Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

23.11.10 18:41 #1
Neues Thema erstellen

Caitleen93 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 20.11.10
Hallo,
ich plane einen Turboentzug unter Narkose, bin seit 13 Jahren im Methaprogramm und komme auf normalen Weg nicht weiter wie auf 6 ml, da ich drei Kinder habe und die viel Arbeit machen, die meiste Zeit war ich immer über 10 ml. Ich hab die Unterlagen alle hier und als ich alles gelesen habe bekam ich es doch ziemlich mit der Angst zu tun. Zum ersten muss ich wissen ob man denn wirklich gar nichts mit bekommt, keine miesen Träume oder sonst was, denn mein Körper wird ja heftigst reagieren,was ist mit dem Zittern, den Schweißausbrüchen usw.
Wie war das aufwachen, der Restentzug??? Ich habe vor allem Angst weil ich schon soviele Jahre drin bin, wie ist das plötzlich wieder voll da zu sein? Kommen erst eher die guten Gefühle oder muss man ständig heulen wie ich das bei einem normalen Entzug gegen ende hatte (bevor ich damals ins Programm kam).
Ich wäre super glücklich wenn ich hier jemand finden würde der das schon mal gemacht hat oder jemanden kennt der es gemacht hat und darüber erzählt hat.
Ich finde auch im Internet keine Seite über Erfahrungsberichte von den Menschen direkt, kennt jemand denn eine Seite wo ich die finden kann?
Ich hoffe auf Antworten, muss jetzt wirklich dringend da raus, so kann es nicht weiter gehen.
Vielen Dank schon mal
Caitleen


Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
ich musste zum glück nie selbst sowas erleben aber mein ex hat es versucht und wie ich erwartet habe gibngs nicht gut. er berichtete mir nicht viel darüber wie es war er sagte er habe nix mitbekommen aber der suchtdruck war nciht wirklich weg. wie auch? der ist psychisch...

allgemein halte ich von kurzentzügen nichts und würde sagen allein bringt sowas nichts.

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Caitleen93 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 20.11.10
Ich habe schon viel an meiner Thematik gearbeitet über die letzten Jahre und Suchtdruck wegen Heroin ist über die Jahre ziemlich verschwunden, man bekommt doch so ein Implantat gegen den Suchtdruck und was die Rezeptoren unter drückt eingepflanzt

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Eisfeaker ist offline
Beiträge: 1
Seit: 03.12.10
Hallo Ihr Lieben,

also ich interessiere mich auch für den Turboentzug und habe mir erstmal Info material angefordert, weiss jemand ob es das auch in Hamburg gibt???

Ich habe bestimmt schon 30 Entzüge hinter mir, versucht mein Subutex bin mittlerweile auf 16mg am Tag war auch schon noch höher und hab aber kaum noch beikonsum wenn dann mal benzos ab und an sonst nix mehr. Hatte versucht mit Temgesic vom Subutex runter zu kommen war aber nicht zu schaffen, alle schreiben immer viel das hat was mit dem seelischen zutun aber da kann ich immer nur sagen erstmal gibt es den Unterschied zwischen Frau und Mann Frauen die über Jahre immer hoch auf Substution waren und das über längere Zeit bei den steckt der Schmerz viel mehr in den Knochen, im Rücken, ach überall eben....ich kriege immer gleich und das dann auch schnell nehmen wir an wenn ich abends ab 22uhr das letzte genommen hab, dann brauche ich morgens ab 9uhr wieder was wenn es 12uhr ist bin ich schon affig, und das ist dann schon so krass mit meinen knochen.....ich glaub es liegt auch daran wieviel das fettgewebe speichern kann, denn ich merke oft zu anderen Junkies das wenn die Subutex nehmen das sie breiter sind als ich und das auch länger wirkt aber das sind meist die Männer wo das so ist.....

ich möchte den turboentzug auch aber habe auch Angst wie es während dessen und danach ist ich mein für den Suchtdruck bekommste das Implantat und das ist doch der Stoff, der in Subxone Tbl mit drin ist richtig?? Und ich glaube wenn ich seelischen suchtdruck habe dann würde ich eben auf was anderes geifen oder mich so einstellen lassen mit der depospritze das das gesichert ist ich mein ein wille muss schon da sein und den hatte ich immer aber eben das körperliche hab ich nie ausgehalten weil nix half an Tramal, Temgesic usw.....um wenigstens einigermaßen sitzen zu können....

Wer hat den Turboentzug hinter sich und kann da von berichten? Danke euch da draussen.....

Und ihr gibt mir recht das man irgendwann kein Bock mehr auf substution hat oder???

Und ich finde schon , dass subutex auch ein harter entzug ist bei mir zumindest...danke

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Bitte berichten...Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

streuner0405 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 27.05.11
weiss einer was über turboentzüge von medikamenten?

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Zitat von streuner0405 Beitrag anzeigen
weiss einer was über turboentzüge von medikamenten?
Ich weiss nur, dass es bei vielen medis genauso schwierig werden kann wie bei alkohol und man besser unter beobachtung sein sollte..

Um welche Medis geht es denn?

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo,

ich hatte lange Zeit (mindest. 2 Jahre) Tramadolor 200mg eingenommen, sowohl auch Tilidintropfen.

Sowohl beim Absetzen des Tramadolors und der Tilintropfen hatte und habe ich keine Entzugserscheinungen.

Wie kommt das? Oder können Entzugserscheinungen noch nach Wochen auftreten?

LG Carmen

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Wie hast du es denn abgesetzt? plötzlich oder runter dosiert ?

Suche DRINGEND Erfahrungsberichte mit Turboentzug

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat von Zahira Beitrag anzeigen
Wie hast du es denn abgesetzt? plötzlich oder runter dosiert ?
Bei den letzten Tilidintropfen lag ich bei 3x15 Tropfen. Die setzte ich komplet ab, da mein Arzt mir sagte, nach so langer Zeit sind sie abhängig. Sie müssen im KK einen Entzug machen. oder mit mir zusammen. Mein Gefühl sagte mir aber, dass ich nicht abhängig bin. 2 Tage erhielt ich abends immer um die gleiche Uhrzeit für 10 Minuten Hitzewallungen . Diese kenne ich aber auch bei Schilddrüsenproblemen. Das war´s

Danach trat nichts mehr auf.


Optionen Suchen


Themenübersicht