Lebensmittelkontrolle versagt

08.07.10 22:37 #1
Neues Thema erstellen

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Wurstprobe: Analyse auf Bakterien.


Nach etwa zwei Stunden im Brühkessel ist die Gammelwurst fertig. Da das Produkt abgebrüht wurde, sollten alle Lebensmittelinfektionserreger und Bakterien abgetötet sein. Die Wurst sieht gut aus, riecht normal und besteht den Geschmackstest des Reporters. Und auch für Prof. Gareis ist das Produkt völlig unauffällig: „Obwohl die Wurst mit dem Gammelfleisch hergestellt wurde, ist das nicht mehr zu erkennen.“ Es kommt noch dicker: Bei einer normalen Lebensmittelkontrolle sollten die Keime auffallen. Aber: Fehlanzeige. Prof. Manfred Gareis erklärt das damit, das die Keime durch den Erhitzungsprozess abgetötet wurden. Dass vergammeltes Fleisch mit einer hohen Mikroorganismenbelastungen verwendet wurde, ist demnach nicht mehr erkennbar.

Aufspüren von Bakterienleichen


Künstlich vermehrt: Die Überreste toter Bakterien lassen sich aufspüren.


Darum haben die Forscher eine Methode entwickelt, die tote Bakterien aufspüren kann. Bakterien sind ganz typische Stäbchenbakterien. Beim Erhitzen der Wurst sterben diese Keime ab. Was übrig bleibt, ist die genetische Information, die DNA. Die DNA steckt sozusagen in den Bakterien. Die so genannten Pseudomonaden finden sich immer in Gammelfleisch. Und selbst wenn sie tot sind, kann man ihre DNA aufspüren: Ein kleiner Abschnitt genügt zur Identifizierung – wie ein Fingerabdruck.

Im Experiment findet die neue Methode zielsicher die DNA der Gammelfleisch-Bakterien. Einmal gefunden, wird sie immer wieder kopiert bis die „Gammel-DNA“ messbar ist. Für Prof. Gareis ist diese Methode das geeignete Mittel, um illegale Handlungen nachweisen zu können. Weil Wissenschaftler wie er Gammelfleisch erforschen, dürfte unsere Wurst bald deutlich sicherer sein.

Gammelwurst - SWR Fernsehen :: Odysso | SWR.de



Bin ich froh, dass ich kaum Wurst und Fleisch esse.
Vor allem beim Einkaufen ganz gezielt auf die Ware schaue.

Es wäre unvorstellbar, wenn der Metzger um die Ecke irgendwann
durch die Konzernen vom Markt vertrieben würden.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!


Optionen Suchen


Themenübersicht