FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

27.04.10 22:19 #1

Neugierde, Wissenschaft, Trauer, Trost und Diskussionen zum Thema Sucht
Neues Thema erstellen
FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Serra 712 ist offline
Beiträge: 93
Seit: 08.02.12
Hallo Vera 68,
ich wollte dich mal fragen wie es dir geht?
Hat das mit dem Hund funktioniert? Schoen, dass du dich fuer einen Hund aus Spanien entschieden hast.
Ich verstehe ueberhaupt nicht, warum es in der Klinik funktioniert, da hattest du doch zwei Kilo zugenommen. Also machst du zu Hause irgendetwas falsch. Denke mal nach. Du moechtest doch Schwanger werden, dass muss dir doch genug Kraft geben es mal wirklich zu wollen. Versuche genau das gleiche zu tun, wie in der Klinik. Fruehstueck ist wichtig, viel Gemuese und regelmaessig Essen. Es ist bestimmt nicht leicht, aber du musst natuerlich auch wollen. Ich wuensche dir viel Kraft.
Liebe Gruesse
Serra

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo,

melde mich mal wieder...

situation leider unverändert, manchmal sogar schlimmer.. war dieses Jahr 3mal im Krankenhaus wg starker Migräneanfälle. durch die Schmerzen konnte ich nichts essen oder trinken und habe extrem gebrochen... aktuell nur 40,8 kg. War auch im Mai in einer Schmerzklinik aber hat nichts gebracht. Das einzig Gute war dass die Therapeutin dort mir geglaubt hat dass ich zunehmen will !!! das hat so gut getan !
Ich arbeite gerade an der Lösung für meine Verdauungsprobleme. Da ich seit vielen Jahren Omeprazol nehme (und damit so gut wie keine Magensäure mehr da ist, das Essen also wie ein Stein im Magen liegen bleibt und das Brechen auch kein Problem ist weil ja nur das reine Essen) glaube ich jetzt dass ich eigentlich zu wenig Magensäure habe.. ich hab probiert das O abzusetzen aber das war eine Katastrophe. hab hier im Forum auch schon von anderen gelesen die das versucht haben... ich hab auf jeden Fall enorme Magenschmerzen bekommen..

mit dem Essen hab ich viel probiert. Kleine Portionen, Gemüse usw... aber ich krieg es einfach nicht hin. bin seit Oktober bei einem Therapeuten und er meint dass es nicht so schnell und einfach geht wie ich mir das vorstelle da ich dieses Problem bzw. die Sucht, schon viele Jahre habe. Der Druck im Magen ist für andere vielleicht leicht auszuhalten aber bei mir ist das leider nicht so....

kennt das jemand ???

lg Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

DieDa2 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.01.13
Hallo Vera,

eigentlich bin ich zufällig hier im Forum gelandet, weil ich Infos zu einem völlig anderen Thema gesucht habe (nicht als selbst betroffene). Da ich selbst FI habe, bin ich bei deinem Beitrag hängengeblieben. Und nun äußerst überrascht, dass du Gemüse isst, anscheinend sogar auf nüchternen Magen.
Mir passiert es auch hin und wieder, dass nur durch Bücken Essen wieder hochkommt. Meist dann, wenn ich etwas Falsches gegessen habe. Ich denke, du solltest dringend deine Ernährung überdenken. Keine Milchprodukte, wenn du LI hast, und eine strenge Karenzphase auch im Bezug auf die FI. Das bedeutet, mehrere Wochen lang absolut kein Obst, kein Gemüse, keinen Zucker (höchstens ein wenig Traubenzucker).

Ich wünsche dir alles Gute mit deinem Hund und vor allem, dass du deine Gesundheit in den Griff bekommst.

LG DieDa2

Geändert von Malve (20.01.13 um 11:36 Uhr)

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo DieDa2

danke lieb von dir.. ja das mit der Ernährung ist so ne Sache... ich muss unbedingt zunehmen und deshalb kann ich mich nicht an alle "Regeln" halten.
Wenn ich mal die ca. 8 kg zugenommen habe und mich wohler fühle kann ich mich besser um die Ernährung kümmern

Falls du Infos oder Hilfe brauchst kannst mir auch gerne eine PN schreiben

lg und einen schönen Sonntag

Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

DieDa2 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.01.13
Hallo Vera,

solange du deine Ernährung nicht umstellst, wirst du nicht zunehmen. Wenn ich Obst oder größere Mengen Gemüse esse, dann bekomme ich höllische Magenschmerzen, Blähungen, oft auch Brechreiz und üblen Durchfall. Und das, obwohl ich die FI inzwischen gut im Griff habe und meine Toleranzgrenze sehr hoch ist. Kartoffeln kann ich essen, Kopfsalat inzwischen auch wieder, aber erst nach einer dreimonatigen Karenzphase. Nach ein paar Monaten konnte ich auch wieder etwas Spinat essen und inzwischen, nach ein paar Jahren, geht sogar mal eine Mandarine oder eine kleine Banane an guten Tagen. Natürlich brauche ich zur Ergänzung Vitamintabletten.

Wenn du wirklich FI und LI hast, musst du das Problem wirklich anders angehen. "Ich muss erst mal zunehmen, dann kümmere ich mich um die Nahrungsmittelintoleranzen" geht nicht. Außerdem machst du deinen Körper mit der - für Leute ohne Unverträglichkeiten gesunde - Ernährung immer mehr kaputt.

Welche Gemüsesorten hast du in der Klinik gegessen? Wussten die von deinen Nahrungsmittelintoleranzen? Hast du dort alles vertragen? Hattest du in der Zeit Blähungen und Durchfall?

Wenn du weiterhin Zeug isst, das deinen Darm nicht passieren kann, schadest du deinem Körper immer mehr. Außerdem kann er dadurch erst recht keine Vitamine und sonstigen Närhrstoffe aufnehmen. Ich vermute, du hast dich noch nicht genug damit auseinandergesetzt.

Hier gibt es auch Foren zu Nahrungsmittelintoleranzen, habe ich gesehen, aber mir scheint, in dem von mir genannten haben sie mehr Ahnung. Sie sind auch sehr hilfsbereit dort.

LG DieDa2

Geändert von DieDa2 (20.01.13 um 17:23 Uhr)

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo DieDa2,

hhm, in der Klinik haben sie es schon gewusst... ich hab dort sogar mehr Gemüse gegessen als daheim.. also an dem liegt es nicht.

ich hab überhaupt keine Bauchweh oder Blähungen da ich das Essen schon vorher breche. aber das liegt an dem Verdauungsproblem. Ich nehme Omeprazol -> keine Magensäure -> schlechte Verdauung.
hab versucht das O. abzusetzen.. katastrophe, werd mir ein anderes Mittel verschreiben lassen welches ich langsam reduzieren kann.

jedenfalls muss ich auch erst mal die Verdauung in Ordnung kriegen damit ich überhaupt Vitamine usw. aufnehmen kann.

das ist bei mir eine lange und schwierige Geschichte und sehr komplex..

mich würde aber interessieren von welchem Forum du geschrieben hast, kannst mir auch per PN schicken wenn du magst

danke und liebe Grüße

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

DieDa2 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.01.13
Hallo Vera,

der Link wurde gelöscht, ich habe dir eine PN geschrieben.

Wenn du gleich erbrichst, kommt die Nahrung natürlich nicht in den Darm. Aber dann kann dein Körper auch keine Vitamine aufnehmen.
Die Krankenkassen haben übrigens auch Ernährungsberaterinnen, die sich inzwischen auch mit den Nahrungsmittelintoleranzen zumindest ein bisschen auskennen. Vielleicht könnt ihr zusammen dein Problem angehen.

Viel Erfolg wünscht DieDa2

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Lilie ist offline
Beiträge: 235
Seit: 19.03.08
Hallo Vera,

hast du schon mal einen Test auf Gastroparese (verzögerte Magenentleerung) gemacht? Es ist nämlich häufiger so, dass durch die längere Einnahme von magensäurehemmenden Medikamenten zu wenig Magensäure produziert wird und die Nahrung damit schwerer verdaut werden kann, also länger im Magen liegt als normal. Das erhöht auch den Druck im Magen. Ich hatte das Gleiche: starkes Untergewicht, geringe Nahrungsaufnahme, extremer Magendruck (mit dem normalen Völlegfühl nicht mehr vergleichbar), nur (zum Glück) eine Abneigung gegen Erbrechen. Wenn du eine verzögerte Magenentleerung hast, empfehle ich dir Iberogast oder MCP (verschreibungspflichtig).

Ansonsten hilft nur irgendwie das Druckgefühl aushalten (auch wenn man sich hundeelend fühlt) und dann müsste der Magen mit der Zeit wieder besser arbeiten (bei mir haben o. g. Medis unterstützend gewirkt).

Liebe Grüße und alles Gute!
Lilie

P.S. Mir wurde damals nach einem Atemtest auch eine Fi dagnostiziet. Später (nachdem die Gastroparese sich gebessert hatte), war der Fructose-Atemtest negativ.

Geändert von Lilie (10.04.13 um 16:41 Uhr)

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo liebe Lilie

also vor 2 Jahren wurde ein Brei Schluck Test gemacht, meinst du das ?
Da musste ich so einen dicken Brei schlucken und zur gleichen Zeit wurde
geröntgt und der Brei ging gut in den Magen, nur wurde ein "Angelhakenmagen" festgestellt, d.h. er hängt runter und deshalb dauert es ein bisschen länger bis das Essen weitergeleitet wird... Der Arzt sagte aber das wäre kein Grund zu erbrechen....

Im Augenblick ist es wieder sehr schlimm, hab seit dem Sommer 4 kg abgenommen bin grad bei 41,4 kg...

der Arzt der mir Domperidon verschrieben hatte, meint jetzt nur ich soll meinen Magenpförtner operieren lassen weil der nicht mehr zumacht...
Auf keinen Fall lass ich das machen...

lg


Optionen Suchen


Themenübersicht