Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

08.08.11 11:37 #1
Neues Thema erstellen

Chaoslight ist offline
Beiträge: 5
Seit: 08.08.11
also meine frau hab ich vor 25 jahren kennen gelehrt (1986)und da war sie schon bissel alkohol süchtig.und ich konnte es bis 2003 bei ihr schaffen,daß sie es nicht übertreibt.2003 kam dann der hammer sie muste auf anweißung das arbeitsamtes eine kur machen.14 tage bevor sie es geschaft hätte wurde sie wieder rückfällig und wurde aus der klinik geschmissen.leider kam sie nicht nachhause.so vergingen 6 monate und eines tages bekam ich ein anruf es war meine frau?sie hat mich gebettelt ich soll ihr nochmal helfen davon weg zukommen, naja ich wie immer sagte ihr zu.so vergingen wieder 7 jahre wo ich es mitmachte ihr aller 3-4 monaten zuhelfen und so ging es bis gestern.sie hat wieder zeit wochen den alkohol bevorzugt.am letzten wochenende war alles wie immer frauchen hat kater und mänchen muss es hinnehmen.dann kam am 7.8.2011 nach einen kaffeeklasch bei einer sauf freundin der hammer,meine frau hat sich in den kopf gesetzt sich von mir zutrennen weil ich ihr den alk verbiete+die kinder raus geekelt ich lasse ihr kein freiraum und so weiter.sie ist jetzt im fraunhaus und ich bin der dumme (lol).hab sie mal ans telefon (handy)bekommen und gefragt was das soll und sie sagte sie will ihr leben leben
soweit ich weiß kommen da nur misshantelte und geschlagene fraun hin was ist hir los bin ich im falschen fil oder träum ich?sorry die rechtdschreib fehler aber ich muss das erstmal verkraften


Geändert von Chaoslight (08.08.11 um 11:41 Uhr)

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
hallo,

hast du dich schon mal mit co-abhängigkeit beschäftigt?

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Chaoslight ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.08.11
nein habe mal gegoogelt und gelesen danke liest sich gut und erfahrungs reich.

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.712
Seit: 10.01.04
Hallo Chaoslight,

Du scheinst viel Geduld zu haben und - finde ich - auch die Fähigkeit, kräftig wegzuschauen, wenn es um das Thema "Alkohol und meine Frau" geht.
Ich finde den Hinweis auf die Co-Abhängigkeit sehr gut.
Ein Buch, das zu diesem Thema ziemlich bekannt geworden ist, wäre:
"Wenn Frauen zu sehr lieben" von Norwood
Wenn Frauen zu sehr lieben: Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden: Amazon.de: Robin Norwood, Sabine Hedinger: Bücher Wenn Frauen zu sehr lieben: Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden: Amazon.de: Robin Norwood, Sabine Hedinger: Bücher

Artikel - Warum komme ich immer an den falschen Mann?

Du bist zwar männlich, aber ich denke, Co-Abhängigkeit und frühe Erfahrungen gelten genauso für Männer wie für Frauen.

Nur mal so gedacht: vielleicht ist es ja ganz gut, daß Deine Frau meint, ihr eigenes Leben leben zu müssen?

Grüsse,
Oregano

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Chaoslight ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.08.11
sorry dass ich männlich bin aber auch männer pasieren sowas.aber auch geduld oder in sich rein fressen? naja das hatte ich sehr lange ,aber jetzt ist die luft weg.ich habe sehr darunder gelitten und bin ein kleiner haufen elend(ne will nicht das sein).leider ist es so,dass ich um sie kämpfen möchte und weiß es ist nicht leicht.was mich irgendwie nervt ist dass sie immer das gleiche zu mir sagt ich entscheide für nichts erstmal und den kindern sagt sie es ist aus.gott sei dank sind sie selbständig .sie hat sogar ihre schwester und tanten gesagt(sie sollen sich um ihren mist kümmern).ich habe mich gefragt was ist los mit ihr hat sie ihr leben so schnell aufgegeben.was mir und einer der besten freundin auf gefallen ist.wenn sie ihre hatte war sie immer bei einer freundin.dann kam sie immer verändert zurück oder war weg.kann es sein,dass ihr freundin sie beeinflusst?weil uns kommt das vor,was sie sagt ist wie einstudiert.( freundin ist auch alleine weil sie alkohol und drogen probleme hatte und noch hat.

PS:und dankefür buch hinweis.

Geändert von Chaoslight (11.08.11 um 14:26 Uhr)

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Chaoslight ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.08.11
Ich habe zeit 2 tagen abends mit ihr geredet und habe ihr gesagt sie solle eine Therapie machen mit mir oder getrennt ist egal Hauptsache sie macht eine sagte ich.gestern hab ich von meiner Tochter die sie jeden tag bis jetzt getroffen hat, erfahren sie lehnt die Therapie ab, ist das normal denke im fraunhaus muss sie es annehmen?
Meine Frau hat gesagt sie wolle eine gut freund Beziehung und vielleicht wird es mal wieder was mit uns.Sie nimmt sich eine Wohnung und ich natürlich auch.Ich weiß nicht soll ich drauf eingehen oder ist das nur wieder so ein komisches denken um mir ihr willen aufzudrücken?Weil ich trau ihr nicht warum (zeit tagen sagt sie ich frage mal ob du mit ansprechparther ein gesprech bekommst).Aber warte ich vergebens darauf diese frage kommt immer wieder in mein Kopf.

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.712
Seit: 10.01.04
Hallo Chaoslight,

will sie keine Paartherapie machen oder keinen Entzug vom Alkohol + Therapie?

GAnz egal, wer sie nun beeinflußt oder nicht: sie selbst muß sich entscheiden, wie sie leben möchte. Und wenn sie im Moment meint, sie möchte alleine sein, dann ist es sicher schwer, da etwas zu tun. Widerspruch macht sie wahrscheinlich noch widerspenstiger.
Um was genau möchtest Du eigentlich kämpfen?
Überlegst Du, ob Du selbst eine Therapie machen könntest, z.B. wegen Co-Abhänigkeit?

Grüsse,
Oregano

Hilfe, ist meine Frau alkohol- und tablettensüchtig?

Skeptikerin84 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 04.06.11
hallo chaoslight,
ich denke bei Deiner Frau und Dir kommen ein paar sehr ungünstige Faktoren zusammen. Sie ist schon die ganze Zeit eurer Beziehung Alkoholikerin. Daher würde ich den Alkohol nicht als Auslöser der Trennung betrachten. Sie ist wahrscheinlich grade in einem Alter (Stichwort Midlifekrisis) in dem sie ihr Leben hinterfragt. Dazu kommt, dass Du wahrescheinlich nicht so gut auf ihre Sauffreundin zu sprechen bist und umgekehrt. Da hat ihre Freundin leichtes Spiel, bzw. wenn sie sich als unzufrieden äußert, wierd diese Freundin die erste sein, die ihr sagt dass sie ja Recht hat.
Außerdem warst Du bis jetzt der wahrscheinlich immer der Märthyrer in eurer Beziehung, der alles am Laufen gehalten hat. Ich stelle mir bildlich vor, wie sie alle paar Monate zusammmenbricht und Dir tränenreich verkündet, dass Du ihr einziger Anker bist und ihr alles so furchtbar leid tut,sie aufhören will und sie Dich nicht verdient hat. So etwas fühlt sich natürlich gut an, man fühlt sich gebraucht und geschätzt.
Nur musst Du Dir leider klar machen, dass ihre erste Liebe IMMER der Alkohol bleiben wird, bis sie die Kraft hat tatsächlich trocken zu bleiben.
Es kann also für Dich eigendlich nur gesund sein Dir eine eigene Wohnung und ein eigenes Leben aufzubauen.
Du hast wirklich genug getan: Ihr habt eure Kinder groß gekriegt, Du hast ihr immer wieder Hilfe angeboten. Jetzt solltest Du wirklich überlegen ob Du nicht den nächsten schritt tun kannst und aus einer gegenseitig parasitären Beziehung lösen willst.
Ich wünsche Dir viel Kraft für die weiteren Schritte


Optionen Suchen


Themenübersicht