Existenzminimum Tessin-CH

18.03.15 15:05 #1
Neues Thema erstellen
Existenzminimum Tessin-CH

Piratin ist offline
Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
dann habe ich mit den bereits gemachten Erlebnissen einfach kein Vertrauen in die Vormundschaftsbehörde.

Und immerhin haben diese Personen nun gelernt, dass es ein absolutes Existenzminimum gibt und die teilweise Nachzahlung bekam ich für Okt-Dez.
Kann ich gut verstehen. So etwas hängt immer ganz stark davon ab, an wen man da gerät. Wenn derjenige ein völlig anderes Lebenskonzept hat, kann es nicht klappen. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber die soziale Arbeit ist zu allererst mal darauf ausgerichtet, den Menschen wieder "gesellschaftsfähig" zu machen.

AW: Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Ich war überglücklich, dass ich ja nun eine, wenn für mich auch nicht ganz ideale, günstigere Wohnung auf 1. Mai gefunden habe, ich hoffte die Sozialarbeiter und der Funktionär der Fürsorge wären nun auch froh, was aber nicht der Fall ist. Nun drängt die Sozialarbeiterein mich auf diesen Termin hier abzumelden und mich am neuen Ort anzumelden, erst dann erhalte ich die Unterstützung für Mai und das Geld würde mir ausbezahlt.
Das schaffe ich aber ja gar nicht, ich habe vor hier im Mai noch einige Wochen zu sein, und den Umzug so zu machen dass nicht total zusammenbreche, auch wenn ich bereits dabei bin...
Geld hätte ich ja noch vom aktuellen Mieter zu gut und somit könnte ich auch hier sein.

So ein Druck ... es ist fast nicht mehr auszuhalten.

Gestern schickte ich den 2. Rekurs ans kantonale Gericht bezüglich dem Lebensunterhalt Januar und den Rekurs an die Fürsorge für April.. nun heisst es wieder warten und auf neue Entscheide reagieren... Warten wäre schön, ich mache viel zu viel und die Beschwerden nehmen zu.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Existenzminimum Tessin-CH

Piratin ist offline
Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Ich war überglücklich, dass ich ja nun eine, wenn für mich auch nicht ganz ideale, günstigere Wohnung auf 1. Mai gefunden habe, ich hoffte die Sozialarbeiter und der Funktionär der Fürsorge wären nun auch froh, was aber nicht der Fall ist. Nun drängt die Sozialarbeiterein mich auf diesen Termin hier abzumelden und mich am neuen Ort anzumelden, erst dann erhalte ich die Unterstützung für Mai und das Geld würde mir ausbezahlt.
Das schaffe ich aber ja gar nicht, ich habe vor hier im Mai noch einige Wochen zu sein, und den Umzug so zu machen dass nicht total zusammenbreche, auch wenn ich bereits dabei bin...
Geld hätte ich ja noch vom aktuellen Mieter zu gut und somit könnte ich auch hier sein.

So ein Druck ... es ist fast nicht mehr auszuhalten.
Lass dich nicht unter Druck setzen, liebe Karde!

Wenn du keine doppelte Miete von denen haben willst (das werden die 100% nicht machen) kannst du doch so lange in der alten Wohung sein, wie du magst. Anmelden kannst du dich ja schon in der neuen. Musst dann halt nur regelmäßig dort nach der Post schauen.

Lieben Gruß
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Geändert von Piratin (23.04.15 um 15:25 Uhr)

AW: Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Habe ja lange nichts geschrieben hier, geht mir auch zu stark an die Nerven. Habe von der Rechtschutzversicherung einen Anwalt der mir die ganzen Rekurse jeweils vorbereitete, monatlich oder 2 monatlich gab es ja immer neue Entscheide.. sind wohl nun sicher bald bei Fr 3500.-- Kosten von der 5000.-- Gutsprache für Anwaltskosten.

3 Antworten wurden bereits ans Kantonale Gericht weitergeleitet und die Antworten sind noch offen, sowie mehrere von der Fürsorge auch noch nicht entschieden sind.

Nun neu, ich war im Dezember als ich den Entscheid für Jan-März bekam sehr froh, dass ich das erste Mal monatlich wieder einen etwas höheren Betrag bekommen sollte: Fr. 935.05
heute wurde mir aber nur 846.05 überwiesen
Eine Nachfrage beim Amt wurde mir wie folgt beantwortet:
es sei ein neues Gesetz ab 1.1.16 in Kraft getreten, der neue Mindestbetrag sei statt Fr. 1'077.00 nun neu ab 01.01.2016 fr. 986.00, davon wurde mir noch für die Kaution Fr. 50.-- für Strom 50.-- und Krankenkassenbeitrag/Zusatz abgezogen.
Ich bekäme in den nächsten Tagen den Brief mit der Mitteilung.

Alles wird teuerer und ich bekomme über 10% weniger pro Monat
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (07.01.16 um 15:02 Uhr)

AW: Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo, ich wiedermal mit Infos zur Fürsorge.
Das kantonale Gericht hatte meine Rekurse wie folgt entschieden:

Die Fürsorge muss mir fürs Jahr
2014 + 2015 Fr. 977.-- pro Monat als Grundbedarf auszahlen
2016 Fr. 986.--

Diese Entscheide hatte die Fürsorge nicht angenommen und gelangte weiter ans Bundesgericht.
Das Bundesgericht entschied zu meinen Gunsten es kam nicht zum Prozess, die Urteile vom Kant. Gericht müssen von der Fürsorge anerkannt werden. Zudem wurde Meldung an den "Consiglio di Stato" gemacht sowie Fr. 1000.-- von der Fürsorge verlangt.

Ich bin im Moment total am Ende. Das Verfahren kostete bis Anhin Fr. 5000.-- (hatte eine Kollektiv-Rechtschutzversicherung bis zu diesem Betrag) und fast Fr. 1000.-- sind nun erneut offen. Die Fürsorge hatte bei der letzten Beschwerde das Gesuch für unentgeltliche Rechtshilfe abgelehnt. Gemäss Anwalt soll ich nun bei der Gemeine ein Gesuch für unentgeltliche Rechtshilfe einreichen, aber ich bin dagegen, dass ich noch mehr Schulden machen muss, damit ich das was mir rechtlich zusteht einzufordern. Das kann doch einfach nicht möglich sein. Ich bin Schweizerbürgerin, hatte immer gearbeitet und bin krankheitshalber in der Fürsorge. Die erneute IV Anmeldung steht schon lange an, aber ich habe einfach nicht die Kraft dafür mit all dem was es mich kostet, dass ich monatlich das Geld bekomme, das ich zum Leben brauche.

Eigentlich sollte das Ganze nun in die Presse, ich weiss aber nicht wie.

Nachfolgend die Aufstellung von all den vielen Entscheiden und Beschwerden.
Die Entscheide des kantonalen Gerichtes hatten 30 und 20 Seiten. Wisst ihr was für unnötige Arbeit, Kosten und Stress mit diesen Fehleinschätzungen seitens der Funktionäre verursacht wurde ? Ich finde es sehr schlimm, was da gemacht wurde und noch immer gemacht wird. Habe echt keine Lust und auch gar keine Kraft mehr für noch mehr Beschwerden, auch wenn es vom Anwalt gemacht würde, ich muss ja doch immer noch das ganze kontrollieren.

2014 Decisioni USSI e

4.11.14 Dec.USSI Kaution 3000.-- 5.12.2014 meine Beschwerde

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– –––––––––––––––

5.11.14 Dec. USSI Okt/Nov Fr. 2278.-- 459,95 an mich 5.12.2014 meine Beschwerde
168.05 Krankenkassen
1500.—Miete
150. Rückzahlung USSI

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– ––––––––––––––––––––––––

4.12.14 Dec.USSI Dez. Fr. 2278.— 459.95 an mich 27.12.14 meine Beschwerde
168.05 Krankenkassen
1500 Miete
150 Rückzahlung USSI

USSI/Entscheid auf Beschwerde
16.3.2015 Nachzahlung pro Monat Fr.370.-- für Okt.Nov.Dez.

NACHZAHLUNG
30.3.2015 Nachzahlung pro Monat Fr. 370.—für okt-nov-dez

GELD ERHALTEN:
459.95 + 370 = 829.95 p/Mt Okt.Nov.Dez.

5.4.2015 mein REKURS KANTONALES GERICHT

(3.2.2016 DECISIONE TRIBUNALE CANTONALE für alle Monate OKT-NOV-DEZ 2014
Der Entscheid wurde von der Fürsorge nicht angenommen und weiter ans Bundesgericht

9.3.2016 USSI REKURS TRIBUNALE FEDERALE

Für Okt-Nov-Dez fehlen die Nachzahlungen gemäss Dec. Tribunale cantonale+Bundesgericht
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (20.06.16 um 21:03 Uhr)

Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
2015

8.1.2015 Dec. USSI Feb.+ März 2202.-- 10.2.2015 meine Beschwerde
Feb 524.60 für mich
177.40 Krankenkasse
1500 Miete
März gleich

19.4.16 decisione su reclamo Fr. 305.—x2 Nachzahlung Fr. 610.- NICHT ERHALTEN
================

19.5.2016 RICORSO TRIBUNALE CANTONALE DECISIONE RICORSO APERTO
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.5.2015 Decisione USSI Mai-Juni 2285.-- 27.6.2015 meine Beschwerde

Mai 857.60 an mich 177.40 Krankenkasse
1150.—Miete
100.—USSI Rückzahlung

Juni gleich DEC.s/Reclamo USSI APERTO
---------------------------------------


15.7.2015 Decisione USSI Juli-August-Sept. 2285.-- 17. 8.2015 meine Beschwerde
Juli 857.60
177.40 Krankenkasse
1150 Miete
100.-- USSI Rückzahlung

August gleich
September gleich

30.5.16 DECISIONE SU RECLAMO
NACHZAHLUNG FUER JULI + AUGUST 15
Fr. 238.80 + Cassa malati Fr. 117.50 NICHT ERHALTEN
===============

REKURS KANTONALES GERICHT ZU MACHEN
********************************************

31.8.2015 nuova Decisione USSI September 2285.-- 2.10.2015 mein Reclamo
September 910.60 an mich
124.40 Krankenkasse
1150.- Miete
100.-- USSI Rückzahlung

DEC.s/Reclamo USSI APERTO

29.9.2015 Decisione USSI Okt – Nov 2285.-- 4.11.2015 mein Reclamo
Oktober 910.60 an mich
124.40 Krankenkasse
1150 Miete
100 USSI Rückzahlung

November gleich

DEC. s/Reclamo USSI APERTO

1.12.2015 Decisione USSI Dezember 2285.-- 23.12.15 mein Reclamo
Dezember Fr. 910.60 an mich
Fr. 124.40 Krankenkasse
Fr. 1150.- Miete
Fr. 100.-- USSI

DEC.s/Reclamo USSI APERTO
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (20.06.16 um 19:06 Uhr)

Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
2016

1.12.15 Decisione USSI
Jan-Feb-März 2285.-- 23.12.2015 mein Reclamo
JAN Fr. 935.05 an mich
Fr. 149.95 Krankenkasse
Fr. 1150.—Miete
Fr. 50.-- Rückzahlung USSI

Feb wie oben

März wie oben

Entscheid auf meine Beschwerde USSI APERTO

4.4.16 Decisione USSI
April-Mai-Juni-Juli-August 2196.-- 7. 5.2016 meine Beschwerde
April 846.05 an mich
149.95 Krankenkassen
1150.--Miete
50.-- USSI Rückzahlung

Mai wie oben

DEC.s/Reclamo USSI APERTO

30.5.2016 nuova decisione Juni-Juli-August 2196.--
Juni 986.—an mich
149.95 Krankenkassen
1060.05 Miete (ist 1150.--)


Fr. 89.95 müsse ich an den Vermieter zahlen und Quittung vorlegen
NEUE BESCHWERDE ZU MACHEN
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

AW: Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Habe den Text manuell gelöscht, leider ging die Löschfunktion nicht
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (20.06.16 um 21:00 Uhr)

AW: Existenzminimum Tessin-CH

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Liebe Karde,

Du hast es anscheinend nicht leicht, das ist sehr bedauerlich. Ich habe leider schon lange den Eindruck, dass der Staat dafür da ist, um zu nehmen, nicht um zu helfen. So bald man nicht mehr geben kann und Hilfe braucht, wird man zur Last. Trotzdem darf man die Hoffnung nicht aufgeben, denn oft kann man mit ein wenig Glück und der richtigen Strategie einiges durchsetzen/erreichen.

Ich bin in Deutschland, kenne mich mit der rechtlichen Lage in der Schweiz nicht aus. Habe über Google folgenden Hinweis gefunden, wo man in der Schweiz eventuell Hilfe bekommen kann oder vielleicht die Information, an wen man sich noch wenden kann:

Jürg Keim :: Beobachter TV

Viel Glück!
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

AW: Existenzminimum Tessin-CH

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Miglena
Der Beobachter gab mir immer Tips und auch der Anwalt wurde da über die Kollektivrechtschutz bezahlt. Mit Beobachter TV hatte ich früher schon mal Kontakt, leider kam es dann aber nicht in Frage, da die Filmaufnahmen sehr Aufwendig sind und ins Studio kann ich kräftemässig noch nicht.
Danke aber für die Info.
Eins ums andere...
Herzensgrüsse
Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht