Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

01.09.10 12:32 #1
Neues Thema erstellen
Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo,

Östereich- was gibt es dort für Hilfsangebote außerhalb der Psychiatrie? Ja, eine kleine eigene Wohnung, ein bisschen Arbeit und ein bisschen ambulante Unterstützung, Beratung, Therapie- so stell ich mir das vor.

Liebe Grüße
Datura

Ach so, ich hatte noch vergessen, ein Grund zum Eingreifen wäre für mich auch, wenn so jemand sich selbst gefärdet durch Suizid oder sowas, auch Anorexie mit akuter Lebensgefahr.

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Datura

Ich kenne leider nur die Pro Mente aber die helfen einem wegen Wohnung und Arbeit nur wenn man in psychiatrischer Behandlung ist und die Psychopharmaka auf Langzeit nimmt.
Und da liegt dann auch das Problem.
Wenn man lieber alternativ behandeln will oder das chemische Zeug nicht ein Leben lang schlucken möchte (Folgeschäden können schwerwiegend sein, hier im Forum gibt es einige Leute die zb Autoimmunerkrankungen kriegten).
Wirken tuts ohnein meistens nicht richtig aber hauptsache Geldmacherei eben und wieso sollte ein Mensch auch durchgehend ein Antidepressivum schlucken wenn zb eine depressive Phase schon ewig vorbei ist oder ein NL wenn die Psychosen eher selten sind.
Die größten Probleme sind ja eher die alles nicht richtig geregelt zu bekommen, die Phasen sind bei psychisch Kranken oft vorübergehend.

In diesem Fall ist es wohl so dass die Person eventuell schauen muss eine psychologische Diagnose zu bekommen wie zb eine Persönlichkeitsstörung welche mit Psychotherapie behandelt wird damit wenigstens das Pillen schlucken wegfällt.
Und weg von diesen anderen Dingen die sie diagnostiziert bekommen hat, nur wie soll das gehen wenn sie schon vorgefertigte Diagnosen hat?

Oder eine angeborene psychische Entwicklungsstörung welche hier auch wirklich vorliegen könnte?

Nur ist das bei uns nicht so leicht von der Psychiatrieschiene wegzukommen, wer einmal eine Diagnose wie Schizophrenie oder Bipolarität hat der wird fast dazu gezwungen Tabletten zu schlucken da er sonst nicht unterstützt wird (und das sogar wenn die Leute noch nie eingewiesen wurden und Diagnosen nur vage sind)

Finde das einfach nur schlimm.

Gruß Mara

Geändert von mara022 (01.09.10 um 14:36 Uhr)

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Nur ist das bei uns nicht so leicht von der Psychiatrieschiene wegzukommen, wer einmal eine Diagnose wie Schizophrenie oder Bipolarität hat der wird fast dazu gezwungen Tabletten zu schlucken da er sonst nicht unterstützt wird
Ich weiß, und das ist wirklich furchtbar, aber kann man nicht einfach so tun, als schlucke man die Pillen? Nach meinem Wissen könnte es sogar sein, dass einen die Pillen noch lebensunfähiger machen und ein folgerichtiges Denken noch mehr blockieren.

Aber einen wirklichen Ausweg weiß ich auch nicht.

Liebe Grüße
Datura

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ich kenne das, dass "Hilfe annehemen" in der Psychiatrie heißt: Medikamente schlucken. Ist mir jedenfalls so passiert. Finde ich natürlich nicht sehr hilfreich.

Freiheit und Würde der Person stehen über allem (drauf bestehen!). Zwangseinweisung nur in ganz ganz krassen Fällen (selten). Das liegt hier nicht vor.

Sich um eine eigene Wohnung kümmern und versuchen sich so gut wie möglich aus dem schädlichem Umfeld zu entfernen. Die Alternativtherapie weiter machen.

Wieviele Leute haben charakterliche Defizite und werden nicht eingewiesen? (-Damit meine ich nicht betreffende Person) -Ne Menge, denke ich.

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.014
Seit: 10.09.08
Hallo, liebe Mara!

Ich habe noch nicht richtig verstanden, was diese Person jetzt schon tut, um sich selber zu helfen oder um Hilfe zu bekommen. Lässt sie alles schleifen oder bemüht sie sich?

Ich könnte mir vorstellen, dass es von Jahr zu Jahr schwerer wird, Boden unter die Füße zu bekommen. Und irgendwann sind die Eltern ja nicht mehr da. Was soll dann werden?

Könnt ihr über solche Dinge reden?

Liebe Grüße
Sonora

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Ich würde den Verwandten empfehlen sich mal auf die Geschlossene zu begeben und zu informieren. Denn da kommt ein Mensch hin, wenn er zwangseingewiesen wird.

Wenn sie dann immer noch der Meinung sind, dass könnte einem Menschen helfen, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Polarwind

Ja das ist leider so dass die es unter "Menschenwürde" verstehen jemanden mit Chemie vollzupumpen.
Leider ist es bei uns schwer eine Wohnung zu bekommen, man braucht erstmal ne Arbeit wo man länger dort ist wie die Probezeit dauert und sie tut sich ja auch mit der Auffassungsgabe recht schwer und war nirgendwo lange dort....

@Datura

Ja das könnte man schon machen, klasse Idee, da wär ich jetzt gar nicht draufgekommen

Ich glaube die Medikamentenspiegel werden eh bei den meisten Medikamenten eh nicht so genau kontrolliert und wenn dann kann man da vielleicht auch was tun dass man sie halt unregelmässig nimmt, so paar Tage vor der Blutentnahme.

@Sonora

Ja sie hat so Tage wo sie gar nicht so in die Ruder kommt und alles schleifen lässt, aber auch ab und zu Tage wo sie sogar mit Freunden mal bisschen was macht.
Im Allgemeinen hat sie aber große Schwierigkeiten sich zu entscheiden und braucht oft lange um Dinge fix zu- oder abzusagen.

Einige Tage hat sie dabei wo sie sich auch recht bemüht dass sie schaut wo sie Beratung kriegen könnte oder sich informiert und gewisse Dinge auch erledigt.
Das sie ein Problem hat ist ihr bewusst aber sie leidet auch darunter schnell aufzugeben wenn es zu komplex für sie wird.

@nicht der papa

Da kann ich dir nur voll zustimmen.

Gruß Mara

Geändert von mara022 (01.09.10 um 15:50 Uhr)

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.014
Seit: 10.09.08
Hallo, liebe Mara!

Dann lass es uns doch so machen, dass du als Zwischenglied fungierst. Du sprichst mit uns alles ab, was du der anderen Person dann weitersagen kannst. Dann bist du mit dem Problem, ihr zu helfen, nicht so ganz alleine.

Wichtig ist doch, dass ihr euch erst einmal Strategien überlegt, was man tun KÖNNTE. Dann kann man ja Schritt für Schritt weitergehen, keiner kann alles auf einmal tun. Wenn man aber schon mal eine Vorstellung hat, wohin man will, dann kommt der Rest irgendwie auch, wenn man "dranbleibt".

Liebe Grüße
Sonora

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Okey das ist eine gute Idee, danke Sonora


Gruß Mara

Kann man einen Menschen einweisen lassen nur weil er sich komisch verhält?

mara022 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
So hab mal ne Liste gemacht was ansteht:

-beim Doc nachfragen wegen nochmaliger psych. Testung, ev. psychologischer und geistiger Bereich
-gleichzeitig im Internet Infos einholen wegen Beratung
-bei Medikamentenverordnung es mit kleinerer Dosis mal probieren, aber nicht dauerhaft nehmen, wenn es noch doofer und antriebsloser macht "Scheineinnahme" und schauen wegen Therapiemöglicheit - compliance ist für die Leute ja wichtig
-Beratungstermin vereinbaren

Das kann man vorerst mal machen,gleichzeitig auch die anderen Ziele verfolgen

Danke für eure vielen Tipps

Gruß Mara

Geändert von mara022 (01.09.10 um 16:23 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht