FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

27.04.10 22:19 #1
Neues Thema erstellen
FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo Lillia,

also am Freitag abend hab ich es nach der Tablette ca. 3 Std. ausgehalten und ich war richtig happy aber dann musste es doch raus. und ich hab ca 5 mal nacheinander...und irgendwie war ich müde..

gestern früh wieder eine (10 mg) genommen und ich war darauf richtig müde und benommen und sie hat gar nichts gebracht. kam mir irgendwie vor wie betrunken...

also werd ich es heute nochmal probieren, nehme mal nur 1/2 Tablette vielleicht ist das besser. befürchte aber dass die Sucht bei mir schon zu stark ist.. ?

wie ist das bei dir ? was genau hast du ? weißt du was mich besonders nervt ? wenn ich sage dass ich keine typische bulimie habe, also NICHT abnehmen will, glaubt das keiner. ich bin nicht gerne so dünn ! möchte unbedingt zunehmen aber mir fehlt die Kraft dazu...leider...

LG Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Lillia ist offline
Beiträge: 37
Seit: 22.05.10
Hallo Vera !

Versuch`s weiter - nicht aufgeben !
Vielleicht hilft`s dir auch für den Anfang, kleine Portionen von leicht- und schnellverdaulichen Nahrungsmitteln zu essen. Ich mache das auch immer noch so - wenn ich merke, dass mein Magen wieder streikt und nicht richtig "vorwärts" arbeitet, esse ich lieber nur ein paar Salzkartöffelchen "ohne alles". Auch wenn mich das nervt, weil es a) nicht soooooo besonders gut schmeckt und ich b) auch unbedingt zu- und keinesfalls abnehmen möchte - und da trockene Kartoffeln nicht so sehr hilfreich für sind.....- habe ich für mich entschieden, dass das allemal in solchen Situationen besser ist, wenig und leicht zu essen, als sich eine gehörige Portion reinzuzwingen, die dann eh wieder raus muss.......oder?

Das, was du beschreibst, kenne ich nur zu gut. Ich hatte früher eine "echte" Bulimie, nach vielen Jahren aber dann den Ausstieg geschafft und war fast zwei Jahre lang völlig symptomfrei. Dann fing das an mit den heftigen Verdauungsbeschwerden an und damit auch das selbstinduzierte Erbrechen "aus der Not heraus". Ich hasse es, zu erbrechen, bin zwischenzeitlich nur noch ein Hungerhaken, bekomme Angst um mein Leben, wenn ich mich im Spiegel anschaue und habe Angst vor der Waage - nicht weil ich ein Gramm zu viel haben könnte, wie das bei einer Essstörung oft der Fall ist, sondern aus Panik schon wieder weniger geworden zu sein......meine derzeitige Symptomatik hat also auch nur noch herzlich wenig mit einer echten Bulimie zu tun. Aber genau wie bei dir hat mir das auch lange Zeit keiner geglaubt.

Momentan komme ich aber wieder viel besser zurecht. Meistens kommt es höchstens einmal pro Woche vor, dass ich mich übergebe. Ansonsten geht es mir mit dem Bauch besser, seit ich Domperidon und magenanregende Tröpfchen vom HP nehme, erst mal auf Schonkost gegangen bin und wie schon gesagt, im Zweifelsfall lieber ganz vorsichtig esse - wie eben Kartoffeln, Haferbrei, alles gut durchgekocht usw..Wenn es ein paar Tage gut geht, nehme ich nach und nach mehr Lebensmittel dazu. Zuerst Zucchini geschält und gekocht - wenn das klappt, Zucchini ungeschält und gekocht, mal etwas Leinöl, mal etwas Olivenöl. Gestern hatte ich sogar ein paar gröstete Kürbiskerne dazugenommen und es hat geklappt. Heute habe ich mal ein wenig Fenchel probiert - aber leider wieder Bauchschmerzen davon bekommen. Also erst mal wieder eine Stufe zurückgehen....
Aber auf die Art und Weise habe ich es geschafft, in den letzten zwei Wochen fast 2 Kilo zuzunehmen

Wie gehts dir denn damit körperlich? Ich glaube, ich an deiner Stelle würde nur noch auf dem Zahnfleisch kriechen, wenn ich mich nach jeder MZ übergeben würde......Nimmst du Nahrungsergänzungen oder ähnliches ?

