Sucht, Geister und die Überwindung

30.12.10 17:09 #1
Neues Thema erstellen
Sucht, Geister und die Überwindung
Akim
Zitat von kopf Beitrag anzeigen

alles andere verschlingt mich und führt mich fort .es ist einfach nicht einfach genug .
Lass Dich verschlingen und fortführen.

Was ist denn Dein Selbst? Kannst Du es mir zeigen?

Wenn also das Denken wegfällt und auch der Denker.
Was bleibt dann übrig?

Wer bist Du?

Sucht, Geister und die Überwindung
LieberTee
Es gibt kein richtiges Leben im falschen ....es gibt keine Insel des Glücks in einer Welt voller Leid...

Kein Tier, kein Baum, kein Fluß, kein Meer besitzt noch irgendeinen Wert in sich selbst...sie alle sind entwertet durch die Tatsache, dass sie keine Geld sind...

Friede braucht den Mut, sich selbst zu verändern...

Auch diesen Satz finde ich gut.


Liberté

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Sucht, Geister und die Überwindung
Akim
Drei Worte und ein Lebensgefühl.

Güte, Demut, Reinheit.

Alles Liebe

Sucht, Geister und die Überwindung
Akim
Einestages kam ein Schüler zufällig an dem Haus eines Meisters vorbei.

Da er sehr durstig und auf der Suche nach etwas Wasser war,
klopfte er an.

Der Meister bat den Schüler herein, schenkte ihm ein und sie redeten noch eine ganze Weile.

Man sprach über das Leben, über die Liebe…

Nachdem der Schüler von sich erzählt hatte und viele Fragen gestellt hatte, sagte der Meister:

"Akzeptiere was ist das ist."

Der Schüler war sehr froh, denn er hatte verstanden.
Er bedankte sich herzlich und verabschiedete sich.


Ein Jahr später klopfte der Schüler erneut an die Tür des Meisters.

Man sprach über Zeitlosigkeit und Unendlichkeit...
Über Dankbarkeit und über das Entzücken...

Doch zum Abschied sagte der Meister nur:

"Akzeptiere was ist das ist…"

"was ist das ist."

Oh ja! Der Schüler hatte eine wunderbare Erkenntnis und verließ das Haus des Meisters erfüllt und voller Freude!


Ein weiteres Jahr verging und es klopfte erneut an der Tür des Meisters...

Der Schüler hatte inzwischen sehr viel gelernt, über die Aussagen des Meisters nachgedacht und meditiert.

Beide waren sehr still, doch nachdem einige Worte gewechselt wurden, sagte der Meister schließlich:

"Akzeptiere,

was ist das ist.

Was ist das ist."

Der Schüler wollte etwas sagen doch der Meister fuhr fort...

"Was ist das ist."

Plötzlich wurde der Schüler sehr still und andächtig…

Nach einer Weile verabschiedete er sich.

Fiel ihm zu Füßen…



In den folgenden Jahren klopfte es noch einige Male an der Tür des Meisters.

Doch immer wenn der Meister öffnete, war niemand da.

Beide lächelten.
Man schwieg.

Geändert von Akim (03.01.13 um 12:52 Uhr) Grund: moment in motion

Sucht, Geister und die Überwindung

Kayen ist offline
Beiträge: 5.067
Seit: 14.03.07
Doch immer wenn der Meister öffnete, war niemand da.

Beide lächelten.
Man schwieg
.


Hallo Akim,

ich lese bzw. habe immer gerne etliches über zen gelesen, jedoch empfinde ich genau diese Geschichte immer noch als Un-sinn (in dem Moment, wo gelächelt wird, findet Kommunikation statt bzw. Gedankengänge), auch das klatschen mit nur einer Hand wird mir wohl immer suspekt bleiben.

Weiterhin viel Liebe auf Deinem Weg

Kayen


Hallo
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Sucht, Geister und die Überwindung
Akim
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen

Hallo Akim,

ich lese bzw. habe immer gerne etliches über zen gelesen, jedoch empfinde ich genau diese Geschichte immer noch als Un-sinn (in dem Moment, wo gelächelt wird, findet Kommunikation statt bzw. Gedankengänge), auch das klatschen mit nur einer Hand wird mir wohl immer suspekt bleiben.

Weiterhin viel Liebe auf Deinem Weg

Kayen


Hallo
Fällt mir ein Zitat zu ein...

"Dieses Boot ist und ist nicht. Wenn es sinkt, verschwindet beides."

(Ikkyu)

Sucht, Geister und die Überwindung

Kayen ist offline
Beiträge: 5.067
Seit: 14.03.07
Hallo Akim,

Deine Antwort erklärt mir leider nicht, wie man sich anlächeln kann, obwohl niemand da ist, oder wie man mit einer Hand klatscht.

Sorry, auch wenn ich Zen sehr, sehr schätze, aber es ist gleichzeitig auch widersprüchlich.

Alles Liebe von Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Sucht, Geister und die Überwindung
Akim
Hallo Kayen,

Du kannst in die Hände klatschen.
Ahh, das Geräusch des Klatschens!
Du lächelst…

Doch wer lächelt?
Wer klatscht?
Wer bist Du?

So, lebe das Paradox!

Noch eine schöne www.findyournose.com/osho-zitate/162-zenmeister-ikkyu-und-der-sterbende-ninakawa,
aber da ist natürlich auch kein "Weg"…


Alles Liebe
akim

Sucht, Geister und die Überwindung

flair ist offline
Gesperrt
Beiträge: 56
Seit: 16.02.13

Sucht, Geister und die Überwindung

weissnicht ist offline
Themenstarter Beiträge: 234
Seit: 09.11.10
Zitat von imua
Ich war gerade der Ozean
und habe die Welle als Energie wahrgenommen.

Ich weiß, was ich nicht bin.

JETZT kann das Leben übernehmen.



Hoffe es geht dir gut.

Tschüs
Der Ozean kennt keine Zeit,
keine Zukunft, keine Vergangenheit,
die Gegenwart ist jenseits von Zeit.

Der Ozean der ist an allen Ufern zu gleicher Zeit,
alle Ströme, alle Bewegungen geschehen im Zustand
von jetzt.

Der Ozean weiß nicht wer er ist,
wenn er sich definieren würde,
wäre er nicht ozeanisch.

Die Welle ist die Energie des Ozeans,
sein Tanz,
sein Übermut.

Komm spring rein.

Alles Liebe

weissnicht


Alles Liebe
akim[/QUOTE]


Optionen Suchen


Themenübersicht