Wie lange Benzodiazepinentzug?

27.10.10 17:50 #1
Neues Thema erstellen

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Hallo,

ich möchte eine Frage zum Thema Benzodiazepam(Valium in dem konkreten Fall) loswerden. Es handelt sich um eine mir sehr nahe stehende Person, von der ich glaube, dass sie dringend Hilfe benötigt.

Sie nimmst, meines Wissens, seit ca. 1 oder 2 Jahren Diazepam. So viel ich weiß aber nicht täglich.

Was hat sie zu erwarten, wenn sie das Mittel absetzt? Wie lange wird der Entzug(habe im Netz fürchterliches gelesen!) dauern?

Kann sie hoffen, dass sie nach dem Entzug wieder ganz die Alte wird oder wird sie für den Rest ihres Lebens Schäden davon tragen?

Bitte antwortet mir möglichst zahlreich. Ich mache mir große Sorgen und will so schnell wie möglich helfen!

LG!

Wie lange Benzodiazepinentzug?

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo joyfull,

……..sag deiner freundin …..den entzug nie alleine machen ,dies kann gefährlich werden .

zum entzug in einer klinik.
der entzug darf nur ganz langsam gemacht werden .

der volle entzug (höhepunkt ) setzt bei benzos teilweise erst nach 6-10 tagen ein, weil sich ein depot aufgebaut hat.

es kann wirklich zu ganz üblen anfällen kommen………..also NIEMALS alleine zuhause machen.

dann dauert es oft recht lange, bis man sich wieder völlig auf der höhe fühlt.

aber der entschluss aufzuhören ist absolut lobenswert .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Wie lange Benzodiazepinentzug?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Hallo ory,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich habe gerade mit ihr telefoniert. Wie es aussieht, möchte sie doch mit dem Valium aufhören.

Ich habe ihr mal auf den Zahn gefühlt. Sie sagt, sie hat ungefähr jeden 4.Tag zwischen 5 und 15 mg genommen. Jetzt will sie so schnell wie möglich davon runter.

Meinst Du, dass sie bei der Dosierung einen "plötzlichen" Entzug wagen kann?


LG!

Wie lange Benzodiazepinentzug?

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo joyfull ,

Meinst Du, dass sie bei der Dosierung einen "plötzlichen" Entzug wagen kann?
.........ich kann ihr nicht raten einen kalten entzug zu wagen.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Leena ist offline
Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallöchen!

Ich rate auch ab von einem Entzug alleine und Zuhause! Es geht nicht unbedingt um die Dosishöhe sondern wie lange man es eingenommen hat! Das kann sehr gefährlich sein! In einer Klinik wird es langsam ausgeschlichen und sollte dann noch etwas passieren kann man jederzeit eingreifen! Enzugssymptome können sein, Kopfschmerzen, Zittern, Übelkeit, starke Unruhe, Schlafprobleme, Krampfanfälle ect. Ich war schon sehr oft in Kliniken musste auch selber schon einen Entzug machen! Es ist kein Zuckerschleck, aber beigleitet geht es viel einfacher und es lohnt sich auf jeden Fall!

Viel Kraft für dich und deine Bekannte!

Gruss Leena

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Felis ist offline
Beiträge: 5.379
Seit: 14.08.10
Hallo!

Hier ist ein Link, der Vorgehensweisen beschreibt.

Die oft vorkommenden sechs bis acht Wochen Schnellentzüge
sind für viele zu grausam was die Entzugserscheinungen angeht.
Manchmal ist langsam und in ganz kleinen Schritten einfach besser.
Auf jeden Fall immer in Begleitung eines Arztes.
Vielleicht auch eines Arztes der Kenntnisse darüber hat "alternativ" den Entzug zu unterstützen.(Orthomolekularmedizinisch z.B.)
meiner Meinung nach sollte das Standard sein - ist es aber leider nicht.

Oft werden sonst nämlich, um Entzugserscheinungen zu "lindern", wieder andere Psychopharmaka eingesetzt, die dann wiederum Symptome produzieren können, welche von Entzugssymptomen nicht mehr zu unterscheiden sind.

Manche Entzüge gehen über sehr viele Monate, sind daher aber in ihrer Heftigkeit und den Nachwirkungen nicht so grausam.
Es kommt auch immer auf die persönliche Konstituition an.

benzo.org.uk : Benzodiazepine: Wirkungsweise & therapeutischer Entzug, CH Ashton DM, FRCP, 2002

Liebe Grüße
Felis

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Felis ist offline
Beiträge: 5.379
Seit: 14.08.10
Liebe Joyfull!

Was mir noch einfällt:
Begleitend wäre alles sinnvoll, was ihr dazu verhelfen kann, Übererregungszustände zu regulieren.
Also körpertherapeutisch durch Atemtechniken, Klopftechniken,
auch Akupunktur und sogar die Osteopathie kann hier hilfreich sein.
Und never! niemals! einen prompten und kalten Entzug, das ist viel zu gefährlich!!!!!
Was für ihre angegriffenen Nerven ganz wichtig wäre - eine breitbandige Versorgung sämtlicher Vitamine und Omega - Drei - Präparate (Schutz und Hilfe beim Aufbaú/Regeneration der Nerven) um es etwas vereinfacht auszudrücken.
Und: es gibt Psychiater, die tatsächlich bereit sind, sich auf diesem Gebiet kundiger zu machen, als es nun unbedingt ihrer sonstigen Vorgehensweise entsprechen würde.

Ganz liebe Grüße auch an sie
Felis

Geändert von Felis (31.10.10 um 12:02 Uhr)

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Vielen Dank Euch allen!

Ja, ich habe jetzt viel dazu im Netz gelesen.

Es scheint eine wirklich heftige Droge zu sein.

Wie lange, nach dem Entzug (sie hat jetzt vor ab kommender Woche, wahrscheinlich ab Dienstag zu entziehen) kann sie daimt rechnen, dass es ihr schlecht geht?

Muss siebei so einer leichten Abhängigkeit in ein Krankenhaus? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen.

LG!

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Felis ist offline
Beiträge: 5.379
Seit: 14.08.10
Hallo Joyfull!
In meinem Link stehen eigentlich fast alle Sachen rund um den Entzug.
Leider fehlen auch darin die Alternativen und werden nur als "andere Substanzen" bezeichnet.
Zur Dauer - hier:benzo.org.uk : Benzodiazepine: Wirkungsweise & therapeutischer Entzug, CH Ashton DM, FRCP, 2002
Da landest Du direkt bei der Dauer.

Liebe Grüße
Felis

Wie lange Benzodiazepinentzug?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Vielen Dank, Felis!!!

Wenn sie in den nächsten Tagen mit dem Entzug beginnt, werde ich berichten, wie es läuft.

LG!


Optionen Suchen


Themenübersicht