Hepatitis C / Schilddrüse

25.08.11 07:48 #1

Erkrankungen der Schilddrüse (Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow, Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsenüberfunktion u.a.) führen zu Störungen im Hormonstoffwechsel
Neues Thema erstellen

Sine ist offline
Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
Guten Morgen allerseits!

Die Hepatitis C kann einen Einfluss auf die Funktion der Schilddrüse haben.
Dies ist bekannt und bei meinen 3-jährlichen Kontrolluntersuchungen wegen chronischer Hepatitis C wird auch immer kurz mein Hals angefasst und die Schilddrüse wird als gesund beurteilt!

Nun habe ich einen neuen Hausarzt und der hat immerhin schon mal von sich aus TSH, freies T3 und freies T4 bestimmen lassen.
Nach den Normwerten des Labors sind die Werte in Ordnung.

Nun beschleicht mich immer öfter der Verdacht, dass meine Schilddrüse eben doch nicht in Ordnung ist und dazu möchte ich euren Ratschlag. Zumal ich hier immer wieder lese, dass die Normwerte oft nicht auf dem neuesten Stand sind.

Konkret:
Morgen habe ich einen Termin bei einem Leberspezialisten. Solltet ihr der Meinung sein, weitergehende Abklärungen seien notwedig, werde ich morgen darauf bestehen.
Ich weiss, dass hier die immer selben Fragen kommen, aber ich blicke bei dieser Thematik einfach nicht durch!

Meine Werte vom Juni diesen Jahres:
In Klammer die Referenzwerte des Labors

freies T3: ( pmol/l 3.10-6.80 ) 4.46
freies T4: ( pmol/l 12.0-22.0 ) 12.2
TSH ( mlU/l 0.27 -4.20 ) 3.12

Gemäss Referenzwerten also alles paletti!

Wie seht ihr das? Sind diese Werte für eine Beurteilung ausreichend? Sind die Referenzwerte in Ordnung?

Eure Hilfe wäre sehr wertvoll für mich!

Danke im Voraus und liebe Grüsse,

Sine

Hepatitis C / Schilddrüse

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 19.997
Seit: 26.04.04
Hallo Sine,

zu Deinen Werten:

TSH ist mit 3.12 zu hoch; die heutige Obergrenze liegt bei 2.5, im Falle einer Autoimmunerkrankung sollte der TSH-Wert sogar nicht höher als 1.0 liegen.
fT3 ist in einem unterem Bereich, fT4 an der unteren Grenze.
Sind die Antikörper untersucht worden? Diese wären TPO-AK, Tg-AK und TRAK. Auch ein Ultraschall - möglichst beim Facharzt (Nuklearmediziner) - gehört zur kompletten Abklärung.
Schilddrüse

Hast Du Symptome, die auf eine Unterfunktion hinweisen könnten?

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Hepatitis C / Schilddrüse

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
Hallo Malve

Vielen Dank für deine prompte Antwort!

Ich habe Symptome, die auf eine Unterfunktion hinweisen können, wie Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen und Müdigkeit, nachlassende Leistungsfähigkeit. Dafür kann es natürlich auch eine Menge anderer Gründe geben.
Ich habe aber auch Symptome einer Überfunktion, wie ständige Hitze im Körper, manchmal das Gefühl von Fieberschüben ohne Fieber. Meine Hitzeausstrahlung wird sogar von anderen Menschen wahrgenommen. Ein innerliches Zittern und Vibrieren kommt auch vor, vor allem nach Anstrengung. Auch hier kann es natürlich andere Gründe geben.

Es gibt auch Hashimoto - Symptome, die auf mich zutreffen, vor allem im Bereich Schmerzen - Muskeln - Sehnen.

Da ich die Hämochromatose und die Hepatitis mit mir herumtrage ist es sowieso schon schwierig, Beschwerden irgendwo zuzuordnen.

Die Antikörper sind nicht untersucht worden.

Ich stehe vor der Problematik, einem Professor weismachen zu wollen, dass die Laborwerte meiner Untersuchung nicht auf dem neueseten Stand sind. Sollte er weiteren Untersuchungen nicht zustimmen, müsste ich die auf eigene Kosten machen lassen. Deshalb ist mir die Meinung von dir und anderen Schilddrüsenspezialisten hier im Forum wichtig, damit ich besser argumentieren und entscheiden kann!

Liebe Grüsse, Sine

Hepatitis C / Schilddrüse

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 19.997
Seit: 26.04.04
Hallo Sine,

die Problematik, dass Ärzte nicht von ihrer Ansicht (es ist alles in Ordnung...) abrücken wollen, kennen viele von uns - leider.

Deine Beschwerden können natürlich auch mit Deinen anderen "Baustellen" zusammenhängen; trotzdem würde ich versuchen, eine umfassende Schilddrüsenuntersuchung auf die Reihe zu kriegen. Die Symptome sind schon verdächtig. Abwechselnde Schübe von Unter- und Überfunktion kommen gerade bei Hashimoto häufiger vor.

Sicher wirst Du noch andere Antworten bekommen.

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Hepatitis C / Schilddrüse

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
Hallo Malve

Nun, es kam, wie es kommen musste.....

Ich war also heute beim Leberspezialisten. Der Professor selber liess sich durch eine junge, durchaus kompetente Ärztin vertreten, sie hat zuletzt für das weitere Vorgehen direkt mit ihm Rücksprache genommen.
Ich habe ihr dann auch mein Laborblatt mit den Schilddrüsenwerten gezeigt. Ich sagte ihr, dass die Diagnostik so nicht vollständig sei und dass heute andere Referenzwerte gelten würden.
Sie hat dann ihrerseits die Referenzwerte ihrer Klinik zur Hand genommen. Die waren leicht anders, aber immer noch so, dass THS in der Norm war.
Sie hat mir daraufhin erklärt, dass die Antikörper nicht bestimmt werden, solange TSH im Referenzbereich liegt.
Ich habe noch ein wenig insistiert und sie hat mir versprochen, mein Anliegen noch abzuklären.
Ich lasse mich jetzt überraschen, was alles an Laborwerten gemacht wird. Aber ich bin mir recht sicher, dass die Schilddrüse aussen vor gelassen wird.
Sollte dem so sein, kann ich mein Glück noch beim Hausarzt versuchen.

Soweit also meine " Neuigkeiten " für heute!

Liebe Grüsse, Sine

Hepatitis C / Schilddrüse

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 19.997
Seit: 26.04.04
Hallo Sine,

danke für Deinen Lagebericht.

Nun, ja - es war wohl vorauszusehen; jetzt bin ich wirklich gespannt, wie ausführlich Deine Laborwerte untersucht werden...

Bei mir - um aus dem "Nähkästchen" zu plaudern - war damals auch "alles in Ordnung"; als ich dann endlich beim Facharzt gewesen bin und die Antikörper untersucht worden sind, hat man erhöhte Tg-AKs gefunden. Das war von den Laborwerten her der einzige Hinweis!
Ein Ultraschall der Schilddrüse hat dann die Diagnose bestätigt.
Es ist schon schlimm, der der Patient selbst aktiv werden muss, um Klarheit zu bekommen.

Denken wir mal positiv und hoffen, dass die junge Ärztin ihr Versprechen hält. Wenn nicht, dann drücke ich die Daumen, dass Dein Hausarzt ein offenes Ohr hat. Es ist ja nicht nur der TSH-Wert, der auffällt, sondern die freien Hormone sind ziemlich im Keller... was auch wieder ein Hinweis sein könnte.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Hepatitis C / Schilddrüse

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
Hallo Malve und andere Mitlesende!

Ich habe jetzt noch einmal einen Versuch gestartet, meine Schilddrüse genauer abklären zu lassen.
Mein Hausarzt war auch nicht bereit, zusätzliche Blutwerte machen zu lassen, weil aufgrund der in meinem ersten Beitrag genannten Werte keine weitere Abklärung angebracht sei.

Nun ist aber sein Spezialgebiet die Sonographie und er hat eingewilligt, sich die Schilddrüse mal anzusehen.

Heute Morgen war ich also zur Untersuchung da.
Das Volumen meiner Schilddrüse beträgt ca. 11 ml, ist also recht klein.
Ausserdem sind 2 Zysten sowie ein undefinierbares " Ding " zu erkennen.
Wir haben nun vereinbart, im Frühling einen Kontrollultraschall zu machen, um die Ausmasse dieser Auffälligkeiten vergleichen zu können.
Anschliessend werde ich vermutlich einen Spezialisten aufsuchen.

Es passiert also etwas und ich bin sehr froh darüber.
Mir persönlich ist es recht, nicht sofort beim Spezialisten vorstellig zu werden, weil viel Arbeit in der Wintersaison, schlechte Strassenverhältnisse und lange Fahrt bis nach Bern.

Wie seht ihr die Situation?
Spricht eine kleine Schilddrüse für eine Unterfunktion?

Danke für Mitlesen, mitdenken und Ratschläge!

Sine

Hepatitis C / Schilddrüse

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 19.997
Seit: 26.04.04
Hallo Sine,

eine etwas kleine Schilddrüse muss nicht zwingend mit einer Unterfunktion in Verbindung stehen; wichtiger ist der TSH-Wert.

Da - wie ich in Deinen vorherigen Beiträgen gelesen habe - die Antikörper bei Dir noch nicht überprüft worden sind, würde ich dies unbedingt noch machen lassen. Eine kleine Schilddrüse (hat der Arzt, der die Sonographie veranlasst hat, etwas zur Struktur selbst gesagt - außer Knoten und "komischem Ding"?) findet man häufig bei Hashimoto-Patienten, weil z.B. bei einer "atrophen" Hashimoto Thyreoditis Gewebe zugrunde geht.
Vielleicht kann ein Nuklearmediziner genauer diagnostizieren (ich schreibe aus Erfahrung)...

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Hepatitis C / Schilddrüse

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
Hallo Malve.

Vielen Dank für deine Antwort!

Die Antikörper sind noch nicht überprüft worden. Mal schauen, ob ich meinen Arzt noch davon überzeugen kann, dies zu tun oder ob er das dem Spezialisten überlassen will.
Zur Struktur selber hat er nichts gesagt. Er ist aber in dem Punkt sehr redselig, er ist wirklich top auf dem Gebiet der Sonographie und er hätte erwähnt, wenn die Struktur auffällig gewesen wäre.
Der Plan ist schon so, dass nach einer zweiten Vergleichssonographie im Frühling ein Nuklearmediziner sich das anschauen soll.
Ich habe jetzt nur nicht so Lust, mir eine radioaktive Substanz spritzen zu lassen!

Wie siehst du unseren Zeitplan? Findest du das okay oder ist Eile angesagt? Kann ich meine Schilddrüse naturheilkundlich unterstützen oder macht das keinen Sinn, weil man nicht weiss, in welche Richtung die Funktionsstörung geht?

Liebe Grüsse,
Sine

Hepatitis C / Schilddrüse

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 19.997
Seit: 26.04.04
Hallo Sine,

der Nuklearmediziner ist eine "kompetente" Adresse für die Ultraschalluntersuchung - deshalb meine Anmerkung hinsichtlich einer genauen Diagnose bzw. zweiten Meinung, und es ging mir vorrangig nicht um ein Szintigramm.
Ob nun zusätzlich eine Untersuchung mit Radionukliden gemacht werden muss, wäre dann zu entscheiden - je nachdem, wie der Arzt den Ultraschallbefund einschätzt. Vielleicht möchte er das noch undefinierbare "Ding" doch näher untersuchen. So lange hier keine Klarheit herrscht, kann man schwer sagen, wie dringlich die Abklärung ist. Und bevor man nichts Genaueres weiß (auch hinsichtlich eines möglichen autoimmunen Geschehens), ist eine Empfehlung zur Unterstützung der Schilddrüsenfunktion eine unsichere Sache...

Die Frage wäre auch, ob Du Dich mit dem niedrigen fT4-Wert wohlfühlst; da fT4 in fT3 umgewandelt wird, scheint mir der fT4-Speicher ziemlich aufgebraucht zu sein. Von daher wäre eine Mangelsituation wahrscheinlich.

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht