NNS - Ja oder nein ?

13.01.10 10:41 #1
Neues Thema erstellen

pkwife ist offline
Beiträge: 49
Seit: 26.12.09
Hallöchen,

da ich den Verdacht auf eine NNS habe, habe ich ein Cortisoltagesprofil machen lassen.

8:00 Uhr 6,55 ng/ml ( 4 - 12 )
12:00 Uhr 3,34 ng/ml ( 1,5 - 5,0 )
16:00 Uhr 3,77 ng/ml ( 1,0 - 4,5 )
20:00 Uhr 1,17 ng/ml ( 0,5 - 1,8 )
23:00 Uhr 3,33 ng/ml ( 1,0 - 4,0 )

Jetzt bin ich unschlüssig - habe ich eine NNS oder nicht ? Ich finde mein Tagesprofil sieht sehr nach "zick-zack" aus...
Ist es nicht so, das Morgens der Werte eigentl. am höchsten ist und es im Laufe des Tages immer weniger wird

Vielleicht kann mir ja mal jemand was dazu sagen...

Lg
pkwife

NNS - Ja oder nein ?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Cortisol-Tagesprofil
Messgröße(n) Cortisol (ACTH)
Material je 0,5 ml Serum
Durchführung Blutentnahme um 8.00 Uhr, 12.00 Uhr, 16.00 Uhr, 20.00 Uhr und ggf.
24.00 Uhr zur Cortisolbestimmung

Indikation
V. a.Hypercortisolismus, Cushing-Syndrom, Beurteilung und
Überprüfung des Regelkreises Hypothalamus-Hypophyse-
Nebennierenrinde.

Beurteilung Normal sind Cortisolwerte von 50-250 µg/l um 8.00 Uhr, die bis 24.00
Uhr kontinuierlich auf 10-50 µg/l abfallen. Der zirkadiane Rhythmus ist
bei jeder Form des Cushing-Syndroms aufgehoben.

Hinweise Gegen Ende des ersten Lebensjahres besteht bereits eine
ausgeprägte Tagesrhythmik der Cortisol Sekretion, die bei zentralem
oder adrenalem Cushing-Syndrom aufgehoben ist. Der Test kann evtl.
mit einem Dexamethason-Hemmtest kombiniert werden (siehe dort).
Die Tagesrhythmik kann auch bei Psychosen und schweren
Allgemeinerkrankungen (Intensivpatienten) aufgehoben sein.
http://www.imcl.at/_pdf/05_Cortisol-Tagesprofi.pdf

http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...gesprofil.html
www.biovis.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf/testanleitung/testanleitung7.pdf
http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...hel-serum.html
http://www.symptome.ch/vbboard/chron...tssyndrom.html

Ist Dein Tagesprofil aus dem Blut oder aus dem Speichel gemacht worden?
Was sagt der Arzt dazu?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (13.01.10 um 13:19 Uhr)

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr
NNS - Ja oder nein ?

pkwife ist offline
Themenstarter Beiträge: 49
Seit: 26.12.09
Hallo Uta,

danke für die vielen Links. Sehr interessant.

Der Test wurde mittels Speichel gemacht.

Ich erkläre mir den Wert um 23 bzw. 24 Uhr deshalb so hoch, weil ich da eingeschlafen bin und fast verschlafen hätte, den Speichel abzunehmen. Bin dann ziemlich hochgeschreckt .

Ich habe den Wert noch keinen Arzt gezeitg ( erst nächsten Montag einen Termin ), aber die vom Labor haben eine NNS ausgeschlossen.

Ich finde aber, mein Morgenwert könnte etwas höher sein. Ich habe übrigens auch Hashimoto....

Lg
pkwife


Optionen Suchen


Themenübersicht