Bioidentische Hormone in der Schweiz?

30.12.11 21:53 #1

Erkrankungen der Schilddrüse (Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow, Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsenüberfunktion u.a.) führen zu Störungen im Hormonstoffwechsel
Neues Thema erstellen

Miia ist offline
Beiträge: 8
Seit: 19.12.11
Hallo zusammen
Habe die Bücher "die Hormonrevolution" von Dr. M. Platt und "natürliche Hormontherapie" von Dr. A. Scheuernstuhl gelesen. Kennt ihr Ärzte in der Schweiz die damit arbeiten? Vorzugsweise im Kanton Bern? vielen Dank, Miia


Bioidentische Hormone in der Schweiz?

Oregano ist offline
Beiträge: 52.290
Seit: 10.01.04
Hallo Miia,

vielleicht kannst Du über einen dieser Links mehr erfahren?:
::IESEN BERICHT KNNT IHR EUREN RZTEN ZEIGEN:::
medivere - Forum

PharmaWiki - Bioidentische Hormone

Grüsse,
Oregano

Bioidentische Hormone in der Schweiz?
Weiblich vittella
Zitat von Miia Beitrag anzeigen
Hallo zusammen
Habe die Bücher "die Hormonrevolution" von Dr. M. Platt und "natürliche Hormontherapie" von Dr. A. Scheuernstuhl gelesen. Kennt ihr Ärzte in der Schweiz die damit arbeiten? Vorzugsweise im Kanton Bern? vielen Dank, Miia
Vielleicht hat sie Kolleginnen in Bern...
Bioenergie Christine Fischer: Hormone

Bioidentische Hormone in der Schweiz?

Cirsium ist offline
Beiträge: 4
Seit: 22.09.12
Beim Verlag des Buches "Hormonrevolution" kann man eine Adressliste herunterladen, da sind auch einige aus der Schweiz drauf.
http://vakverlag.de - Rubrik Download
__________________
- prüfe alles und behalte das Gute -

Geändert von Cirsium (22.09.12 um 21:58 Uhr) Grund: Link eingefügt

Bioidentische Hormone in der Schweiz?

Miia ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.12.11
Ich habe eine Ärztin gefunden. Frau Dr. Verena Meier in Sissach, BL. Ich hatte bei verschiedenen Hormonen einen grossen Mangel. Seit ich bioidentische Hormone nehme, geht es mir viel besser! Ich kann es euch nur empfehlen. Lg Miia

Bioidentische Hormone in der Schweiz?

Cirsium ist offline
Beiträge: 4
Seit: 22.09.12
Ja, ich habe jetzt auch angefangen mit einer Progesteronsalbe. Natürlich nach Beratung bei einem Arzt. Und er wird die Werte nach drei Monaten kontrollieren.
__________________
- prüfe alles und behalte das Gute -

Bioidentische Hormone in der Schweiz?

Maureen ist offline
Beiträge: 1
Seit: 27.10.12
Hallo
Auch ich hab das Buch gelesen. Leider komme ich jedoch nicht weiter;
Ich kam mit 35 Jahren in die Wechseljahre. Kinderwunsch Ade. Hatte bereits Hormonersatztherapie und mir dann aber ein Heilpratiker gesucht. Dieser verschrieb mir eine Yams Emulsion, nun vor 1 Jahr bio identische Hormone. Komme jedoch gar nicht klar damit. Es scheint mir, mein Heilpraktiker ist damit überfordert. Laut seinen Angaben sind die Dosierungen ideal für meine Werte, ich fühl mich aber einfach nicht gut.
Habe momentan folgende Dosierung;
Estradio. 0.01% morgens 2kl und abends 1 kl Hub
Estriol 0.1% morgens 1 grosser Hub
Progesteron, 1%, morgens 2 grosse und abends 2 grosse Hub

Ich habe mal versucht das Estradiol und Estriol zu verringern (nicht mehr täglich) und fühlte mich besser, meine Schleimhaut wurde jedoch wieder dünner, somit riet mir mein FA wieder normal zu dosieren (wie oben erwähnt) nur 1 Woche später habe ich nun wieder totale NEbenwirkungen wie Schlaflosigkeit (jede Nacht ab 1 - 5 Uhr) extreme Hitzewallungen nachts , depressiv, aufbrausend, Herzrasen. Ich überleg mich Estradiol und Estriol wieder zu verringern, habe jedoch Angst vor Osteporose, da bei mir die Wechseljahre ja 20 Jahre früher eingesetzt haben. Mein Gedanken kreisen seit 5 Jahren um meine Gesundheit, da ich einfach noch keine rechte Dosierung habe und dauernd Nebenwirkung (Hitzewallung, Schlaflos etc)
Bin um jeden Rat dankbar! Ich weiss wirklich nicht mehr weiter...
Maureen (ps auch ich bin aus der CH, wenn also jemand ein Therapeut mit Ahnung weiss - Danke)

Ps. Dr. Verena Meier - werde mal versuchen da ein Termin zu bekommen

Geändert von Maureen (27.10.12 um 18:30 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht