Patientenorganisation = Pharmalobbyist? (D)

17.03.15 17:06 #1
Neues Thema erstellen

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.913
Seit: 20.05.08
Wenn Du Mitglied einer Patientenorganisation und Du Dir nicht sicher bist, ob diese Organisation "hilfreiche Mittel" bestimmter Pharmakonzerne erhält, kann man sich hier

Patienten-Datenbank: Pharmaindustrie spendete Millionen an Organisationen - SPIEGEL ONLINE

einen Überblick verschaffen. Immerhin werden ca. 5,5 Mio € dafür aufgewendet und man fragt sich, ob man dann noch von Unabhängigkeit reden darf.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

AW: Patientenorganisation = Pharmalobbyist? (D)

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo James,

ich kann den Link nicht öffnen.
In die gleiche Richtung geht wohl dieser SPIEGEL-Artikel:

Spenden der Pharmaindustrie: Die fürsorgliche Belagerung der Patienten - SPIEGEL ONLINE

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Patientenorganisation = Pharmalobbyist? (D)

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.913
Seit: 20.05.08
Ja, geht auf die selbe Seite. Bei mir ist der direkte Link zur Auflistung in Ordnung.

Hier noch mal:
Patienten-Datenbank: Pharmaindustrie spendete Millionen an Organisationen - SPIEGEL ONLINE
...die Auflistung umfasst knapp 100 Seiten.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Geändert von James (27.03.15 um 23:13 Uhr)

Patientenorganisation = Pharmalobbyist? (D)

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Jetzt funktionieren beide Links . Ich glaube, gestern war der Server überhaupt überlastet.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Patientenorganisation = Pharmalobbyist? (D)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Danke für das Einstellen der Links ihr beiden.

Leider können sich nur die wenigsten die Hilfe in Selbsthilfegruppen suchen vorstellen,
dass diese mit Hilfe von Pharmakonzernen gesponsert und teilweise auch gelenkt werden.
Deshalb auch Augen auf und in verschiedenen Kreisen nach Antworten auf Fragen suchen und nicht blind einer einzigen Richtung glauben.

Nennt man das vielleicht aktive Patientenaquirierung?

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht