Hilfe, TSH ist im Minus! Alles anders als sonst

03.03.11 14:41 #1
Neues Thema erstellen

Kerstin28 ist offline
Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
Hallo ihr Lieben,
habe grade die BE Ergebnisse meines Hausarztes bekommen. Momentan nehme ich 118,75 Euthyrox und ich halte diese jetzt ca. 3 Monate.

Hier meine Werte:

ft3:3,02 (2,00-4,20)
ft4:1,28 (0,70-1,50)
TSH:-0,201 (0,350-4,500)

Mir ging es auch während der gesammten 3 Monate super. Nur seit ca. einer Woche merke ich wie fast alle UF- Symptome zurück kommen.
Daher würde ich gerne steigern um 6,25.

Nun meine Frage an Euch, würdet ihr mir auch raten um 6,25 zu steigern?
Ps. mir macht nur der Tsh Sorgen.

Außerdem sind immer meine leukos sehr hoch.

vielen herzlichen Dank schon mal

Hilfe, TSH ist im Minus!

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.235
Seit: 08.11.10
Sicher, dass das Minus vor dem Wert nicht einfach nur anzeigt, dass er unter dem Referenzwert liegt?

So richtig negativ geht eigentlich nicht. Entweder das Hormon ist da oder es ist nicht da.

Rein wertetechnisch müsstest du nicht erhöhen, aber ich kenn deinen Verlauf auch nicht. Die freien Werte würden eine Steigerung aber durchaus zulassen.
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr
Hilfe, TSH ist im Minus!

Kerstin28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
Hallo Puttchen-Prummel,
danke Dir erstmal für Deine Antwort. Ja es könnte auch ein Minus sein.

Ich habe nur gemerkt, dass es jetzt schon wieder schlechter wird und ich habe bald einewoche urlaub, wo ich gut steigern könnte, da ich sonst immer 12 tage am stück arbeiten muss.
aber ich hab mich schon sehr gut gefühlt, nur hab ich angst dass der tsh noch weiter runter geht und das gefährlich wird.

Eil meine erys und thrombos ein bißchen hoch sind.
weiß nicht was ich machen soll?

Hilfe, TSH ist im Minus!

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.235
Seit: 08.11.10
Was mit deinen Ery- und Lymphozyten los ist, weiss ich auch nicht. Erkältung im Anmarsch evt.
Gibt dein Arzt dir die Laborwerte ohne sie mit dir zu besprechen?

Ob, wann und wieweit ein supprimierter TSH nun schädlich ist oder nicht ist ... das ist nen Thema, das mehr als kontrovers diskutiert wird.
Tatsache ist, dass bei nicht gerade wenigen Personen der TSH in den Keller rutscht, wenn Thyroxin (T4) genommen wird; häufiger und fast zwangsläufig geschieht es jedoch bei Personen, die Kombipräparate mit Triiodthyronin (T3) einnehmen.

Viele Ärzte sehen rot, wenn sie solch niedrige Werte sehen, interessanter sind es jedoch oft genau die Ärzte, die nach TSH und nicht nach den freien Werten einstellen. Das was dein Körper braucht, sind aber ft4 und ft3. Danach sollte eingestellt werden.
Der TSH ist als Indikator und für die Diagnose wichtig, aber nicht für die Feinjustierung.
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

Hilfe, TSH ist im Minus!

Kerstin28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
ich danke dir für deine kompetente hilfe!!!!
und lieben gruß

Alles anders als sonst

Kerstin28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
Hallo, ihr lieben
Hier meine Werte:

ft3:3,02 (2,00-4,20)
ft4:1,28 (0,70-1,50)
TSH:-0,201 (0,350-4,500)
habe heute gesteigert, von 118,25 auf 125 euhtyrox.

Bei jeder anderen Steigerung habe ich immer am ersten tag direkt eine Besserung gemerkt.

heute war es nicht so, habe weder eine versclhechterung noch eine verbesserung.

meint ihr das war falsch, das ich gesteigert hab.

bzw.ich merke grad , das ich abends wacher werde. aber so super wie sonst, ist es noch nicht.

was würdet ihr machen.

alles anders als sonst
darleen
hallo Kerstin

aus welchen Gründen hast du erhöht?

fühltest du dich symptommäßig in einer UF?

dein ft4 wert liegt schon bei 72 % wobei der refbereich sehr eng gehalten ist..

dein ft3 wert bei 46 %

mach dich nicht verrückt und warte ab was die nächsten Wochen mit der Erhöhung dir bringen und wie die Werte sich einpendeln..

liebe grüße darleen

Alles anders als sonst

Kerstin28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
hallo darleen,
ich hab meine letzte dosis ca. 3 monate gehalten und merke nun ganz deutlich wieder uf symptome.
allerdings war nicht wie bei allen sonstigen steigerungen, heute keine extreme besserung da, wie sonst. meinst du es wäre noch platz bis zur üf?

Alles anders als sonst
darleen
Hallo Kerstin


das kann man so nicht sehen und sagen...es gibt Thyroxinehmer die sich mit einer Erhöhung um 6.25µg mal gut und gerne 20-30% höher schießen, es gibt Thyroxinehmer die kaum einen Anstieg bei einer Dosis von 6,25µg haben..


du kannst jetzt nur abwarten was passiert..und das du nicht diesen Efekt hast wie sonst, das sollte dich nicht beunruhigen..es ist eben nicht immer die gleiche Wirkung zu erwarten...im gleichen Zeitraum..

was eben zählt ist dein auf längere Zeit ausgelegtes Befinden..Geduld ist die Devise....

liebe grüße darleen

Alles anders als sonst

Kerstin28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 30.01.10
lieben dank, für deine antworten

und dir noch einen schönen abend


Optionen Suchen


Themenübersicht