Hund für die Gesundheit ?

23.03.10 22:57 #1
Neues Thema erstellen

daydream ist offline
Beiträge: 5
Seit: 02.03.10
Guten Abend an alle !

Und zwar habe ich mal eine etwas komplizierte Frage.

Ich hatte jetzt gute 3 Wochen, den Hund einer Freundin hier-weil diese ins Krankenhaus musste.
In diesen 3 Wochen habe ich gemerkt, das es mir von Tag zu Tag besser ging.
Ich hatte weder Durchfall (höchstens 1mal die woche) noch Magenschmerzen,Bauchschmerzen oder sonstige meiner eigentlichen immer vorhandenen Probleme.

Jetzt ist die Hündin seit 4 Tagen wieder in ihrem zuhause und meine Probleme fangen wieder von vorne an.
Nun habe ich zusammen mit meiner Mutter mal in dem Mietvertag nach gelesen ob eine Hundehaltung erlaubt wäre. Leider musste ich feststellen das diese verboten ist. Habe trotzdem schriftlich beim vermieter um eine Erlaubniss gebeten,leider habe ich keine bekommen.

Meine Tante kam heute auf die Idee, ob man das nicht irgendwie anders lösen könnte, vielleicht mit einem Attest vom Arzt das dieser bestätigt das es mir mit einem Hund, erheblich besser gehen würde.

Weiß immoment nicht so recht was ich machen soll.

Vielleicht habt ihr ja ein paar tips für mich.
Würde mich freuen

Liebe Grüße
Daydream

Hund für die Gesundheit ?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.906
Seit: 20.05.08
Hallo,

ich füge hier mal einen Ausschnitt aus einem Hunde-Blög ein:

"Haben Vermieter und Mieter in ihrem Mietvertrag (zulässigerweise – Oberlandesgericht Hamm, AZ: 4 RE-Miet 5/80) vereinbart, dass die Hundehaltung der Genehmigung des Vermieters bedarf, darf die Genehmigung verweigert werden, wenn ein anderer Mieter im Wohngebäude unter einer Tier- und Hundehaarallergie leidet.

Stellt sich aber heraus, dass diese Allergie des Mietmieters weniger schlimm ist und dass nur ein unmittelbarer Kontakt zum Tier die Allergie auslöst, dann kann der Vermieter zur Zustimmung der Hundehaltung verpflichtet sein.

Dies insbesondere dann, wenn die beabsichtigte Tierhaltung nachvollziehbare vernünftige Interessen verfolgt. Hier ist dann die Zustimmung zur Hundehaltung zu erteilen und kann auch nicht von der Stellung einer zusätzlichen Mietsicherung abhängig gemacht werden, so dass Amtsgericht (AG) Aachen, AZ: 85 C 85/05."

eventuell hilft Dir das weiter. Mit dem Arzt würde ich auch sprechen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht