Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Petition

03.03.15 12:42 #1
Neues Thema erstellen
AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.904
Seit: 20.05.08
Nach meiner Kenntnis handelte es sich um Bilder nakter Jungen....,die er als "Kunst" bezeichnet hat.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Zitat von zui11 Beitrag anzeigen
Es waren Videos und Bilder mit nackten Kindern laut Staatsanwaltschaft - so wurde es veröffentlicht.
Ach und nur deswegen das Theater. Unter Pornografie versteh ich was anderes. In meinem Fotoalbum aus Kindertagen gibt's auch Nacktbilder von mir. Da fehlt jegliche Verhältnismäßigkeit.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Moin,

hat überhaupt schon mal Jemand in Erwägung gezogen, dass es (mal wieder) um was ganz Anderes geht und die "angebliche" Kinderpornographie nur ein Vorwand ist? Angeblich deshalb in Fragezeichen, weil: Nix Genaues weiß man nicht...

Gruss
Karl

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

zui11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
Vielleicht macht es ja doch einen Unterschied in der Betrachtungsweise ob jemand mittelbar oder gar unmittelbar von Kindesmißbrauch (zertört Leben und soziale Gefüge um die direkt Betroffenen herum) betroffen ist oder nicht. Scheint so.

Harmlose Familienalben aus dem Netz zusammengesucht und gut...
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Für mich ist Thema jetzt beendet ! Ich mach mal ne Pause (wegen Frühling ) .
Alles Gute !

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

zui11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
Andere Länder, andere Justiz. Für mich verhältnismäßig.

Mallorca: Deutscher wegen Kindesmissbrauchs zu langer Haft verurteilt - SPIEGEL ONLINE
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti
Schneeweisschen
Liebe Oregano,

deine Meinung sei dir unbelassen. Für mich hat es Herr Edathy aber geschafft, sich vom Täter in die Opferrolle zu wandeln - auch mit seinem Facebookauftritt, direkt nach dem unterzeichneten und im Gerichtssaal ausgesprochen Geständnis.

Ja - und Kindesmissbrauch rührt eben an den Emotionen der Menschen, wenn nicht da wo dann? Die Reaktionen auf das milde Übereinkommen unserer lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger mit ihren ehrlichen Kommentaren dazu - wenn auch emotional - als Profiliergehabe abzutun empfinde ich als anmaßend!

MfG
Schneeweisschen

Geändert von Schneeweisschen (07.03.15 um 11:23 Uhr)

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Um das einmal festzuhalten und klarzustellen:

Oregano hat in Beitrag #21 geschrieben "sich profilieren wollen", nicht "Profiliergehabe", das hast du daraus gemacht.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (07.03.15 um 14:11 Uhr) Grund: Zitat ergänzt

AW: Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
In der SZ wurde gestern berichtet: Ein Facebook-User hat mit viel Alkohol im Blut einen Mann verleumdet, indem er schrieb, daß der mit einer Vierjährigen in verdächtigem Umgang gesehen wurde und daß er sich wünsche, daß diesem Mann (der offensichtlich erkennbar war) einer mal die Meinung geigen würde, also ihm gegenüber tätlich wurde.
Das ist dann tatsächlich geschehen und es hat sich dann heraus gestellt und zugegeben, daß das nur ein blöder besoffener Einfall war.

Die Presse mag nicht immer richtig berichten, aber Facebook-Meinungsmache scheint mir auch nicht immer akzeptabel sondern gefährlich.

Mann nach erfundenem Facebook-Eintrag fast totgetreten - Bayern - Süddeutsche.de

Grüsse,
Oregano

PS: Danke für das Richtigstellen, Gerd ...
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Pädophile; Widerspruch geg. Einstellung Verfahren Edathy Peti

Piratin ist offline
Beiträge: 892
Seit: 29.09.13
In den Knast wegen eines nicht bewiesenen Vergehens, ernsthaft?

Ist euch eigentlich bewusst, dass wir (zumindest oberflächlich gesehen) in einem Rechtsstaat leben? Da kann nicht einfach mal so einer "des Zeichen wegens" in den Knast gesperrt werden, nur weil einige Menschen das Verlangen danach haben. Und das ist auch gut so. Der Rechtsstaat kommt uns allen zugute, eben auch denjenigen, die wir nicht leiden können.

Volkeswille ist durch Medien nur allzu leicht manipulierbar. Allein schon die Überschrift dieses Threads: Pädophilie ist doch kein Straftabestand! Die Ausübung ja und die wurde hier nicht bewiesen. Es ist doch wohl ein Unterschied, ob ich ein Kind missbrauche, ob ich pornographische Aufnahmen mache, grenzwertige Aufnahmen verkaufe, oder grenzwertige Aufnahmen konsumiere. Ob sich der E. Hilfe holt oder wie er damit umgeht, wissen wir nicht. Und im Grunde geht uns das auch nichts an.


Ich gehe stark davon aus, dass es um etwas komplett anderes ging. Es gibt einige Hinweise dass die Politik und die höheren Kreise durchzogen sind von Kindesmissbrauch (ich will bewusst nicht Pädophilie sagen, da dies nicht zwingend das gleiche ist). Z.B. in Großbrittanien kam dies ja vor kurzem ans Licht. Was in der kath. Kirche abgeht, müsste den meisten auch so langsam klar sein.
Wenn einer an den Pranger gestellt wird, kann man davon ausgehen, dass er irgendeinem ans Bein gepinkelt hat.

Geändert von Piratin (07.03.15 um 12:23 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht