Sucht, Geister und die Überwindung

30.12.10 18:09 #1
Neues Thema erstellen

weissnicht ist offline
Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Ein sehr wichtiges, aufwendiges und anspruchsvolles Thema, in einer Zeit in der Selbstmord auf Raten, zu einem erträglichem Geschäft geworden ist,
woran sogar der Staat als Steuereinheber gut verdient.


Aber nun zur Erkundung.

In allen Religionen iwerden Engel erwähnt, aber auch negarive
Kräfte.

Negativ bedeutet,- gegen das Leben zu sein.

Engel stellen sich ein, wenn Liebe ist, wenn Menschen zusammenkommen
um das Dharma, die Weisheit über das Leben zu hören, wenn während
eines tiefen Ereignis unsere Grenzen verschwinden, sich auflösen,
wie bei einem stillen Sonnenuntergang, es gibt natürlich viele
Beispiele.

Entitäten, Geister, Pretas wie diese in Tibet genannt werden,
sind zur Stelle wenn wir die Richtung Selbstzerstörung eingeschlagen
haben.

Wenn wir lebensfeindlich denken.

Wenn wir uns und das Leben nicht annehmen können.

Die Entitäten leben dann von unserer Energie.

Anders als die Engel, welche durch schöne Energie spürbar sind,
aber sich ansonsten eher passiv verhalten,
sind Entitäten aktiv.

Sie bringen gerne negative Leute zusammen.

Bei Abhängigen, die ihre Sucht aufgeben wollen, werden sie ebenfalls
aktiv und schalten einige unserer Organenergie ab,
dadurch wird die Sucht unerträglich.

Sucht, Geister und die Überwindung.

Kayen ist offline
Beiträge: 4.204
Seit: 14.03.07
Engel stellen sich ein, wenn Liebe ist, wenn Menschen zusammenkommen
um das Dharma, die Weisheit über das Leben zu hören, wenn während
eines tiefen Ereignis unsere Grenzen verschwinden, sich auflösen,
wie bei einem stillen Sonnenuntergang, es gibt natürlich viele
Beispiele.

Entitäten, Geister, Pretas wie diese in Tibet genannt werden,
sind zur Stelle wenn wir die Richtung Selbstzerstörung eingeschlagen
haben.
Hallo weissnicht,

ich nenne diese "Geister" mal Widerstände oder auch Widersacher.
Die kommen meines Erachtens nicht nur wenn wir lebensfeindlich denken, sondern auch wenn wir gerade mal "besonders" glücklich sind oder auch
verliebt, geliebt u.s.w.

Ich denke nicht, dass dieses nur von der psychologischen Seite unseres "Denkens" zu betrachten ist und auch aufzulösen ist.

Meines Erachtens kann der "Schlag" auch von "Außen" vielleicht durch eine Kränkung, einen Unfall u.s.w. kommen.

Dann frage ich mich immer, wo sind die Engel auf einmal hin

Viele Jugendliche greifen u.U. auch zur Droge in einem glücklichen Zustand.
Die ihr dann von "Außen" hingehalten wird, nach dem Motto diesen "Glückszustand" kannst Du auch einfacher haben.

Nunja, das sind nur meine Gedanken dazu. Ich denke dies muss von 2 Seiten betrachtet werden.

Liebe Grüsse
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Hallo weissnicht,

ich nenne diese "Geister" mal Widerstände oder auch Widersacher.
Die kommen meines Erachtens nicht nur wenn wir lebensfeindlich denken, sondern auch wenn wir gerade mal "besonders" glücklich sind oder auch
verliebt, geliebt u.s.w.

Ich denke nicht, dass dieses nur von der psychologischen Seite unseres "Denkens" zu betrachten ist und auch aufzulösen ist.

Meines Erachtens kann der "Schlag" auch von "Außen" vielleicht durch eine Kränkung, einen Unfall u.s.w. kommen.

Dann frage ich mich immer, wo sind die Engel auf einmal hin

Viele Jugendliche greifen u.U. auch zur Droge in einem glücklichen Zustand.
Die ihr dann von "Außen" hingehalten wird, nach dem Motto diesen "Glückszustand" kannst Du auch einfacher haben.

Nunja, das sind nur meine Gedanken dazu. Ich denke dies muss von 2 Seiten betrachtet werden.

Liebe Grüsse
Kayen
Hallo Kayen,

Du nennst sie..
ich nenne diese "Geister" mal Widerstände oder auch Widersacher.

Ja, diese verschwinden wenn wir im Einklang, in Harmonie, im Tuning
mit dem Leben sind.
Dieser Zustand, wenn Dankbarkeit und Liebe zum Leben ist, das zieht wiederum Engel an.
Wir bemerken sie, durch ein besonderes Wohlfühlen.

Abhängige und Süchtige können sich das zunutze machen.

Dazu ist aber ein völliges Akzeptieren ihrer Sucht notwendig.

Solange der Abhängige seine Sucht nicht akzeptieren kann,
ist da immer eine gewisse Negativität vorhanden,
welche die Lichtwesen fern halten.

Sucht, Geister und die Überwindung.

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.679
Seit: 27.07.09
( Kleiner Hinweis, Weissnicht, man kann beim Zitieren die einem selber eher unwichtigen Teile herauslöschen, genauso Anrede und Grüße etc. Das macht's im allgemeinen einfach kürzer und etwas übersichtlicher für die Mitlesenden. Danke. Gerd )
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
danke, ich werde es künftig berücksichtigen.
-------------------------------------------------------------------------
Die Welt ist ein Traum Gottes, Brahmas, sagen die Inder.
Erst war die Idee, die Vision, die Vorstellung welche sich nach und nach verdichtete so ist das Universum, die Schöpfung entstanden.

Aber, noch einige Pflanzen sind astral, haben sich noch
nicht völlig auf der physischen Ebene materialisiert.

Wenn diese eingenommen werden, geben sie Träume,
vermitteln astrale Rauschzustände.

In dieser noch unvollendeten Traumebene leben auch Wesen,
sogenannte Entitäten, astrale Geister, Naturelementale.

Diese Öffnung in die astralen Welten bedeutet auch die Kontaktaufnahme
mit diesen Wesen.

Der Kontakt hat besondere und auch sichtbare Auswirkungen auf die Drogenabhängigen.

Das Aussehen verändert sich, da diese Wesen parasitieren,
daneben verursachen sie eine Intoleranz für die Gegenwart.

Drogenleute brauchen ihre besondere Umgebung,bestimmte Musik,
andere Kleidung, ähnlich gestimmte Freunde,lange Schlafperioden
meistens tief in den Vormittag hinein.

Die Entitäten verlassen ihr Opfer nicht freiwillig, sie kämpfen mit
vielerlei Mitteln um ihre Lebensgrundlagen.

Das Astrale versucht das Physische aufzulösen, daher gibt es
Krankheiten die aus dieser Ebene entstehen.

Die tibetische Medizin, die alte arjuvedische Medizin kannten keine
Medizinierung, der Schamane, der tibetische heilkundige Lama
rezitierten Mantras, wußten wie diese Entitäten zu vertreiben waren.

Oft stellten sie sich für eine gewisse Zeit selbst den Entitäten zur
Verfügung und erreichten so die Heilung der Besetzten, der Besessenen.

Die Homoeopathie, wenn sie sachkundig angewendet wird,
kann vortrefflich mit diesen astralen Problemen umgehen.

Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Aber dieser astrale Energiekörper ist stärker verdichtet,
als die übliche Aura.

Als ob diese ein Informationsträger ist,
eine Art Chip in unserer Aura,
welcher fremdbestimmt.

Es ist bemerkenswert Drogenleute zu beobachten.
Sie verhalten sich alle sehr ähnlich.

Sind sie einer Herausforderung ausgesetzt,
reagieren sie oft unbewußt,
entziehen sich oft aggressiv,
warum das so ist?

Weil das Nervensystem oft eine neue Herausforderung nicht aushalten
kann.

Eine Herausforderung bewußt anzunehmen,
bedeutet erstmal sie anzunehmen- und dann ruhig und besonnen zu antworten.

Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Über die Überwindung:

Rauchen-, Drogenhabit kann natürlich mit einigem guten Willen
auch überwunden werden.

Wichtig ist, kämpfe nie mit der Dunkelheit!

Akzeptiere erstmal voll Dein Suchtverhalten.

Bringe Licht in einen dunklen Raum, die Dunkelheit wird nicht argumentieren,
ich war viel länger hier..
sie wird einfach weichen.

Das Licht ist die Flamme der Aufmerksamkeit, die Wahrnehmung, das Fühlen.

Wenn ein Gedanke aufsteigt, welcher eine Sensation nach Befriedigung
einer Sucht verlangt,
lege eine Pause ein, schaue woher dieser Gedanke kommt,
fühle was mit Dir geschieht,
bleibe dabei,
solange es auch dauert,
unterdrückst Du irgendetwas?
Verlangst Du nach etwas, was den inneren,psychologischen Schmerz
unterdrücken soll?

Vergewissere Dich, ob das schon jemals auf Dauer funktioniert hat?

Dieses innere urteilsfreie und anteilnahmslose Schauen, ist das Licht,-
die Dunkelheit, die Sucht wird weichen, es kann dieses klare Schauen
nicht überleben.

Es mag dauern, aber hast Du den Sieg errungen, kannst Du dieses
für viele andere Situationen auch anwenden.

Der Weg durch, ist wohl der einzige Weg raus, aus einer Sucht,
auch Eifersucht.

Was danach bleibt, ist die Klarheit, des Beobachters auf der Bergspitze.

Wahrlich, es lohnt sich.

Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Lasse keine negativen Gedanken zu.

Was ist negativ?

Negativ ist gegen das Leben zu sein.

Gegen das Eigene und natürlich auch der Anderen.

Jedes Nichtakzeptieren ist gegen das Leben,

also negativ...

Das ist eine Rundummeditation,
ein Yoga in die Freiheit.

Sucht, Geister und die Überwindung.

madeleine2201 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.10.10
Wenn ich mir das Wort SUCHT genauer anschaue, so sagt es doch aus, dass man etwas sucht. Es hat mit Suchen zu tun.

Engel und Geister links und rechts und in der Mitte findet man sich selber. Die Aufgabe wäre nicht nach links und rechts zu schauen, sondern in sich bleiben. Gutes Buch dazu: Leben im Jetzt - Eckhart Tolle.


Sucht, Geister und die Überwindung.

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Zitat von madeleine2201 Beitrag anzeigen
Wenn ich mir das Wort SUCHT genauer anschaue, so sagt es doch aus, dass man etwas sucht. Es hat mit Suchen zu tun.

Engel und Geister links und rechts und in der Mitte findet man sich selber.

Vielleich kommt das Wort Sucht von Saug, Saugen?

Wir suchen eigentlich nur nach etwas, was wir bereits kennen.
Woher wollen wir sonst wissen, wonach wir suchen sollten?

Eckart Tolle ist natürlich gut zu lesen,
ob er dem Leser wirklich helfen kann,
da bin ich im Zweifel.

Auch wenn er dies und das offenlegt und es dem Leser klar wird,
der Sprung in die Umwandlung, in das Einbringen des Gelesenen
in das eigene Leben ist eine andere Sache.

Trotzdem ist sein Beitrag unendlich wichtig.

Die Politikerkaste und die Lobbys sind nicht wirklich daran interessiert,
das wir wissen..


Optionen Suchen


Themenübersicht