Glyphosat verbieten

16.09.15 18:33 #1
Neues Thema erstellen
Glyphosat verbieten

Felis ist offline
Beiträge: 5.379
Seit: 14.08.10
Man muss sich die Mengenverhältnisse ansehen.
Ein Schmidt (mit Auftraggebern im Hintergrund) gegen:

Ein Mann hat gestern über das Schicksal von mehr als 500 Millionen Menschen gerichtet: CSU-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt. Er hat im Alleingang eine fünfjährige Verlängerung von Glyphosat für ganz Europa durchgedrückt - gegen den Willen der Europäer und der Deutschen!
https://secure.avaaz.org/campaign/de...sat_skandal_b/
Schön ist es bei den Avaazern die Unterschriften zu sehen.
Menschen in Bewegung, bereits Morgens.
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Glyphosat verbieten

damdam ist offline
Beiträge: 2.221
Seit: 02.10.10
Gestern im Deutschlandfunk berichtete eine Frau, dass ein sofortiger Ausstieg nicht möglich wäre, weil die ganze Agrarwirtschaft sich darauf erst vorbereiten muss: Es muss anderes Saatgut angeschafft werden, man muss vorher wieder mehr auf Fruchtfolgen achten, um ausreichend Produktion zu haben. Man müsse 1-2 Jahre, besser 3 Jahre rechnen. Ich fand es sehr plausibel, was sie sagte. Nur: Ich fürchte, durch das jetzige "Ja" von Deutschland ist es doch wieder nur 5 Jahre aufgeschoben und alle machen weiter wie bisher, da bereitet sich bestimmt niemand drauf vor.

Tja, und die Sache, dass Schmidt sich einfach über die Umweltministerin hinweggesetzt hat und die offizielle Begründung, er hätte es fachlich aus seinem Ressort so verantworten müssen - ein anderse Ressort sieht es aus SEINEN fachlichen Gründen eben anders. Und dann MUSS man sich enthalten. Es ist dreist ohne Ende und genau solche Sachen führen dazu, dass die Politik immer unmoralischer wird und die Politikverdrossenheit der Bürger zunimmt.

Was mich daran nervt, dass von seiten der CDU/CSU keine wirkliche Abstandnahme von diesem Minister erfolgt. Dass ihm da teilweise noch zugestimmt wird und Merkel nur ganz schwach sagt "Sowas darf nicht wieder vorkommen". Hei dei dei, ich hab Euch alle lieb.

Und die blöde SPD lässt sich mal wieder um den Finger wickeln. Das war ohne den Vorfall schon abzusehen. Und das jetzt wird auch keine wirklichen Konsequenzen haben. Da wird erst die SPD-Basis milde gestimmt, große Koalition gemacht und im Laufe der Regierung wird die SPD dann doch wieder über den Tisch gezogen. ich seh das jedenfalls so kommen.

Übrigens, weil hier auch ein Link zur Unterschrift bei change.org gegeben wurde: Ich würde mir das gut überlegen, dort zu unterzeichnen (gibt ja Alternativen): https://digitalcourage.de/blog/2016/...mails-verkauft

Viele Grüße

Glyphosat verbieten

Kayen ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 14.03.07
Irgendwo habe ich heute noch gelesen; das "nein" von Schmidt soll schon lange vorbereitet gewesen sein; das hat man aus Tagesprotokollen genommen.

Hier habe ich doch noch den Link gefunden:

Das Bundesagrarministerium hat bereits seit Monaten nach Wegen gesucht, in Brüssel trotz des Vetos des Bundesumweltministeriums für einen längeren Einsatz von Glyphosat stimmen zu können. Das ergibt sich aus Akten, die Süddeutsche Zeitung, WDR und NDR einsehen konnten.
Schmidts Glyphosat-Alleingang war lange vorbereitet - Politik - Süddeutsche.de

achja und soviel noch dazu

CSU-Chef Horst Seehofer verteidigte den Agrarminister. "Die CSU spricht Christian Schmidt ihre Rückendeckung aus ", sagte Seehofer der Süddeutschen Zeitung. Er könne nicht verstehen, dass der Minister "so abgekanzelt" werde.
Und natürlich wird nichts passieren, es wird ein wenig gerügt, ausgesessen und dann zur Tagesordnung übergegangen.
Alles andere würde mich angenehm überraschen.

Beste Grüße von Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Geändert von Kayen (29.11.17 um 18:24 Uhr)

Glyphosat verbieten

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.906
Seit: 20.05.08
Auch footwatch und Greenpeace setzen sich ein:

https://www.foodwatch.org/de/informi...aign=glyphosat
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Glyphosat verbieten

Schweizerin ist offline
Beiträge: 4
Seit: 27.11.17
Deutschland spielt also eine entscheidende Rolle.
Wieso muss sich die Schweiz an Deutschland binden und nicht gleich dies Glysophat, eine der gefährlichsten Giften auf dem Globus, streichen!!!
Monatlich muss ich dies Gift in die Hände nehmen um Plätze vom Unkraut zu befreien. Ich bin geschult, geschützt und habe dafür einen speziellen Schrank! Doch es gibt viele Hausgärtner, die nicht das Wissen erlernt haben. Da ist die Gefahr!

Glyphosat verbieten

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.525
Seit: 25.03.12
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Und natürlich wird nichts passieren, es wird ein wenig gerügt, ausgesessen und dann zur Tagesordnung übergegangen.
Alles andere würde mich angenehm überraschen.
Huhu,

Oder aber, er fliegt und findet sich „urplötzlich“ auf einem gutbezahlten Platz in der Wirtschaft wieder ..

Echt unfassbar was da heute alles so ans Tageslicht kommt.

Anahata

Glyphosat verbieten

Felis ist offline
Beiträge: 5.379
Seit: 14.08.10
Hallo

Die Facebookseite von Schmidt wurde vorläufig vom Netz genommen.
Grund: wüste Beschimpfungen und Morddrohungen.
Christian Schmidt: Agrarminister wird in sozialen Medien bedroht |*ZEIT ONLINE

Das ist der falsche Weg. Solche Leute werden nichts bewirken, das im Sinne der Natur - und Umweltbewegungen ist.

Protest: ja.
Scharfer Protest: ja
Todesdrohungen und wüste Beleidigungen: nein.

Man kann nicht mit Boshaftigkeit und Todeswünschen das Gift aus der Welt schaffen..das wird nicht funktionieren.

Liebe Grüße von Felis
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Glyphosat verbieten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
.....wenn dieser Christlich-Soziale(?!?) Mensch Bedrohungen nicht auch aus ganz anderer Richtung schon kennen sollte - denn wer sich mit großen und größten und GIFTIGEN Industriellen Interessen verbandelt und verkauft(?), der gerät ja auch sehr schnell in "Teufels Küche", wenn er sich nach erster Zusammenarbeit vielleicht ZU SPÄT überlegt, dass er solche hässlichen Partner und Geld-Geber wieder los werden möchte (vielleicht los werden wie ein Gift, das man einmal "geschluckt" hat, im Sinne von "einen Köder geschluckt haben").

Dann könnte er eben feststellen, dass auch solche Leute einen ganz schnell sehr unangenehm unter Druck setzen können, oder die eigene Familie(!??) - diese Leute wissen, wo jemand die größten oder auch einfachsten Schwachstellen hat, und sie kennen meist auch sehr ein-schlägige andere Leute, die solche Bedrohungen seht tat-kräftig umsetzen können!?!

Ich glaube solche tat-kräftigen "Teufelsköche" kann man leider Gottes inzwischen für immer weniger Geld anheuern. Ich glaub dafür muss man nicht unbedingt zu viele Krimis geschaut haben, um zu wissen, was für "Schweinereien" (Landwirtschafts-Minister!?) für Geld so alles laufen können!

Meine Meinung Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Glyphosat verbieten

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.525
Seit: 25.03.12
Zitat von Felis Beitrag anzeigen
Die Facebookseite von Schmidt wurde vorläufig vom Netz genommen.
Grund: wüste Beschimpfungen und Morddrohungen.
Guten Morgen,

Oh je, nein, das geht gar nicht. Das ist schlichtweg asozial und bringt Null. Irritiert mich manches Mal, solch heutiges Verhalten. Bisschen wie im Mittelalter

Viele Grüße
Anahata

Glyphosat verbieten

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht