Depri - Hormonmangel?

15.05.12 01:21 #1
Neues Thema erstellen
Anuka
Hallo,

nun bin ich doch noch mal hier gelandet. Ich habe erfahren oder es sowieso schon länger geahnt, dass meine Depressionen immer mit Hormonumstellungen einhergehen. Jetzt habe ich mich entschlossen, doch mal wenigstens eine Zeitlang Hormone zu nehmen. Kennt sich vielleicht jemand aus mit möglichst natürlichen Hormonen? Ich hatte mir schon mal vor langer Zeit eine Seite gespeichert und finde sie einfach nicht wieder.

Ich wäre sehr dankbar für Tipps und Seiten, denn ich habe ein wenig Angst vor den Nebenwirkungen, weil ich auf viele Medis sehr empfindlich reagiere. Phytohormone und Vitamine haben nicht ausgereicht und mich hat doch erschreckt, dass mein Hormonspiegel so rapide gesunken ist. So fühle ich mich in meinem Körper nicht besonders wohl. Ich neige zu Stimmungsschwankungen und manchmal fürchterlicher innerer Unruhe und Probleme mit der Konzentration. Außerdem bin ich manchmal schrecklich gereizt, dann gehen mir schon die Spaziergänger, denen ich begegne auf die Nerven. Am liebsten würde ich mich auf eine möglichst einsame Insel beamen oder mitten ins Wattenmeer und die Stille in mich aufnehmen, so lange, bis ich selber still bin.

Ich versuche zwar, diese innere Unruhe in Energie, sprich Taten und Bewegung umzusetzen, aber es scheint nicht zu reichen. Ich bin dann zwar körperlich erschöpft, aber ein innerer "Alarm" bleibt. Ich kann ja nicht nur durch die Gegend rennen, obwohl es etwas hilft, klar.

Herzliche Grüße
Anuka

Geändert von Anuka (15.05.12 um 01:25 Uhr)

Depri - Hormonmangel?
Anuka
Themenstarter
UUps, was ist hier passiert? Ich hatte keinen neuen Thread erstellt?????

Anuka

Depri - Hormonmangel?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.701
Seit: 26.04.04
Hallo Anuka,

Dein Beitrag stand ursprünglich in einem anderen Thread und nicht in der passenden Rubrik; deshalb habe ich hierher verschoben.
An dieser Stelle ist er richtig und kann von den Mitgliedern, die darauf antworten wollen/können, schnell gefunden werden.

Liebe Grüße,
Malve

Depri - Hormonmangel?
darleen
Hallo Anuka

Von welchen Homonen sprichst du denn?

Sexulahormone?
SD-Homrone?
Hypophysenhormone?

oder was es alles noch so gibt

liebe grüße darleen

Depri - Hormonmangel?
Anuka
Themenstarter
Zitat von Anuka Beitrag anzeigen
Ich neige zu Stimmungsschwankungen und manchmal fürchterlicher innerer Unruhe und Probleme mit der Konzentration. Außerdem bin ich manchmal schrecklich gereizt, dann gehen mir schon die Spaziergänger, denen ich begegne auf die Nerven.
Hallo Darleen,
hier habe ich meine "Symptome" beschrieben. Die Gynäkologin meinte, es hat mit Abfall des Östrogen- und Progersteronspiegels zu tun. Ich schätze aber, ich vertrage keine künstlichen Hormongaben. Ich hatte mal irgendwo was gespeichert über sogenanntes natürliches Östrogen und Progesteron, finde es aber nicht wieder. Vielleicht muss ich einfach noch mal gründlicher suchen.

Schilddrüsenwerte scheinen ok, aber sie ist leicht vergrößert, ohne Knoten, weder kalt noch heiß. Jod lehne ich ab, zu nehmen. Ist doch eh schon alles jodiert...

Ich sollte diese "Zustände" einfach als gegeben und vorübergehend hinnehmen, denke ich mal. Es ist ja nicht jeden Tag gleich. Wenn besonders viel Stress da ist oder ich sehr aufgeregt bin, dann ist es schlimmer. Ich habe mir jetzt ein Balancebrett gekauft und hoffe, es hilft mir ein wenig, mich besser zu zentrieren.

Heute war ich wegen Knieproblemen im MRT, da habe ich trotz des Lärms gut abschalten können. Ich wäre sogar beinahe eingeschlafen Geht doch!!!
Es kann ja auch sein, dass ich viel zu viel Power habe. Statt in meinen alten Beruf zurückzugehen, sollte ich lieber in die Landwirtschaft gehen und zum einen etwas Sinnvolles tun, zum anderen meine überschüssigen Stresshormone abbauen. Vorher lasse ich meinen gesamten Hormonstatus doch noch überprüfen.

Schade, dass es nicht möglich ist, einfach selbst in sich zu schauen, um zu erkennen, was da nicht richtig zusammenläuft, wo es stockt, hakt oder sich ausbremst. Augendiagnostik wäre auch noch eine Möglichkeit, das macht aber kaum noch jemand, leider.

Liebe Grüße
Anuka

Depri - Hormonmangel?

Sam77 ist offline
Beiträge: 181
Seit: 03.12.11
Hallo Anuka,

die Symptome die du beschreibst kenne ich exakt genauso. Ich gehe schon manchmal nicht mehr vor die Tür, weil ich dann so schnell genervt bin.

Ich führe es bei mir auf Quecksilberbelastung durch Amalgamfüllungen zurück und leite nun schon eine Weile aus. Eventuell hängt es auch mit meiner Borrelieninfektion zusammen.

Da du ja schon länger hier im Forum bist, vermute ich, du hast die Thematik Quecksilber bei dir schon abgeklärt???

Was Hormone angeht, spielt natürlich Quecksilber auch eine Rolle. Bei Männern senkt es laut Klinghardt den Testosteronspiegel, was dann Reizbarkeit hervorruft. Weiß nicht, ob das auch auf Frauen zutrifft.

Es gibt einen interessanten Vortrag von Dr. Klinghardt auf Google-Video, der ist vielleicht auch hier in der Video-Rubrik. Titel: Hormone, Matrix, Schwermetalle. Vielleicht ist das was für dich.

Gruß,
Sam

Depri - Hormonmangel?
Anuka
Themenstarter
Hallo Sam,

danke für den Tip. Ich werde mich mal auf die Suche begeben. Danke.

Liebe Grüße
Anuka

Depri - Hormonmangel?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.998
Seit: 14.03.07
Hi Anuka,

meintest Du vielleicht diesen Link?

Für Frauen


Weiterhin ist eine Bekannte von mir total von Hormonyoga begeistert und meint, dass allein durch einige Übungen sich ihr Hormonspiegel wieder normalisiert hat.
Hormon-Yoga regt das gesamte Hormonsystem auf natürliche Weise an, was nicht nur das Wohlbefinden innerhalb kürzester Zeit steigert. Viele Beschwerden, die durch ein Ungleichgewicht verschiedener Hormone erzeugt werden, finden deutliche Linderung. Dies wurde vielfach in ärztlichen Fallberichten nachgewiesen.
Liebe Grüße
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Depri - Hormonmangel?

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Zitat von Anuka Beitrag anzeigen
Schilddrüsenwerte scheinen ok, aber sie ist leicht vergrößert, ohne Knoten, weder kalt noch heiß. Jod lehne ich ab, zu nehmen. Ist doch eh schon alles jodiert...
Wenn die Schilddrüse tatsächlich vergrößert ist, könnte das auch Hashimoto sein. Das kann man auch bei Werten in der Norm haben: Der TSH-Wert | Schilddrüsenunterfunktion?

Warst Du schon in einer endokrinologischen Praxis? Lass Dir mal alles zuschicken oder ausdrucken.

Grüße, Mara

Depri - Hormonmangel?
Männlich Angelus


Optionen Suchen


Themenübersicht