Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?

08.02.09 10:32 #1
Neues Thema erstellen

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Liebe Leser.
In einem anderen Thread stellt Shelley die berechtigte Frage nach der Gefahr, die von Diskussionen über Drogen ausgeht.
Ist es sinnvoll, Informationen über Drogen zu posten?
In welchem Umfang ist es angebracht?
Wird eventuell dadurch erst recht die Neugierde von Jugendlichen geweckt?
Gerne lese ich eure Meinungen dazu!
Liebe Grüsse, Sine

Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?
Männlich Bodo
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Wird eventuell dadurch erst recht die Neugierde von Jugendlichen geweckt?
Welche Jugendlichen?

Schau mal in die "Jugendecke", da schrieben glaube ich maximal 3 Teenies.
Ansonsten ist die Rubrik Sammelbecken von Menschen (mich eingeschlossen),
die nicht mehr ganz taufrisch sind.

Ansonsten ist Aufklärung immer wichtig, wenn sie nicht mit dem erhobenen
Zeigefinger erfolgt aber auch deutlich auf faktische Gefährdungen hinweist.

Neugierde wecken die Tennies - von uns unbeobachtet - untereinander,
dann kann Mama und Papa schon froh sein, wenn das Kind Fragen stellt.

Ganz klar: Nicht fahrlässig. Schweigen ist grob fahrlässig.


LGB

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Liebe Leser.
In einem anderen Thread stellt Shelley die berechtigte Frage nach der Gefahr, die von Diskussionen über Drogen ausgeht.

1. Ist es sinnvoll, Informationen über Drogen zu posten?
2. In welchem Umfang ist es angebracht?
3. Wird eventuell dadurch erst recht die Neugierde von Jugendlichen geweckt?

Gerne lese ich eure Meinungen dazu!
Liebe Grüsse, Sine


ich fass mich ultrakurz:

1. Wer etwas schreiben möchte, der tut das. Wer es nicht möchte, der läßt´s.
2. In dem Umfang, der sich auf natürliche Weise ergibt.
3. Unsinn

LG
Gina

Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Vielen Dank für eure deutlichen Aussagen!
Ich selber bin auch absolut dafür, dass hier im Forum über Drogen geschrieben wird.
Ich möchte zum Beispiel Informationen für besorgte Eltern bieten.
Dazu gehört nicht nur, was es für Drogen gibt und die Binsenweisheit, dass die gefährlich sind.
Die Leser sollen auch wissen, was die Faszination von Drogen ausmacht, warum ein Mensch die Finger nicht davon lassen möchte. Hintergrund - und Insiderinformationen gehören dazu, sowie Erfahrungsberichte.
Nur so können Eltern gut vorbereitet in Gespräche mit ihren Kindern gehen.
Liebe Grüsse, Sine

Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?

fastsuchtfrei ist offline
Beiträge: 39
Seit: 30.01.09
hllo,

die meisten die sich den drogenkonsum an den den nagel gehängt haben, helfen den jugendlichen gerne oder den eltern das es nicht zu viel schaden nimmt.

weil ich an den partys meist einer der ältesten war kammen sie immer zu mir und fragten zuerst, welche wirkung und was passiert mit welcher mischung.

kann nicht mehr viel über wirkungen sagen da sich die pillenzusammensetzung immer wieder ändert.

aber helfe gern wenn ich kann.

hab momentan eine kollegin die den enzug macht die wurde zuerst falsch behandelt, hab sie fast verloren deswegen.

nun jetzt hatt sie ein tageskonsum von 7-8 g o herabgesetzt ohne medikammente. (drogenersatzt)

hab sie besucht und gesehn das sie wieder lebensmut hatt sie will nun wirklich eine lehre machen wie ich ihr vorgeschlagen hab, und geht in ein betreutes wohnen.

lg

Über Drogen diskutieren im Forum - ist das fahrlässig?

fastsuchtfrei ist offline
Beiträge: 39
Seit: 30.01.09
Zitat von fastsuchtfrei Beitrag anzeigen
hllo,

die meisten die sich den drogenkonsum an den den nagel gehängt haben, helfen den jugendlichen gerne oder den eltern das es nicht zu viel schaden nimmt.

weil ich an den partys meist einer der ältesten war kammen sie immer zu mir und fragten zuerst, welche wirkung und was passiert mit welcher mischung.

kann nicht mehr viel über wirkungen sagen da sich die pillenzusammensetzung immer wieder ändert.

aber helfe gern wenn ich kann.

hab momentan eine kollegin die den enzug macht die wurde zuerst falsch behandelt, hab sie fast verloren deswegen.

nun jetzt hatt sie ein tageskonsum von 7-8 g o herabgesetzt ohne medikammente. (drogenersatzt)

hab sie besucht und gesehn das sie wieder lebensmut hatt sie will nun wirklich eine lehre machen wie ich ihr vorgeschlagen hab, und geht in ein betreutes wohnen.

lg
Die Kollegin die ich hier angesprochen habe ist nun leider verstorben.

an der Luzerner Fasnacht wollte sie das ich mit komme, nun da ich in der Zeit auch heute grosse ansamlungen von Menschen meide, ging ich natürlich nicht mit. Sie ging dann zu einem Bekannten nach hause um zu schlaffen wass sie nicht konnte, durch den Alk den sie in rauen Mengen getrunken hatte verwechselte sie die Medis die herum lagen mit einem harmlosen Schlafmdei, was dadurch ihren Tod verursacht hatte.

Sehr tragisch da sie wirklich kein Konsum mehr hatte. Ihre Pflege eltern kammen dann zu uns und sagten sie sei verstorben.

Ich weis warum sie verstorben ist weil ich die person kannte bei der sie schlafen wollte.
Diese Person ist dann ein par monate später an einer überdosis gestorben.

ich bin darüber hinweg gekommen mit Konsum alkrückfall und mit einer anzeige da ich mit der polizei eine schlägerei im rausch angefanen habe, bin froh seit dem Trinke ich ab und zu" wirklich ab und zu ein 2 Bier dann ist schluss. hab auch raus gefunden das mich das Bier aleine schon ineinen Agressiven Zustand versezt.


Optionen Suchen


Themenübersicht