Aufbau meines Unterstützungsnetzes

28.07.12 12:27 #1
Neues Thema erstellen
Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.639
Seit: 18.03.12
Liebe Karde

es macht mich immer sehr traurig wenn ich hier deine Beitråge lese und nicht helfen kann.
Warum muss man heute noch so leben und dann noch so krank?

Ich verstehe nur zu gut deine Wut und Resignation
Immer mōchte ich helfen,aber du bist so weit

Dann kann ich dich nur gedanklich in den Arm nehmen und hoffen,dass das Holz bald kommt und es bei dir wårmer wird.

Deine Seelenverbundenheit mit deinen Tieren hilft dir hoffentlich ,um diese Zeit der Kålte ( von außen) gut zu ùberstehen.

Liebe Karde auch wenn ich dir nicht regelmäßig schreibe,sind meine Wünsche und meine Gedanken immer bei dir.

Sei lieb gegrùßt von deiner Wildaster,die an dich denkt
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen
es macht mich immer sehr traurig wenn ich hier deine Beitråge lese und nicht helfen kann.
Warum muss man heute noch so leben und dann noch so krank?

Liebe Karde auch wenn ich dir nicht regelmäßig schreibe,sind meine Wünsche und meine Gedanken immer bei dir.
Liebe Wildaster
ich war wohl in den Anfangsjahren meiner Krankheit zu sehr darauf ausgerichtet zu "funktionieren" im aussen. Dann war es zu spät um mich für meine wahren Bedürfnissen einzusetzen, oder einfach gesagt, ich hatte die Kraft mit Aemtern und Beiständen, Vermieterin etc. verpufft. Warum auch immer - das Leben war mein Lehrmeister. Denn da wo ich wieder Kraft spüre, merke ich, dass ich mit meinem Lebensplan in Berührung komme, und den Weg will ich in irgend einer Weise beibehalten.
Wie ? Weis ich noch nicht, vertraue einfach mal dass ich es schaffe.
Im Moment kommt in mir drin wieder Vertrauen dass es gehen wird.
Denke bitte nicht traurig an mich, sende mir liebe Gedanken und Herzenswärme.
Sei lieb umarmt
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.639
Seit: 18.03.12
Die schicke ich dir von ganzem Herzen

Dein Vertrauen zu dir( sagt man das so) ist ansteckend und gibt auch mir Kraft fùr den Alltag,denn denke dann an dich.

Liebe Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
HEIZUNG/HOLZ
Dank der Sonne war es heute schön warm, und ich musste nicht sehr stark heizen, morgen sollte etwas Holz kommen, es wird aber anstrengend für die beiden mir das Holz zur Haustüre zu bringen - mit all dem Schnee der auf dem Weg liegt.

WASCHEN
Waschen konnte ich diese 3 Tage nicht. Es war mir zu anstrengend durch den Schnee nach unten zu gehen, und trocknen hätte ich die Wäsche draussen auch nicht können. Auch mit dem Schnee kam am Samstag Abend jemand runter und Schloss die Waschküche ab. Ich war schon im Bett, und meine Hunde bellen immer wenn jemand ums Haus läuft. Hoffe es klärt sich bald, und es braucht nicht erneut den Richter um das friedlich zu klären, dass ich zu meinen Sachen kann wenn ich sie brauche, und waschen kann wenn die Nachbarin nicht da ist und es bei schönem Wetter auch meine Kräfte zulassen.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (16.12.12 um 16:09 Uhr)

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
ARZT
Mit dem Schnee/Eis auf dem Zufahrtsweg kann nur ein Geländewagen zu mir hoch und meine 2 Freundinnen die mich morgen zum Arzt fahren könnten wohnen noch weiter abseits als ich und sind auch eingeschneit.
Ich kann aber Morgen mit meinem neuen Allgemeinarzt am Telefon sprechen. Er hat selbst viele Zusatzausbildungen, und arbeitet mit Therapeuten zusammen. Er bietet Homöopatie, Kinesiologie, Mikroimmuntherapie,Phytotherapie, Ausleitung von Schwermetallen und Entgiftung von Amalgam/Quecksilber an, macht auch Schmerzbehandlung sowie natürliche Krebsbehandlungen.

Alles was ich über die neue und seine früheren Praxen las, gefällt mir sehr.

Werde ihm heute noch einige Sachen von mir per Fax zustellen, und dann morgen Nachmittag sehen was er meint, wie wir alles was ich brauche eins ums andere angehen können. Denn dass ich ein Arzt brauche, der meine Quecksilberbelastung und anderen Sachen ernst nimmt ist nun wirklich an der Zeit.
Hier ein Satz aus seinem Link:
Besonders chronisch Kranke können aufgrund ihrer gestörten Abwehrlage die durch die Amalgam bzw. Quecksilber entstandenen Schäden aus eigener Kraft nicht überwinden. etc.

Die HP die ihn mir empfohlen hat, nahm dieses Thema sehr ernst, und auch meine Borreliosetestung war bei ihren Tests positiv und ein Problem.

Nun schaue ich mir, und habe Vertrauen.Er hat die Praxis dann bis Januar geschlossen und so werden wir dann sehen wie es im neuen Jahr weitergeht.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
WASCHEN und anderes

Gestern hatte meine Nachbarin wieder gegen 10.30 Uhr angefangen zu waschen, durchgehend bis ca 14.00 Uhr.
Obwohl ich sie wirklich darum bat, über Mittag nicht zu waschen, da ich kein Wasser habe wenn bei ihr Wasser läuft-wäscht sie weiter über Mittag.

Auch das Kellerfenster ist weiterhin bei Minusgrad offen.


Dies letzten Tage kehrt sie gegen Mitternacht heim und geht dann zwischen fünf und 7 Uhr morgens weg. Erwache bei jedem Tür auf und zu in der Wohnung.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

glücksdrachen ist offline
Beiträge: 520
Seit: 31.08.08
Liebe Karde ,ich schick dir mal einen Sonnenstrahl,auch wenns schon Abend ist.

Er soll dein Herz etwas erwärmen.

Glücksdrachen

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von glücksdrachen Beitrag anzeigen
Er soll dein Herz etwas erwärmen.
Liebe Glücksdrachen
Danke
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
ARZT
Das Telefongespräch mit dem neuen Arzt verlief gut. Was er aber meinte, dass ich auch einen Arzt brauche der in meiner Nähe wohnt-für allfällige Hausbesuche falls ich mal dringend was benötige.
(Dafür werde ich nun den Rheumatologen in der nahe gelegenen Klinik kontaktieren der auch in soziale Medizin ausgebildet ist-er kann mich sicher im Bezug IV und Aemter unterstützen. Er arbeitete mit dem Fibromyalgieverein hier im Tessin zusammen auch bei Vorträgen.)

Er nahm mein CFS/ME ernst-er schickt mir mal als erstes etwas (Rosenwurz) und auch eine Tinktur für die Entgiftung von Nieren/Leber od.speziell auch für die Nebennieren zu entlasten, es wird mir per Post geschickt.

In 3 Wochen wenn die Praxis wieder offen ist, höre ich ihn dann wieder per Telefon, um zu sehen wie ich die Mittel einnehmen konnte und wie ich sie vertrage. Muss mit der Dosis ganz langsam anfangen, er fand auch dass sehr sanft angefangen werden muss mit etwas zuführen.

Danach kann ich nun als Patientin auch mit kürzeren Wartezeiten zu ihm in die Praxis, wenn ich dazu die Kraft habe, und ich den Transport organisiert habe.


Betreffend Amalgam und Quecksilber fand er dass er ja darauf spezialisiert sei, schon früher in D, aber die Lage hier in der Schweiz noch schlimmer sei, da niemand die Schädlichkeit wirklich akzeptieren will, da sonst die Krankenkassen ja die ganzen Folgen der Geschädigten tragen müsse und soweit sei man noch nicht, obwohl das Problem allerseits bekannt aber leider unter den Tisch geschoben würde. Werden dann mal nach einem Besuch beim Zahnarzt im neuen Jahr sehen, was ich denn so alles altes im Mund habe.

So weit so gut. Jedenfalls jemand der meine gesundheitlichen Probleme ernst nimmt, da bin ich ja schon mal sehr erleichtert. Nun machen wir eins ums andere.

Wenn die Fürsorge mich zu irgend etwas drängt-verlange ich einen Besuch vom Amtsarzt, und zeige ihm alle meine Bemühungen die ich unternahm um einen neuen Arzt zu finden. Ich suche mir nun Aerzte die mich medizinisch unterstützen, das brauche ich an erster Stelle-sollten Verschreibungen oder Bestätigungen nötig sein, so könnte sich auch eine Sozialarbeiterin einschalten und die Gespräche mit dem Arzt führen. Mir liegt nun etwas daran,mit einem Arzt bei den Terminen ein Verhältnis auf der Ebene eines Helfers in medizinischen Belangen zu haben, und nicht mehr als Bürokrat wie in den letzten Jahren- dafür fehlt mir die Kraft.





Ich stelle das mal hier hinein, möchte es mal in Ruhe durchlesen.
Ab einem gewissen Mass von Anstrengung wenn ich ganz stark in der Erschöpfung war, hatte ich in der Vergangenheit Angst/Panik, wenn ich nicht mehr genügend Substanz hatte den Forderungen der Aemter nachzukommen und mich nicht mehr auszudrücken konnte, mein Hirn und mein Körper geht ab einem gewissen Punkt nicht mehr richtig, so dass ich mich sehr hilflos und ausgeliefert fühlte. Immer mehr lernte ich mich dann zu schützen, indem ich Treffen in diesen Phasen absagte, da sie für mich erneute Belastung und Anstrengung bedeuteten.

Was ich mittlerweilen genau weis, ist, dass ich nach dem Zusammenbruch im 2001, nach den Belästigungen/Stalking nicht eine Depression sondern eine Angststörung hatte.
ANGSTSTRUNGEN
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (21.12.12 um 07:04 Uhr)

Aufbau meines Unterstützungsnetzes

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.639
Seit: 18.03.12
Liebe Karde

es hōrt sich alles gut an und ich freue mich ùber den ersten Erfolg mit.
Hoffen wir,dass dieser Arzt dir auch weiterhin bei deiner Gesundung hilft.

Sei lieb gegrüßt von Wildaster
Was macht dein Holz und die Wärme?
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)


Optionen Suchen


Themenübersicht