Hashimoto, 3-wöchige anhaltende Übelkeit

08.07.09 08:36 #1
Neues Thema erstellen

Melelana ist offline
Beiträge: 8
Seit: 08.07.09
Hallo Zusammen,

vor einem Jahr wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt,
nachdem es mir vor 1 Monat ,wegen 3 wöchiger anhaltender Übelkeit,
sehr schlecht ging, wurde eine Sonographie gemacht.
Da die Schilddrüse sehr klein..links 1,9 ml rechts 2,8ml liegt der Verdacht einer
HT nahe.
Außerdem wurden 2 Knoten festegestellt.

Zur Antikörperbestimmung etc. habe ich in zwei Wochen einen termin
und werde hoffentlich genaueres erfahren.

In letzter Zeit stelle ich nun fest, dass sozusagen mein Kurzzeitgedächtnis
nicht so funktioniert, vergesse oft von einer Minute zur anderen,
Vergesslichkeit ist insgesamt groß. Habe eigentlich ein "Elefantengedächtnis".

Auch und dies bemerke ich schon seit langer Zeit, sind meine Traumerinnerungen mehr als rar geworden.

Hat jemand hier ähnliche ERfahrungen und wie kann ich Gedächtnis und Traumerinnerungen wieder steigern?

Traumerinnerungen sind mir wichtig, ich "arbeite" damit und vermisse sie sehr.
Arbeiten im Sinne von erforschen etc.

Liebe Grüße melelana

Hashimoto

Sonora ist offline
Beiträge: 2.981
Seit: 10.09.08
Hallo Melelana!

Man kann zwar erst sicher sein, wenn die letzten Untersuchungen gemacht sind, aber das sieht sehr nach Hashimoto aus. Ich musste über deine Vergesslichkeit schmunzeln. Wir nennen es unser "Hashi-Hirn"!

Oft verquickt sich Hashimoto mit HPU (oder umgedreht). Daher wäre es nicht schlecht, wenn du einfach mal den kostenlosen Onlinetest bei KEAC machen würdest. Dann weißt du schon, ob du auch in diese Richtung denken musst. Fehlende Traumerinnerung würde da nämlich prima hinpassen. Es könnte sein, dass du Vitamin B6-Mangel hast. Bei HPU scheidet man – je nach Stress etc. mehr oder weniger – einige Stoffe aus. Dazu gehört auch B6, was oft der Verursacher von fehlender Traumerinnerung ist.

KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®: HPU - Index

Übrigens: Auch wenn du keine Antikörper haben solltest, kannst du Hashimoto haben. Das nennt sich dann seronegativ. Hast du dir die Befunde besorgt? Das ist nämlich sehr wichtig. Wenn nicht, rate ich dir, es noch zu tun. Auch ist es wichtig, möglichst viele Laborbögen etc. zu sammeln, damit man sehen kann, was sich sonst noch so tut und wie sich die Sache weiterentwickelt. Wenn im Befund von der Schilddrüse etwas steht wie inhomogen und/oder echoarm, dann ist die Sache klar. Dann hast du auf jeden Fall Hashimoto.

Liebe Grüße
Sonora

Hashimoto

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Oft verquickt sich Hashimoto mit HPU (oder umgedreht
Beides kann durch eine Schwermetallvergiftung verursacht werden... Macht vielleicht Sinn das hier in Erwägung zu ziehen.

Hashimoto

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Melelana,

ich würde erstmal die Laborwerte abwarten und dann weiterschaun. Die Vergeßlichkeit kann viele Ursachen (Streß, Trinkmenge, Probleme usw.) haben.

@dmps123: Sicher können Schwermetalle eine Rolle bei einer Hashimotoerkrankung spielen, aber auch andere Ursachen können Hashimoto auslösen wie Du auch hier im WIKI nachlesen kannst:

Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Daher würde ich bevor ich an Schwermetalle denke die anderen Ursachen per Ausschlußverfahren ausschließen.

Hashimoto

Melelana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.07.09
Lieben Dank,
für eure schnelle Antwort und Tips

@sonora
schön, dass du auf die fehlenden Traumerinnerungen eingegangen bist,
denn dies hat mich doch sehr verunsichert, dass diese immer rarer und rarer wurden.
Auch als ich noch nichts von dem befund wußte gingen meine Gedanken
und Vermutungen in Richtung Stoffwechsel..so allgmein.
Ich dachte schon , diese Frage zu stellen würde vielleicht auf Unverständnis stoßen, so nach dem Mott "na wenns weiter nichts ist"...aber mir sind sie
sehr wichtig aus schon genannten Gründen und ich konnte es mir sooo
gar nicht erklären...abgesehen von meinen "Ahnungen".
Jedenfalls hat es mich ein wenig beruhigt, zu hören das hier ein Zusammenhang bestehen k a n n .


Klar, ich warte jetzt erst mal die Untersuchungen ab..d.h. Antikörperbestimmung und keine Ahnung was sonst noch gemacht wird.
Werd ich dann sehen.

Ja, inhomogen, sowie wie auch herabgestzte Echogenität auf beiden Seiten,
steht im Befund.
Links zwei noduläre strukturen, wobei der eine leicht hyperreflex und der andere echoarm ist, mit unscharfen Randkonturen.

Niere= verdacht auf Zyste....aber sonst o.k.!
Ist nichts "Schlimmes" , meinte man bei der Sonographie.

Könnte ich einfach B6 nehmen?..aber ich glaube ich warte jetzt erst mal die Untersuchung ab, denn meine bisherigen Hormone muss ich auch bis dahin absetzen, was mir teilweise schon ein wenig zu schaffen macht,
Stimmungen physisch, sowei psychisch tanzen oft Walzer,
aber dies ist eiuch ja wohl bekannt.

Unangenehm ist auch, dass ich meine Grenzen in jeglicher Hinsicht sehr schnell ereiche.

Lieben Dank für den Link,
werd ich gleich mal reinschauen.

@dmps 123
..wie gesagt, werd erst mal abwarten und schaun, wie ich mit dem entsprechenden Arzt reden kann..er soll gut sein und sich auch Zeit nehmen.
Hab ihn durch ne Freundin empfohlen bekommen.
Hoffe also das die Chemie ziwschen ihm und mir stimmt, ist ja auch ganz wichtig, bei so einem diffizilen Thema, wie die Schilddrüse.

@petri,
ja erst mal, wie gesagt, die anstehende Untersuchung abwarten.

Auch dir, lieben Dank für den Link.

Liebe Grüße
Melelana

Hashimoto

Sonora ist offline
Beiträge: 2.981
Seit: 10.09.08
Hallo Melelana!

Bei inhomogen und echoarm ist die Sache gesichert. Du hast Hashimoto. Mein Rat ist, dass du dir das Buch "Leben mit Hashimoto Thyreoiditis" holst, es kostet ca. 15 Euro. Dort erfährst du alles, was du wissen musst, von Untersuchungen bis zu Folgeerkrankungen etc. Wenn du das alles gelesen hast, dann weißt du auch besser, was du die Ärzte fragen musst und wo du nachhaken solltest.

Liebe Grüße
Sonora

Hashimoto

Melelana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.07.09
Danke Sonora,

sagst du mir bitte noch den Autor des Buches,
damit ich es bestellen kann und es keine Verwechslung womöglich gibt.

Habe den Test übrigens gemacht 9 Punkte= Vielleicht...


Liebe Grüße
Melelana

Hashimoto

Sonora ist offline
Beiträge: 2.981
Seit: 10.09.08
Das Buch

Das Buch ist von Frau Dr. Brakebusch und Prof. Heufelder. Brakebuschs leiten auch das Hashimoto-Forum Willkommen auf den Seiten zum Morbus Basedow, das zu diesem Link gehört. Ohne diese Seiten wäre ich völlig aufgeschmissen gewesen, als ich auf der Suche war. Man muss sich selbst so schlau machen wie möglich, damit es aufwärts geht. Dieses Hashimoto hat sich einfach noch nicht bis in die Praxen rumgesprochen. Jeder glaubt was anderes, nur in einem sind sich die meisten einig: Hashi ist eine Pillepalle-Krankheit.

Es wäre sicher klug, wenn du eine Behandlung hier mit uns gut "durchkaust", damit der Anfang möglichst leicht wird.

Liebe Grüße
Sonora

Hashimoto

Melelana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.07.09
Danke Sonora

und liebe Grüße
Melelana


Optionen Suchen


Themenübersicht