Welches ist meine Fluchtfantasie?

08.10.12 16:04 #1
Neues Thema erstellen
AW: Welches ist meine Fluchtfantasie?

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 12.05.13
Fluchtfantasien habe ich keine,

sondern wenn mich das Leben mit voller Wucht zu erschlagen drohte und meine Seele, mein Geist und mein Körper den Schmerz nicht mehr auszuhalten und heftig zu kippen drohten, dann habe ich mich ganz bewusst auf die schönen Zeiten konzentriert um zu überleben.

Mein Verstand war nach der Erkrankung und dem Tod meines Mannes im letzten Jahr sehr gnädig zu mir und hat mich mit einer umfassenden Teilamnesie geschützt, die in einigen Bereichen auch noch bis heute anhält.

Einiges davon ist in den letzten Monaten zurück gekehrt, anderes bleibt nach wie vor verschollen.

Aber es stört mich nicht.

Ich bin innerlich wieder ganz genesen und es wird wieder kommen, was in meiner Zukunft weiter wichtig sein wird, der Rest ist nicht mehr von Bedeutung.

Sich vor den schlimmen Ereignissen zu verstecken oder zu flüchten hilft nicht, sie sind weiter da und erst durch die Bewusstmachung und Akzeptanz dessen, was ich alles an wunderschönen Erinnerungen haben darf, konnte ich auch meine Trauer be- und verarbeiten und voll ins Leben zurück kehren.

Flucht? Nein, auf keinen Fall!

Positive Auszeit um Luft zu holen und Kraft zu tanken JA!

Für mich persönlich sind eine große Dankbarkeit für alles Positive und eine Akzeptanz des Unabänderlichen die besten Heilmittel um eine weniger schöne Lebenssituation nach und nach aus einem besseren Blickwinkel zu betrachten.

Liebe Grüße Tarajal :-)

AW: Welches ist meine Fluchtfantasie?

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 19.297
Seit: 01.01.04
Hallo Tarajal

Ich bin froh, dass Du genesen bist, wie Du es aussagst und dass Du Dich so sehr mit den glücklichen Zeiten mit Deinem Mann umgeben kannst. Was Du schreibst, kann ich sehr gut verstehen und ich bin froh um Deine Ansicht, die Du hier eingebracht hast ... wie auch für all diejenigen, die vor Dir dieses Thema wieder aufgenommen und es bereichert haben.

Gruss, Marcel

AW: Welches ist meine Fluchtfantasie?

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 12.05.13
Hallo Marcel,

das Leben meint es so verdammt gut mit mir und ich durfte sogar nachdem ich innerlich wieder genesen war, ein Jahr nach dem Tod meines Mannes eine neue Liebe finden. :-)

Vier Wochen später hätte ich auch diesen Mann fast noch durch einen Hinterwandinfarkt (Herzinfarkt) verloren, aber wir beide bekamen ein neues Leben miteinander geschenkt und Jochen weilt in guter Erinnerung bei uns. :-)

Vielleicht noch ein kleiner Tipp:

Damit damals meine so aus den Angeln gerissene Seele nicht haltlos davon gerissen und ich schier zu zerreissen drohte, schrieb ich über ein Jahr an einem "Tagebuch der lebensbejahenden Trauerverarbeitung".

Es befindet sich derzeit noch im Lektorat und anschließend begebe ich mich auf Verlagssuche.

Es heißt:

"Auf den Augenblick, der das Leben verändert, ist man niemals vorbereitet."

Liebe Grüße Tarajal :-)

AW: Welches ist meine Fluchtfantasie?

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 19.297
Seit: 01.01.04
Hallo Tarajal

ich freue mich mit Dir. Lebensbejahende Gedanken in solch schlimmen Zeiten, mögen sicherlich Kraft geben.
Mit Deinem Buch wünsche ich Dir alles Gute!

Gruss, Marcel

Welches ist meine Fluchtfantasie?

Ursu ist offline
Beiträge: 1.027
Seit: 27.06.08
Morgen Marcel,

was bringt dich dazu solche Fragen zu stellen?
HAst du auch eine Flucht-Fantasie?

Kenne übrigens Fluchtfantasien, sich in GEschichten, Bücher zu träumen
und der Welt zu entkommen, mitlerweile habe ich für solche Phasen aber eine Andere Methode entwickelt.

lg ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.

Welches ist meine Fluchtfantasie?

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Ich habe/hatte auch so eine "Fluchtphantasie", wie Du sie nennst:

Ein einsamer Strand mit seichtem, warmem Wasser. Alles ist ca. körperwarm. Der Himmel ist behangen, es ist Sonnenaufgang oder -untergangsstimmung. Das Licht ist gedämpft. Ich bin ganz alleine und nackt dort und liege im seichten Wasser auf reinem Sand. Es ist völlig still und wunderschön dort. (Seufz)

Um mich vor der Realitätsflucht zu schützen überlegte ich mir, was ich dort vorfand. Es war Entspannung, Sicherheit, Freiheit. Diese Qualitäten versuchte ich dann in meinem realen Leben mehr zu "manifestieren".

Man kann die inneren Bilder dazu benutzen um herauszufinden, was man gerne im Leben mehr möchte.

Wie sieht Dein "Fluchtort" aus?

Lg Maus7


Optionen Suchen


Themenübersicht