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo Lillia,

super dass du zugenommen hast ! ich bin immer noch auf 41 kg. und ich esse den ganzen Tag ! ich esse aber einfach alles was mir schmeckt und nach was mir gerade ist...

ganz toll schmecken ja Pommes aber die bleiben ja eeeewig im Magen.. hab ich schon geschrieben dass ich eine Einweisung bekommen habe ? für die Klinik Roseneck am Chiemsee. Leider Wartezeit 8 bis 12 Monate... ich hoffe dass es schneller geht denn so lange kann ich nicht warten..

also mit dem Essen ist das bei mir so ne Sache. es bleibt ja gar nichts drin. ich esse z.B. gerne Haferflocken. aber nach ein paar Minuten muss das Zeug raus. ich denke das liegt an der Flüssigkeit. wenn ich zum Essen was trinke, geht es schneller....... aber nicht viel trinken ist ja auch schlecht !

wie machst du das mit dem Trinken ? wo lebst du eigentlich ? Deutschland ?

LG

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Lillia ist offline
Beiträge: 37
Seit: 22.05.10
Hallo Vera !

Oh weh - 41 kg ist natürlich ziemlich wenig. Wie groß bist du denn ?

Ich trinke möglichst nichts oder nur sehr wenig zum essen. Versuche immer ca. 1/2 Std. vor dem Essen ein Glas warmes Wasser zu trinken - soll ja die Verdauung anregen - und dann frühestens wieder 1-2 Stunden danach. Alles in allem komme ich so auf ca. 1,5 Liter pro Tag - und ich denke, das reicht mir

Liebe Grüße
Lillia

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
hi,
bin 157 cm groß.. und sehr dünn !

und du ?

was trinkst du sonst noch ? ich trinke auch spezi und cola und säfte mit wasser gemischt....

LG

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

mello123 ist offline
Beiträge: 123
Seit: 25.07.10
Hallo.
passt jetzt nicht ganz zum Verlauf des Gesprächs, aber ich denke erstmal, Spezi und so sind nicht gut für den Magen.
Ich würde versuchen, alles was Farbstoffe und Zusatzstoffe beinhaltet total zu vermeiden, da wenn der Magen schon angegriffen ist sehr sehr sensibel ist. War bei mir so als er entzündet war wegen unerkannter Glutenintoleranz.
Außerdem ist Kohlensäure ganz, ganz schlecht für einen empfindlichen Magen.

Außerdem kann ich Polenta(brei) empfehlen. Bei mir will mein Magen nichts drinbehalten wenn ich zuviel histaminhaltiges gegessen habe. Süppche mit reisnudeln, polenta, Fencheltee..

Ich denke ich kann diese Erleichterung nach dem Erbrechen nachvollziehen, aber man muss einfach hart bleiben.. ich weiss nicht sehr hilfreich

achso, und was ich noch sagen wollte. ich habe, weil ich anscheinend auch solche symptome habe, tabletten gegen Reizdarm bekommen. sie helfen mir unglaublich gut. ich habe oft undefinierten druck im bauch und links unten immer die gleichen schmerzen. Das wurde bei Darmspiegelung untersucht, alles gut, deswegen dieser Ansatz. ich nehme sie nur wenn mich mein bauch sehr nervös macht und dann hilft es tollerweise.
das du vielleicht so ein Reizdarmsyndrom hast?
Naja, ich kenne mich viel weniger aus mit den ganzen Tabletten als meine Vorredner, und wahrscheinlich hast du das schon lange hinter dir zu schauen..

meine Glutenintoleranz kann nicht nachgewiesen werden, aber wenn ich gluten zu mir nehme bläht sich mein bauch und ich habe krasse schmerzen.. mein internist (Magen darm) meinte er kenne solche fälle und dass es patienten dann einfach doch viel besser geht nach so einer Diät.. sowas schon mal ausprobiert?

also, auf jeden fall kohlensäure weglassen

Hoffe du denkst nicht, dass ich das nicht ernst nehme weil ich so allgemeine Tipps gebe. Ich bin auch extrem dünn (180cm,52kg) und nehme nicht zu bzw nach histaminattacken stark ab.. wenn ich sport mache und mich sehr gesund ernähre schaffe ich meine 3 bis 4 kilo in stressfreien zeiten zuzunehmen

Ich habe auch KPU, nach der Behandlung davon habe ich mich besser gefühlt..

Naja ist die Frage ob das Druckgefühl eben nur noch vom Magen oder schon psysisch bedingt auftaucht..

Auf jeden Fall alles Gute und viel Kraft!!

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo mello123,

danke für die mail. Ich nehme gerne alle Tipps an ! Mit der Kohlensäure hast du recht, ich weiß es ja... schäm...

aber ich hasse Wasser und ich trinke vieeel zu wenig. Da trink ich zwischendurch einfach ein Spezi damit wenigstens was Flüssiges rein kommt.

Werd mir das trotzdem mal zu Herzen nehmen !!!!

Liebe Grüße

Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo an alle !

ich bin total happy hab heute endlich meinen vorläufigen Termin in der Klinik Roseneck bekommen !!!!!!!!!! erst hieß es 10 monate, aber da ich nochmal angerufen habe und gesagt hab dass ich in 10 monaten tot bin.... ich kann einfach nicht mehr so weiter leben....

also neuer termin: mitte bis ende oktober !!!!

ich bin es echt leid: aufstehen, kopfschmerzen, brechen, schmerztabletten, essen brechen essen brechen, schmerztabletten, brechen......

das ist kein Leben mehr...

und nach der Kur darf ich mir wieder einen Hund holen

ach wie toll.....

LG Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo meine Lieben,

bin wieder da ! war 7 Wochen in der Klinik Roseneck am Chiemsee.. hab sehr viel gelernt, bin ganz stolz dass ich den Druck meistens aushalten kann. hab 2 kg zugenommen und freu mich riesig. Ich habe auch den Befund: Atypische Anorexia nervosa mit Erbrechen..
na ja, ich hab dort viel Gemüse gegessen und wichtig war auch das regelmäßige Essen. Muss das zuhause auch so weiterführen. Ich frühstücke jeden Morgen, das hab ich vorher nicht gemacht.
Den Druck im Magen halt ich tagsüber gut aus. Abends ist es schwer weil ich da auf der Couch sitze und wenn es drückt, muss es raus. da bin ich noch nicht stark genug. das schlimme ist auch, dass es ca. 2 Stunden nach dem Essen am Schlimmsten ist... manchmal meine ich mein Magen arbeitet überhaupt nicht. Das Essen liegt einfach da.. ich nehme seit 2 Monaten MCP Tropfen nach dem Essen. Kann nicht sagen ob es hilft.. eher nicht..

jedenfalls muss es weiter nach oben gehen mit dem Gewicht, möchte nochmal versuchen, schwanger zu werden (hab ja letztes jahr mein baby in der 9. SSW verloren) und im Januar kommt mein neuer Hund aus einem Tierheim auf Tenneriffa..

ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ganz viel Gesundheit und Glück und hoffe ihr meldet euch mal und erzählt wie es euch so geht !

LG Vera

FI, LI und Brechsucht! Bitte helft mir !

Vera68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 233
Seit: 23.03.10
Hallo, wollte mich mal wieder melden..

bin leider wieder .. oder immer noch .. an der gleichen Stelle wie letztes Jahr.
nehme noch amioxid gegen die Schmerzen und breche alles wieder, sogar Wasser...

und niemand der mich versteht oder helfen kann.. wie soll ich denn nur aufhören zu brechen. da mein magenpförtner kaputt ist brauch ich mich nur nach vorne zu beugen..und weg...

kennst das jemand ? mein internist meint ich sollte das operieren lassen aber
der Chirurg bei dem ich war hat gesagt in meinem fall ist es schwer weil der Druck im Magen nach einer OP noch schlimmer werden kann..

LG Vera


Optionen Suchen


Themenübersicht