mit dem Frauenhaus habe ich auch gesprochen, aber die nehmen tatsächlich nur Frauen auf, die eben körperliche Gewalt durchleben.
Sie macht aber seelische Gewalt durch, mit Sachen wie dass sie ganz lieb fragen muss bei der Kälte ob sie die Heizung an manchen darf
oder vor anderen von ihm lächerlich und schlecht gemacht wird.

Finanziell hat sie nichts. Einfach NULL!!
Und auch keine Familie.

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
so war das früher ja auch.

die frauen mittellos und die männer machten mit ihnen, was sie wollten.

hat deine freundin keinen ehevertrag oder sowas?

da könnte sie scheiden und der mann müsste unterhalt bezahlen. oder wie geht das alles?

bei einem mir nahen menschen war es so.
nach der scheidung hat sie ihn total ausgenommen.
sie haben aber auch zwei kinder. vielleicht ging es deswegen besser oder ich weiss nicht.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Labile Freundin, ich kann ihr nicht helfen
Lena1986
Themenstarter
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
so war das früher ja auch.

die frauen mittellos und die männer machten mit ihnen, was sie wollten.

hat deine freundin keinen ehevertrag oder sowas?

da könnte sie scheiden und der mann müsste unterhalt bezahlen. oder wie geht das alles?

bei einem mir nahen menschen war es so.
nach der scheidung hat sie ihn total ausgenommen.
sie haben aber auch zwei kinder. vielleicht ging es deswegen besser oder ich weiss nicht.

Er hält sie wie ein Hühnchen in der Mastanlage
und verhält sich wie im Mittelalter.

Ich habe ihr nun einen Termin beim Arbeitsamt besorgt, es gibt die Möglichkeit einen kleinen Darlehen zu bekommen für die Kaution. Dann bräuchte sie nur noch eine Wohnung.

Ich bin aber trotzdem noch auf der Suche nach psychologischer Hilfe.
Therapieplätze sind leider mit Wartezeiten verbunden.

Kinder haben sie nicht und si sind auch nicht verheiratet.

Grüße Lena

Geändert von Lena1986 (30.12.10 um 12:14 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht