"Der unvergleichlich komfortable Drogenentzug"

05.10.08 10:05 #1
Neues Thema erstellen
"Der unvergleichlich komfortable Drogenentzug"

Caitleen93 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 20.11.10
@Fc 1963: ich gehöre nicht zum Team, ich habe dort eine gute Freundin kennen gelernt, die hat nach 6 Jahren vom Meta entgiftet, hatte es natürlich einfacher wie ich weil auch nicht so hoch dosiert , aber wir haben heute noch Kontakt und sind derselben Meinung, das war die beste Entscheidung. Ich zahle zwar insgesamt 2 Jahre die raten zurück, aber ich arbeite wieder als krankenschwester, mittlerweile bin ich in der Studie an der Uni und Texte die neuen medis gegen die hep c und somit gehört die auch bald der Vergangenheit an, kam ich auch nur rein weil ich clean bin, dank nescure, das ist einfach so und keine verarsche, aber das muss wohl jeder selbst für sich raus finden, ich finde deine Meinung hier zwar nicht gut, aber kann sie nachvollziehen, es hört sich auch unglaublich an, aber ich schwöre auf meine Kinder, es ist alles so wie ich geschrieben habe und heute geht es mir richtig gut und es wird jetzt noch besser, wenn die hep noch weg ist...freu
GLG an alle, caitleen
No risk, no fun

"Der unvergleichlich komfortable Drogenentzug"

Franzzz ist offline
Beiträge: 1
Seit: 27.01.13
Hallo Ihr da draussen,
ich denke FC1963 hat da leider recht - reines Propagandamaterial. Habe mich auch mal für diese Methode interessiert, IHR MÜSST NUR DAS kleingedruckte (AGB) DER SEITE LESEN:
§ 10 der AGB: Es wird keine Diagnose zugesichert, es wird keine Heilungen (=Wirkung der Methode) zugesichert. Die sog. "Seminarteilnahme" ersetzt KEINENFALLS ärztliche oder therapeutische Behandlung.
Was soll's denn dann????????????????????????????????? 2000 Tacken für Nichts???

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
"Der unvergleichlich komfortable Drogenentzug"

Caitleen93 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 20.11.10
Zitat von Franzzz Beitrag anzeigen
Hallo Ihr da draussen,
ich denke FC1963 hat da leider recht - reines Propagandamaterial. Habe mich auch mal für diese Methode interessiert, IHR MÜSST NUR DAS kleingedruckte (AGB) DER SEITE LESEN:
§ 10 der AGB: Es wird keine Diagnose zugesichert, es wird keine Heilungen (=Wirkung der Methode) zugesichert. Die sog. "Seminarteilnahme" ersetzt KEINENFALLS ärztliche oder therapeutische Behandlung.
Was soll's denn dann????????????????????????????????? 2000 Tacken für Nichts???
Ich habe geschafft das ist Fakt.....

"Der unvergleichlich komfortable Drogenentzug"

Jacky17 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.02.18
Hat jemand Erfahrung mit Klinik Worobjev in Belgrad?


Optionen Suchen


Themenübersicht