Die Schenker - Bewegung

27.10.07 10:11 #1
Neues Thema erstellen

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Na klar, wieder mal ist ein Nacht - Café Thema Quelle der Inspiration . Öff/Öff hat das Einstiegsinterview gegeben und dann auch noch an der Diskussion teilgenommen. So wie er es darstellte, dachte ich zunächst an einen naturreligiösen Hintergrund, http://www.symptome.ch/vbboard/relig...tml#post107688 , begriff aber schnell, dass der philosophisch - theologische Ansatz von Öff/Öff eher ein christlich-spiritueller ist. Schließlich ist der Mann ausgebildeter Theologe.



Wir Schenker sind offen für Menschen der unterschiedlichsten religiösen oder weltanschaulichen Hintergründe. Unser Anliegen ist es, sich auf die wichtigsten Grundwerte (siehe oben „Was wesentlich ist" oder unsere „Grundsatztext-Sammlung") zu einigen; und alles andere, was darüber hinausgeht, soll möglichst offen und frei gestaltbar sein.

So kann bei uns jeder die Art seiner spirituellen Praxis in einer Weise gestalten, wie es ihm am meisten Kraft gibt. Es gibt Schenker, die durch das Motto „Bete und arbeite" ihr „Christusbewusstsein" entwickeln
wollen, andere üben sich in Meditation oder Yoga.

Für uns persönlich - Öff!Öff! und Tü!Tü! - hat das, was Jesus gelebt und z. B. in der „Bergpredigt" zum Ausdruck gebracht hat, am meisten Ausdruckskraft.
Die 4 Sätze

Die so genannten 4-Sätze bilden eine wesentliche Grundlage der Schenkerbewegung und lauten wie folgt:

1. Echtes Glück entsteht durch Gewissens-Befolgung.
2. Das bedeutet, insgesamt verantwortlich leben zu wollen, sozusagen „wie eine gesunde Zelle im Organismus der Welt.“
3. Dafür ist eine entscheidende Voraussetzung, das „Recht des
(äußerlich) Stärkeren“ (Gewalt, „schädigende Konkurrenz“...) unter Menschen außer Kraft zu setzen. Anstelle der Gewaltanwendung gilt es gewaltfrei zu teilen, d.h. sich zu beschenken.1
4. Wer diese Wertvorstellungen teilt: „Gewaltfreie Liebe als Schlüssel für eine global verantwortliche Entwicklung,“ der muss bei sich selbst anfangen und sein Leben so „radikal“ bzw. konsequent
umstellen, dass es wirklich im Ganzen eine Lösung ergeben soll bzw. „zur Heilung der Welt reicht.“

Folgerichtig kann man nicht konsequent genug sein in der eigenen Einfachheit, Bescheidenheit, Gewaltfreiheit und im Teilen.2
Fragen & Antworten

Die Schenker

Die Schenker Bewegung

Schenker-Ashram-Projekt - Christlicher Schenkerashram - Schenker-Bewegung

Was mir auffällt ist, dass sich diese Bewegung hauptsächlich in den "neuen Bundesländern" "bewegt".

Herzliche Grüße von
Leòn


Die Schenker - Bewegung

Leòn ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Die Schenker betreiben unter anderem auch ein "Haus der Gastfreundschaft", wo auch Drogenabhängige aufgenommen werden. Haus der Gastfreundschaft

Herzliche Grüße von
Leòn

Die Schenker - Bewegung

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Unter Schenker - Bewegung hatte ich bis jetzt jene der allseits bekannten Spedition verstanden.
Aber man lernt nie aus. Bitte um Verzeihung für meinen mangelnden Ernst!
Viele Grüße, Horaz

Die Schenker - Bewegung

Leòn ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Horaz ,

diese hier? Schenker Deutschland AG


Herzliche Grüße von
Leòn


Optionen Suchen


Themenübersicht