Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Petition

03.03.15 12:42 #1
Neues Thema erstellen

zui11 ist offline
Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

Geändert von zui11 (03.03.15 um 12:51 Uhr)

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Was soll man mit dem Mann jetzt machen ? Er hat sich kinderpornographische Darstellungen im I-net angekuckt und runtergeladen ! In der Presse ist Mitte Februar zu lesen , laut Staatsanwalt : Material im Grenzbereich zur Pornographie !
Ich frage das in völliger Unparteilichkeit !


Gruß !

Geändert von schulz frank (03.03.15 um 14:16 Uhr)

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

zui11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
In den ersten Stunden schon fast 80 000 Unterzeichnungen... das zeigt wohl klar daß hier eben nicht im "Namen bzw Sinne des Volkes" geurteilt wurde. Das Urteil ist ein verheerend falsches Signal.
Solche Leute gehören schlicht und ergreifend in den Knast.
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Es gab gar kein Urteil , zui11 !

Das alles erinnert mich ans Mittelalter , wo man Leute auf dem Marktplatz gehängt hat und das Volk schaute lüsternd dabei zu ! Ja , da spürt man sich ,wenn es anderen an den Kragen geht .

Ich hab überhaupt nichts dagegen , wenn man Leute bestraft , die Unrecht getan haben !
Ob Edathy Unrecht getan hat , weiß ich nicht ! Ich habe keine Einsicht in Unterlagen !

Dies entnahm ich der Presse :
In der Presse ist Mitte Februar zu lesen , laut Staatsanwalt : Material im Grenzbereich zur Pornographie !
Was da alles so reininterpretiert wird war gestern in den Medien zu bestaunen :
Eine Gerichtszeichnerin präsentiert ein Monster ! Ich erkenne den Edathy auf dieser Zeichnung nicht !
https://www.facebook.com/photo.php?f...type=1&theater
Gruß !

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.904
Seit: 20.05.08
Nun ja,

im vorliegendem Fall fehlt doch ein offensichtlich eindeutiger Beweis, da weder der Laptop (ist ja angeblich gestohlen) noch kinderpornografisches Bildmaterial aufzufinden war. Auch wenn die Vermutung sehr nahe liegt kann auf Grund dessen niemand zur Freiheitsstrafe verurteilt werden. Richtig ist, dass 5.000,-€ als "Abfindung" für Edathy sicher lächerlich sind. Auf der anderen Seite ist sein Leben zerstört und der Absturz gewaltig.
Ich möchte auch daran erinnern, dass sich niemand seine Neigung selber aussucht (egal ob nun Bi-, Homo- oder sonstwie sexuell). Entscheidend ist doch wie man damit umgeht und er selbst hat (so hoffe ich) keine kleinen Jungs angefasst. Natürlich ist die Tatsache, wie solche Aufnahmen entstehen und gehandelt hoch kriminell. Das hätte Herrn Edathy klar sein müssen. Aber deshalb in den Knast....was würde sich dadurch ändern?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

zui11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
Zitat von schulz frank Beitrag anzeigen
Es gab gar kein Urteil , zui11 !
Da hast' Recht, das ist ja das Schlimme. Wenn es ein Verbrechen ist (und das ist es) angebliche "Grenzbereichs"- Kinderpornos zu machen, dann ist es auch der Konsum, oder ? Sähen deine Kommentare auch so aus wenn deine Kinder betroffen wären ? Jeder der illegal Songs zieht hat härtere Konsequenzen zu befürchten..
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti
Schneeweisschen
Zitat von James Beitrag anzeigen
Nun ja,

im vorliegendem Fall fehlt doch ein offensichtlich eindeutiger Beweis, da weder der Laptop (ist ja angeblich gestohlen) noch kinderpornografisches Bildmaterial aufzufinden war. Auch wenn die Vermutung sehr nahe liegt kann auf Grund dessen niemand zur Freiheitsstrafe verurteilt werden. Richtig ist, dass 5.000,-€ als "Abfindung" für Edathy sicher lächerlich sind. Auf der anderen Seite ist sein Leben zerstört und der Absturz gewaltig.
Ich möchte auch daran erinnern, dass sich niemand seine Neigung selber aussucht (egal ob nun Bi-, Homo- oder sonstwie sexuell). Entscheidend ist doch wie man damit umgeht und er selbst hat (so hoffe ich) keine kleinen Jungs angefasst. Natürlich ist die Tatsache, wie solche Aufnahmen entstehen und gehandelt hoch kriminell. Das hätte Herrn Edathy klar sein müssen. Aber deshalb in den Knast....was würde sich dadurch ändern?
Über den Bundestagserver konnte die ganze Chose rückverfolgt werden. Edathys Strategie ist voll aufgegangen. Führungspoliker mitreinziehen - unter anderem S. Gabriel oder Ex BKA Chef Ziercke (der wird wohl wissen, warum er nun schnell in den Ruhenstand gewechselt hat -meine Meinung ;-)) - so dass die Chose schnellstmöglich aus der Öffentlichkeit draußen ist.

Für Kindesmissbrauch sollte es die höchsten Strafen geben, die unser Strafgesetzbuch hergeben kann! Wenn ein Land seine Kinder nicht mehr schützen kann, dann ist das das Ende vom Ende. Tiefer sinken geht nicht mehr!!!!!!!!!!

S.

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Wenn man irgendetwas strafbares gefunden hätte, dann hätte die Staatsanwaltschaft das Verfahren nicht eingestellt. Die Zahlung und das "Geständnis" dient wohl nur dem Staatsanwalt zur Gesichtswahrung.

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Ich finde diesen Artikel in der SZ lesenswsert:

Staatsanwaltschaft wollte Edathy an Pranger stellen - Politik - Süddeutsche.de

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Es lagen , James schreibt es , keine hinreichenden Beweise vor !
Natürlich kann man über das verschwundene Laptop denken ,was man will !
Das ist aber völlig unrelevant . Wichtig ist der Beweis !

Hintergrund: Einstellung von Verfahren
Ein Ermittlungsverfahren oder ein Strafprozess kann mit Zustimmung aller Beteiligten eingestellt werden - etwa wegen Geringfügigkeit oder gegen Auflagen. Geregelt ist das in den Paragrafen 153 und 153a der Strafprozessordnung.

Voraussetzung dafür ist, dass die Schuld des Täters als gering anzusehen ist. Gegen Auflagen kann ein Prozess nach Paragraf 153a eingestellt werden, wenn diese geeignet sind, das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung zu beseitigen. Darunter fällt etwa die Zahlung eines Geldbetrags zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung.
Stellt das Gericht das Verfahren ein, ist dieser Beschluss nicht anfechtbar und damit rechtskräftig. Die Angeklagten gelten dann als unschuldig.
Was hier über das "Reinziehen" von anderen Verantwortungsträgern geschrieben wird , ist schon harter Tobak !
Hier werden massenhaft Vorschriften verletzt , demokratische Grundsätze mit Füssen getreten !

Gruß !


Optionen Suchen


Themenübersicht