Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

21.02.18 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Egal (Sorry liebe Moderatoren, versuche in den PM‘s immernoch rauszukriegen wie das editieren geht)..
Habe heute angefangen mit der Einnahme von meinen übrigen Vitaminen (Arzt hatte Mängel festgestellt von Zink, Magnesium, Mangan) sowie Vitamin D und OPC (Traubenkernextrakt).
Wollte San Pellegrino nehmen, aber lasse das lieber weg. Habe eh DF, der Körper reinigt sich auch so �� ��
Unglaublich, zwei Tage für nix Energie, bin gespannt ob es bessert mit meinem Plan und den Tipps, aber bin guter Dinge
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Kann ja wohl nicht wahr sein, dass ich den Änderungsbutton trotz Anleitung nicht finde - werde ja wohl hoffentlich nicht verarscht, und es geht gar nicht??

So, genug gepostet für heute..
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Bei Suchtverhalten kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich mit einem Suchtverhalten (Medikamentensucht, Spielsucht, Wettsucht uvm.) aufhören möchte, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 18.03.16
Wenn du eingeloggt bist, befindet sich rechts neben deinen Einträgen die Schaltfläche 'Ändern'. Da kommst du dann auf ein Eingabefeld, wo du deinen Eintrag ändern oder löschen kannst. Das funktioniert aber nur eine gewisse Zeit lang, nach 24 Stunden oder so kann man nichts mehr verändern.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Danke MaxJoy, den zeigt es definitiv bei mir nicht an. Bin das grade am abklären mit einem Modi

****

Sooo, heute bin ich definitiv besser drauf, körperlich sowie geistig, als die letzten Tage. Habe auch wenigstens ab späterem Nachmittag motiviert Sachen erledigt.
Gibt ab sofort keine Fructose mehr (bei Gemüse werde ich erstmal nicht streng sein bzw nehmen was mir passt - wenn ich auch da noch hingucken muss, grrrrr ;(), heute gabs (nach zwei Kaffe‘s mit Rahm und Stevia) mein selbst zusammengemischtes, glutenfreies, Müsli statt mit Apfel o.ä.mit Baobab. Baobab heilt ganz nebenher auch meinen armen Darm Und gibt einen fruchtigen Geschmack. Habe gegoogelt, sollte gut sein auch bei Fructosesensitivät.
Abends vorhin Zucchinistreifen mit Eiern und etwas Käse (und meinem geliebten OmegaÖlMix). Nom nom nom

Morgens auch heut Vitaminchen und OPC.
Ja, so fühlt sich das Leben wieder lebenswert an, hihihi...
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Aaargh, plötzlich habe ich Kopfdrücken und etwas Schmerzen in den Schultern (mit letzterem fing es an).
Dachte zuerst, weil ich noch einen Tisch bemalt habe ich dabei teilweise meinen Arm lange hochhalten musste für den unteren/inneren Teil des Tischchens, aber die Kopfschmerzen...
Wobei Zucchini, Käse und Eier ja kein Problem sein sollten.
Könnten auch Entgiftungerscheinungen sein *hoff*
Der Schnupfen (nahm heute noch kein Antihystamin, aber soeben dafür eines) könnte auch Schuld sein. Und Entsäuern schadet auch nicht. Nehme später meine Basentabletten, und danach plane ich öfters am Tag oder Abends einen Basentee zu machen.
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Sooo, es geht los, ich habe nichts mehr zu kiffen
Denke, das komisch wachmachende Zeug zuletzt (hatte aber zum Glück genau genug, dass ich genau 1Mini-J hatte vor dem Schlafen um nicht die ganze Nacht fit zu sein). Den Rest nutzte ich, um in meinem Haushalt noch paar Sachen nachzuholen während dem Rauchen (noch nie ein Gras gehabt, das derart wach machte, aber denke es half mir beim aufhören, da ich jetzt die Dröhnung nicht mehr „brauche“ vor dem Schlafen).

Mein Körper ist eindeutig am Entgiften, meine Haut (die sonst eher trocken und rein ist) sieht von nahem aus wie ein Streuselkuchen, etwas Dünnpfiff gab‘s nach dem Essen auch.

Habe heute einen halben Riesentopf voll Currysuppe gekocht (Zwiebeln, Zucchini, Knoblauch, wenig Kokosmilch, rote und gelbe Peperoni und Gewürze/Kräuter, leider etwas Reismehl in der Mischung die nicht wie üblich vom
Inder war).
Sollte es tatsächlich die Fructose sein, wären Zwiebeln ja nicht so gut. Benutze wenn möglich immer rote seit eh und je, die sind ja ein wenig wie die empfohlenen Schalotten *mirjedenfallseinbild*
Kann mir aber nicht vorstellen ohne Zwiebeln und die Gemüse die ich mag (Kohl soll auch nicht gut sein!?) zu leben, da sterbe ich lieber 😢 Oder lebe mit Gepupse 😂
Vielleicht kommt der ganze Mist auch tatsächlich nur von meinem blöden hochgradigen HSP.
Dann wäre mein Problem keine wirkliche Allergie, sondern der ganze jahrelange Stress, und zu viel von dem Gluten (Weizen und co hat heute 30-60mal Gluten als natürlicherweise), extreme Reaktionen auf polierte Waren wie Reis und Zucker (bei meinem Lieblingsasiaten habe ich immer trotz grossen Portionen schnell wieder hunger)...Auch z.H.musste ich auf VK-Basmati umsteigen, da der „normale“ poliert und somit schlecht ist. Bekomme dann auch Gier auf Süsses und sonst nicht.
Mein allergischer Schock nach dem Cupcake war auch während einer sehr stressigen Beziehung..
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 18.03.16
Zitat von Butterflyeffex Beitrag anzeigen
Kann mir aber nicht vorstellen ohne Zwiebeln und die Gemüse die ich mag (Kohl soll auch nicht gut sein!?) zu leben, da sterbe ich lieber 😢 Oder lebe mit Gepupse 😂
Vielleicht kommt der ganze Mist auch tatsächlich nur von meinem blöden hochgradigen HSP.
Man kann durchaus testweise mal auf sein Lieblingsgemüse verzichten, ohne gleich zu sterben. Was gut ist und was nicht, ist sehr individuell, deswegen sind Aussagen wie 'Kohl ist schlecht' und ähnliches mit Vorsicht zu genießen. Es spielt auch eine Rolle, in welchem Zustand der Darm gerade ist. Ein gereizter oder entzündeter Darm verträgt vieles nicht, was sich aber schnell wieder ändern kann.

Am besten fährt man, wenn man bei der Darmsanierung eine Zeitlang möglichst einfach isst, so Richtung Babynahrung ohne scharfe Gewürze, Geschmacksverstärker und anderen verdächtigen Kram. Wenn sich der Darm dann wieder erholt hat (keine Blähungen, normaler Stuhlgang etc.), kann man nach und nach die restlichen Lebensmittel dazu nehmen und austesten.

Ob deine Hochsensibilität schuld an den Verdauungsproblemen ist oder umgekehrt, ist die spannende Frage. Warten's wir ab, wie sich die Dinge entwickeln ...

Also gute Besserung!
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

Butterflyeffex ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 21.02.18
Ach ja, das Wichtigste in meiner Suppe vergass ich aufzuzählen: orangenfarbene Linsen.

***

Mein Hauptgemüse seit Ewigkeiten ist Zucchini, und die soll ja für alle verträglich sein. Jetzt hauptsächlich weiter nur noch Zucchini zu essen wäre weder gesund noch gescheit, zu einseitig auf Dauer.
Ich weigere mich bei Gemüse auf mehr zu achten, als auf Pestizide, deutlicher gesagt. Ich denke nicht wirklich, dass ich sterbe
Bzw sollte ich von Gemüse sterben, wäre es mir das wert! ��
Babynahrung? Never �� Meine Currysuppe heute und ähnliches werden im Magen nach dem Schlucken von selbst zu (gewürzter) Babynahrung
Abgesehen davon, ich muss zusehen, dass ich einigermassen Vitamine reinkriege, ich war lange Zeit sehr krank (nicht wichtig, was). Ich glaube nicht, dass ich mit Gemüsen krank werde, darum zweifle ich auch etwas an der Fructose/Sorbit-Allergie (die sich angeblich auch bei Gemüse bemerkbar macht).
Und sollten mal etwas pupsen die Folgen sein, sowie sonst etwas kleines wie kurzes Kopfdrücken, kann ich sehr gut damit leben (ich muss nicht so oft pupsen wie es jetzt rüberkommt) Denke, ein Stück weit ist das normal, wenn der Darm und die anderen Organe aktiv sind.
Sachen mit Gluten werde ich weiterhin meiden. Könnte wirklich auch sein, dass Nachwirkungen von dem die Schuld an den letzten Tagen sind. Immerhin habe ich bereits (wer würde es erahnen?) in POMMESGEWÜRZ Gluten herausgespührt, und sogar die Restaurantmitarbeiter waren erstaunt, dass man sowas macht, als sie es auf meine Aufforderung es zu überprüfen feststellten. Denke nicht, dass da auch noch Fructose reingemischt war.
Früchte machen mich sowieso nie satt, deswegen lohnt sich der Verzicht so oder so.

Das Hsp ist ärztlich und psychologisch abgeklärt und nicht irgend eine Fantasie von mir. Und vermutlich habe ich das durch etwas, was meine Mutter tat und ich hier auch nicht erwähnen will.
Es wird bleiben, Allergien oder weiss der Geier hin oder her. Aber geht super, wenn man gesund lebt. Darum auch weiss ich, dass Gemüse kein Problem sein kann, ich hatte nie schlechte Zeiten wenn ich bei der Ernährung etc streng genug war.

Danke für‘s „gute Besserung“! Dir einen schönen Abend, MaxJoy

Gottchen, ich merke wie mich heute gewisse Sachen im Internet etwas nerven. Kann das grade nicht brauchen, dass herumgewerweist wird ohne Hand und Fuss.
Ich muss meinen Sachen auf den Grund gehen und mich nicht auch noch herumschlagen mit Leuten, die irgendwas völlig anders auffassen und einem dann als Wahrheit verkaufen wollen.
Bin dann mal weg und werde berichten wie es war.
__________________
Liebe Grüsse 👋😀

Geändert von Malve (17.04.18 um 17:47 Uhr) Grund: Beiträge zusammengelegt

Venlafaxin nehmen, aber aufhören kiffen (soll ganz übel sein)

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 18.03.16
Du musst nicht auf alle Beiträge sofort antworten, insbesondere wenn du genervt bist. Früher, als ich noch ein Wutzwerg war, habe ich auch öfters lange böse Briefe geschrieben, das tut gut, um den Ärger loszuwerden. Allerdings habe ich sie nicht sofort abgeschickt, sondern erst eine Nacht drüber geschlafen und mir das Ganze am nächsten Tag dann noch mal durch den Kopf gehen lassen. Abgeschickt habe ich im Endeffekt keinen einzigen dieser Briefe. Gott sei Dank!

Die Diagnose 'unheilbar' ist sehr bequem und obendrein hochlukrativ für die Doktoren. Wer das für sich akzeptiert, wird in seinem Krankheitszustand verharren und lebenslang behandlungsbedürftig bleiben. Meine Neurodermitis z. B. wurde mir auch als unheilbar verkauft, was zur Folge hatte, dass ich 30 Jahre lang fleissig Kortisonsalbe geschmiert habe und gar nicht auf die Idee kam, nach den Ursachen zu suchen. Heute habe ich keine Neurodermitis mehr, soviel mal dazu. Die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln ist geblieben, aber ich kenne meine Schwächen nun und kann damit umgehen.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.


Optionen Suchen


Themenübersicht